Speicherplatz (minimal)

Transfervolumen (minimal)

Anzahl Domains inkl.

Anzahl Datenbanken inkl.

Zufriedenheit

Sterne oder mehr

Kosten

(maximal pro Monat)

Status

Anzeige

Features

Betriebssystem

Server

Anwendungen

Scripting

Control-Panel

Server-Standort

Extras

Bezahlmethode

Apache Webhosting Vergleich

FILTER:
Speicherplatz (minimal): 1 GB
Transfervolumen (minimal): 100 GB
Anzahl Domains inkl.: 1 Stück
Anzeige: 1 Angebot pro Anbieter


Zurück zum Webhosting-Vergleich

10 von 20 Angeboten.*
Special10G+ (max. Laufzeit 12 Monate) von Web-Service4U
 10 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
0 Tage Kündigungsfrist
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate

TOP-Features:

0€ Setup
0 Tage Kündigungsfrist
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate
iNET.WebPack von iNETsolutions.de
 1 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
6 Tage Kündigungsfrist
SSD
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate
Privat Mini von Webspace4All
 1 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate
Einsteiger-Paket von Webspace-Verkauf.de
 2 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
SSD
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate
Webhosting Start V2.0 von DM Solutions e.K.
 20 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

SSD
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
SSD
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate
ProfiWeb S von Luminea IT Services GmbH
 10 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
SSL
1 Domains
Traffic-Flatrate
Webhosting 6.0 M von VCServer Network OHG
 25 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
SSD
SSL
Grünes Hosting
1 Domains
Traffic-Flatrate



* Bei hosttest.de ist lediglich eine Auswahl von Webhostern zu finden.

Apache Webhosting - das Rückgrat des Internets

Welche Besonderheiten stellt ein Apache Webhosting?

Die Ursprünge des Apache Webservers reichen bis in die Anfänge des heutigen Internets zurück. Die erste Veröffentlichung des nach Open Source lizenzierten Programms erfolgte im Jahre 1995. Durch seine modulare Bauweise und seine hohe Flexibilität errang Apache innerhalb von zwei Jahren einen Marktanteil von über 40 Prozent, den die Software seitdem halten kann. In Spitzenzeiten diente sie als Basis für mehr als drei Viertel aller Webserver im Internet. Apache Webhosting hat dazu beigetragen, einige neue Standards zu etablieren - beispielsweise die einfache Konfiguration von Umleitungen oder der Passwortschutz über Dateien mit .htaccess. Diese geben dem Nutzer ein einfaches und sehr mächtiges Werkzeug, um ihre Installation zu konfigurieren und Optionen zu nutzen, die sonst nur einem Administrator zur Verfügung stehen.

Verursacht ein Apache Webhosting deutliche Mehrkosten?

Der Einsatz des Apache Webservers verursacht wegen seiner freien Abgabe nach Open Source keine Mehrkosten. Die Software gehört zu einer der Pioniere der Szene und wird unter einer eigenen Lizenz verbreitet, die als Vorbild für zahlreiche Projekte gilt. Es existieren einzelne Gratisanbieter, die auf Apache Webhosting aufbauen - allerdings gehen diese mit erheblichen Einschränkungen wie dauerhaften Werbeeinblendungen einher. Allerdings gilt Apache auch beim Webhosting nach wie vor als Standard und verursacht dementsprechend keine zusätzlichen Kosten.

Wie verbreitet ist das Apache Webhosting?

Bis auf wenige Ausnahmen nutzen alle Provider mit Linux Servern in der Regel Apache Webhosting für ihr Standardpaket. Die Gründe dafür sind vielfältig - eine einfache, individuelle Konfiguration für den Hoster wie für den Nutzer, hohe Sicherheit, kostenlose Verfügbarkeit und eine ausgezeichnete Integration in die Umgebung. Fall keine weiteren Informationen zur Verfügung stehen, handelt es sich fast immer um ein Apache Webhosting - schon allein, um die Kompatibilität von bestimmten Konfigurationen oder Plug-ins über .htaccess-Dateien zu gewährleisten und Fehleinstellungen zu vermeiden.

Welche positiven und negativen Auswirkungen hat ein Apache Webhosting?

Vorteile:
  • Sicherer, stabiler und zuverlässiger Webserver
  • Sehr umfangreicher Support durch öffentliche Communities
  • Einer der ältesten Webserver im Internet
  • Vollständige Kompatibilität mit .htaccess Dateien
  • Hohe Verfügbarkeit bei unterschiedlichen Providern
  • Modulare Bauweise für verschiedene Umgebungen
  • Leistungsfähig und durch Nutzer konfigurierbar

Nachteile:
  • Performance lässt bei massiven Anfragen nach
  • Fehlerhafte Konfiguration kann Sicherheit beeinträchtigen
  • Optimierung muss durch den Provider erfolgen

Bieten sich neben Apache Webhosting weitere Möglichkeiten an?

Es existieren alternative Webserver, die sich für spezielle Verwendungen anbieten. Die populärsten sind mit Sicherheit NGINX oder das von Microsoft verwendete IIS. Beide bieten unter bestimmten Umständen Vorteile wie die höhere Performance, die beispielsweise NGINX bei zahlreichen parallelen Verbindungen entwickelt. Allerdings stehen diese auch entsprechende Nachteile gegenüber - alle voran die sehr hohe Flexibilität und die Modularität von Apache, die von keiner anderen Software erreicht wird. Aus diesem Grund bieten sich die Alternativen in erster Linie für bestimmte und genau definierte Umgebungen an, während Apache Webhosting die erste Wahl für Webseiten mit großer Kundenzufriedenheit, einem öffentlichen Support und einer individuellen Betreuung bietet.