Speicherplatz (minimal)

Arbeitsspeicher (minimal)

Anzahl Kerne (minimal)

Transfervolumen (minimal)

Status

Zufriedenheit

3 Sterne oder mehr

Verwaltungssoftware

Virtualisierung

Betriebssystem

Server Standort

Anzeige

Extras

XEN VServer im Vergleich

FILTER:
Speicherplatz (minimal): 20 GB
Arbeitsspeicher (minimal): 1 GB
Transfervolumen (minimal): 100 GB
Zufriedenheit: 3
Anzeige: 1 Angebot pro Anbieter


Zurück zum V-Server-Vergleich

5 von 5 Angeboten.*
Linux XEN 5.0 S von VCServer Network OHG
 20 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 1 GB
Arbeitsspeicher
 2
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Linux vServer S von IP-Projects GmbH & Co. KG
 50 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 2 GB
Arbeitsspeicher
 1
Kern

TOP-Features:

0€ Setup
14 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Xentos START 2015 von Luminea IT Solutions Ltd.
 60 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 1 GB
Arbeitsspeicher
 1
Kern

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Traffic-Flatrate
vServer Basic V3.0 von DM Solutions e.K.
 60 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 1 GB
Arbeitsspeicher
 6
Kerne

TOP-Features:

Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
vServer Easy von Syhost
 30 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 1 GB
Arbeitsspeicher
 1
Kern

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate



* Bei hosttest.de ist lediglich eine Auswahl von Webhostern zu finden.

XEN vServer

Was ist ein XEN vServer?

XEN ist eine freie Virtualisierungslösung, die an der Universität Cambridge entwickelt und heute vom US-amerikanischen Unternehmen Citrix vertrieben und weiterentwickelt wird. Als Typ 1 Hypervisor benötig XEN kein zuvor installiertes Betriebssystem, ist aber in einigen großen Linuxdistributionen bereits vorhanden oder kann nachinstalliert werden. XEN startet virtuelle Maschinen in Domänen. Für diese Domänen sind weder die anderen Maschinen noch der Wirt sichtbar. Dabei weist XEN jeder Maschine virtuellen Speicher zu, die sie so nutzen kann, als wäre sie der einzig laufende Prozess auf dem Wirtssystem. Durch diese exklusive Speichernutzung in einem gesonderten Adressraum sind XEN vServer sehr performant und äußerst effizient im Vergleich zu anderen Lösungen.

Wie teuer ist ein XEN vServer?

Die Realisierung eines virtuellen Servers mit XEN ist recht preisgünstig, allerdings schwanken auch hier die Preise in Abhängigkeit von RAM und Speicherplatz. Einsteigerangebote mit geringem RAM und wenig Speicherplatz sind schon zu Preisen unter fünf Euro im Monat zu bekommen. Und auch für leistungsstärkere vServer muss der Kunde selten über 100 Euro pro Monat kalkulieren. Einrichtungskosten fallen in der Regel keine an, können aber im Einzelfall bis zu 10 Euro betragen. Bei sehr günstigen Angeboten kann der monatliche Traffic beschränkt sein. Hier gilt es, die eigenen Ansprüche genau mit den Angeboten aller Anbieter abzugleichen und zusammen mit dem Kostenrahmen in eine vernünftige Relation zu setzen.

Wer bietet XEN vServer an?

XEN ist eine sehr weit verbreitete und kostengünstige Virtualisierungslösung, sodass das Angebot für XEN vServer sehr groß ist. Sehr günstige Angebote, die gleichzeitig eine große Auswahl an Betriebssystemen erlauben, kommen beispielsweise von VCServer Network OHG oder Metalliance ISP Systems e.k. Sehr hochpreisige, allerdings auch sehr leistungsstarke vServerangebote finden sich beispielsweise bei der DomainFactory oder bei Host4Free LimTec.

Welche Vor-und Nachteile hat ein XEN vServer?

Die Realisierung eines virtuellen Servers mit XEN bringt einige Vor- und Nachteile mit sich. Zu den Vorteilen gehören:
  • XEN ist Open-Source-Software
  • unkompliziertes Setup
  • Unterstützung zahlreicher Gastbetriebssysteme
Als Nachteile von XEN können folgende Punkte angesehen werden:
  • recht kleines Ökosystem im Vergleich zu Konkurrenzprodukten
  • XEN verfügt nicht über ein WEB-GUI

Welche Alternativen zu einem XEN vServer gibt es?

XEN ist ein nativer Typ 1 Hypervisor, der ohne vorherige Betriebssysteminstallation auskommt. Als Alternative können also alle Hypervisoren mit ähnlicher Technik gelten, wie zum Beispiel VMWare vSphere oder Proxmox_VE."