Speicherplatz (minimal)

Arbeitsspeicher (minimal)

Anzahl Kerne (minimal)

Transfervolumen (minimal)

Kosten

(maximal pro Monat)

Status

Zufriedenheit

Sterne oder mehr

Verwaltungssoftware

Betriebssystem

Server Standort

Anzeige

Bezahlmethode

Extras

Plesk Root Server im Vergleich

FILTER:
Speicherplatz (minimal): 50 GB
Arbeitsspeicher (minimal): 2 GB
Transfervolumen (minimal): 100 GB


Zurück zum Server-Vergleich

10 von 100 Angeboten.*
RS GASTHÖRER (4 vCores / 1000 GB HDD / 24 GB Ram) von Campusspeicher GmbH
 1000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 16 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Ryzen Pro Server - SSD von webtropia.com
 240 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 32 GB
Arbeitsspeicher
 8
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Ryzen Pro Server von webtropia.com
 2000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 32 GB
Arbeitsspeicher
 8
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
L-16 von 1&1 IONOS SE
 1000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 16 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Managed Server
Kaby Lake Server - SSD von webtropia.com
 240 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 32 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Dedicated Server 6-Core von Contabo GmbH
 2000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 24 GB
Arbeitsspeicher

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Traffic-Flatrate
Kaby Lake Server von webtropia.com
 2000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 32 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Empfehlung der Redaktion
Anzeige L-16 SSD von 1&1 IONOS SE
 480 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 16 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Managed Server
L-32 von 1&1 IONOS SE
 1000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 32 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

0€ Setup
30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Managed Server
Intel01 von Lahno Webhosting
 2000 GB
Speicherplatz
 ∞
Traffic
 16 GB
Arbeitsspeicher
 4
Kerne

TOP-Features:

30 Tage Kündigungsfrist
Grünes Hosting
Traffic-Flatrate
Managed Server



* Bei hosttest.de ist lediglich eine Auswahl von Webhostern zu finden.

Welche Eigenschaften zeichnen eine Plesk Root Server aus?

Plesk Root Server zeichnen sich durch eine optimale Kombination aus Zuverlässigkeit, einer komfortablen Oberfläche und einer guten Performance aus. Wie bei einem Root Server üblich stellen sie eine vollständige Hardware inklusive Prozessor, RAM, Laufwerken und Netzwerkinterfaces, die ausschließlich einem einzigen Nutzer zur Verfügung steht. Plesk unterstützt eine Vielzahl von unterschiedlichen Betriebssystemen inklusive unterschiedlicher Distributionen von Linux, Unix und Microsoft Windows Server. Es übernimmt die Administration des Servers über eine grafische Oberfläche, deren Darstellung innerhalb eines gewöhnlichen Browsers erfolgt. Eine Besonderheit ist, dass es im Gegensatz zu anderen Tools für Hosting mit einer Vielzahl von Kunden ausgerichtet ist. Es bietet deshalb einen Zugriff auf fünf unterschiedlichen Ebenen, die von einem Administrator über Reseller von Webspace, deren Kunden und Homepage-Betreibern bis zu Mail-Clients reichen. Auf jeder Ebene lassen sich unterschiedliche Pakete definieren, in denen Rechte wie Speicherplatz, Ressourcen oder Anzahl von Adressen und Subdomains festgelegt werden.

Welche Kosten verursacht ein Plesk Root Server?

Die primären Kosten entstehen durch den Server selbst und entsprechen denen eines vergleichbaren Servers mit demselben Betriebssystem. Diese beinhalten in erster Linie die Hardware, die Anbindung und Bandbreite, den Traffic und eventuelle, zusätzliche Dienstleistungen wie Back-ups. Bei Root Server werden zudem häufig Gebühren für die erste Installation und bei Bedarf einem Reset in Rechnung gestellt. Plesk selbst ist eine kommerzielle Software, deren Lizenz zusätzliche Gebühren verursacht. Einige Provider bieten sie jedoch als kostenloses Feature für Plesk Root Server an. In diesem Fall begrenzt die Software nahezu immer die Anzahl der maximalen Domains auf fünf bis zehn - zusätzliche URL müssen ebenfalls erworben werden.

Wie verbreitet sind Plesk Root Server?

Wegen seiner hohen Kompatibilität und einer ebenso einfachen wie intuitiven Bedienung gehört Plesk zu den populärsten Werkzeugen für die Administration. Die Oberfläche wird deshalb sehr häufig angeboten und gehört zumindest bei den großen Providern fest zu dem Standardsortiment. Es ist außerdem möglich, Plesk auf jedem Root Server individuell zu installieren - in diesem Fall fallen allerdings neben dem Hosting die Lizenzgebühren an. In der Regel sind Angebote mit einer vorinstallierten Software preisgünstiger, da die Provider von Rabatten und Sonderkonditionen für Großkunden profitieren.

[Welche Vor- und Nachteile kennzeichnen Plesk Root Server?

Vorteile:
  • Für individuelle Homepages und Reseller gleichermaßen geeignet
  • Eigene Paketverwaltung für hohe Sicherheit
  • Komfortable Bedienung mit grafischer Oberfläche
  • Einrichtung mehrere Domains, Subdomains und Accounts möglich
  • Klare Hierarchie auf fünf Ebenen mit individueller Rechtevergabe
  • Direkter Zugriff auf alle wichtigen Funktionen
Nachteile:
  • Schränkt den direkten Root Zugriff ein
  • Zusätzliche Konfiguration für nicht unterstützte Software erforderlich
  • Lizenzgebühren erhöhen die Kosten
  • Hierarchien für einfache Webserver überflüssig
  • Gestaffeltes Preissystem für höhere Anzahl von Domains

Gibt es Alternativen zu Plesk Root Server?

Prinzipiell gehört Plesk zu den komfortabelsten, aber je nach Umfang auch zu einer der teuersten grafischen Oberflächen. Für einfache Aufgaben wie eine Homepage auf einem Linux Root Server bieten sich deshalb alternative Oberflächen wie Webmin an. Microsoft Windows Server besitzt in seiner Grundausstattung bereits ein GUI, das ebenfalls sämtliche Ansprüche für einfaches Webhosting erfüllt. Ist eine Mandantenfähigkeit unverzichtbar, existieren unter Windows nur wenige ähnlich komfortablen Alternativen zu Plesk - bei Linux und Unix bieten sich Pakete wie ISPConfig, Cpanel oder Froxlor an.

 

Tags: Rootserver, Plesk