Webhosting Beginner? Jetzt alles über Webhosting erfahren. Zum Webhosting-Guide

lima-city Webhosting Test 2023

Testkandidat: lima-city   |  Zuletzt aktualisiert: 10.01.2023


Du möchtest wissen, wie das lima-city Webhosting im Test abschneidet und ob das Angebot eine gute Wahl für deine Webseite ist?

Dann informiere dich jetzt in unserem ausführlichen Testbericht!

Im lima-city Webhosting Test nehmen wir das SSD Webhosting des beliebten Webhosters im Tarif Mini genauer unter die Lupe.

Im Test, der unter Berücksichtigung unseres Testverfahrens durchgeführt wird, kannst du unsere Erfahrungen mit dem Webhoster nachverfolgen. Angefangen von der Auswahl und Bestellung des Webspace Pakets, über die Einrichtung einer eigenen Webseite mit WordPress bis hin zum alltäglichen Betrieb der Webpräsenz. Dabei sehen wir uns jeweils die verschiedenen Bereiche Funktionsumfang, Benutzerfreundlichkeit, Performance, Kundenservice und Kosten genauer an. Zum Schluss liefern wir dir ein zusammenfassendes Testfazit zum lima-city Webhosting, dass dir bei deiner Entscheidung für den passenden Anbieter helfen soll.

Fazit

4,8/5

Zum lima-city Profil
Funktionsumfang 5/5
 
Benutzerfreundlichkeit 5/5
 
Performance 5/5
 
Kundenservice 4/5
 
Kosten 5/5
 
Kundenbewertung 5/5
 

Hat uns gefallen

  • Breite Auswahl üppig ausgestatteter Webspace Pakete
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit transparenter Preisstruktur
  • Werktags kompetenter und verlässlicher Kundensupport

Hat uns nicht so gefallen

  • Kein Support am Wochenende

Inhaltsverzeichnis

Auswahl des Webhostings

Bevor wir uns für ein Webspace Paket bei lima-city entscheiden, verschaffen wir uns zu allererst einmal einen Überblick zu den bei lima-city angebotenen Hosting Lösungen. Jedes Webprojekt stellt unterschiedliche technische Anforderungen an das Webhosting und auch bei lima-city werden daher verschiedene Hosting Varianten angeboten.

Das Angebot bei lima-city ist relativ übersichtlich und gliedert sich in folgende zwei Bereiche: Zum einen werden bei lima-city Shared Webspace Pakete mit SSD Speicherplatz angeboten, die vor allem für Webpräsenzen wie Blogs, Homepages, Unternehmenswebseiten oder andere Onlineprojekte, die mittels Content Management System erstellt werden, konzipiert sind. Zum anderen bietet lima-city seinen Kunden auch KVM-basierte Cloud-Server an, die eine höhere Konfigurationsfreiheit und Performance bieten und daher in erster Linie für umfangreichere Webprojekte genutzt werden. Die lima-city Domainangebote ermöglichen es Kunden, passende Domains für die eigenen Projekte zu registrieren.

Vielen Nutzern ist lima-city auch als einer der ältesten kostenlosen Webhosting Anbieter ein Begriff. Es gibt auch heute noch ein spezielles Freespace Webhosting, bei dem 10 GB Speicherplatz vollkommen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Auf diesem Paket gelten allerdings zahlreiche Einschränkungen und es kann keine eigene Domain genutzt werden.

Für den lima-city Webhosting Test entscheiden wir uns für ein klassisches Webspace Paket mit SSD Speicherplatz - das Paket Mini.

Bei den Webspace Paketen werden vier verschiedene Tarife angeboten, die sich bei Leistung und Kosten voneinander unterscheiden:

  • Bereits der günstigste Webhosting Tarif Mini ist mit üppigen 30 GB SSD-Speicherplatz ausgestattet. Zusätzlich stehen 5 GB Speicherplatz für MySQL Datenbanken sowie 10 GB E-Mail Speicher zur Verfügung. Bei den PHP-Einstellungen werden Kunden ein Memory Limit von 256 MB, 10 parallele PHP-Prozesse und 2,5 GB Hauptspeicher zugesichert. Es kann zudem 1 Inklusivdomain genutzt werden.
  • Der Webhosting Tarif Starter ist mit 50 GB SSD-Speicherplatz ausgestattet. Zusätzlich stehen 10 GB Speicherplatz für MySQL Datenbanken sowie 25 GB E-Mail Speicher zur Verfügung. Bei den PHP-Einstellungen werden Kunden ein Memory Limit von 256 MB, 20 parallele PHP-Prozesse und 5 GB Hauptspeicher zugesichert. Es können zudem 2 Inklusivdomains genutzt werden.
  • Der Webhosting Tarif Business ist mit 100 GB SSD-Speicherplatz ausgestattet. Zusätzlich stehen 20 GB Speicherplatz für MySQL Datenbanken sowie 50 GB E-Mail Speicher zur Verfügung. Bei den PHP-Einstellungen werden Kunden ein Memory Limit von 512 MB, 30 parallele PHP-Prozesse und 15 GB Hauptspeicher zugesichert. Es können zudem 5 Inklusivdomains genutzt werden.
  • Der Webhosting Tarif Excellence ist mit 200 GB SSD-Speicherplatz ausgestattet. Zusätzlich stehen 40 GB Speicherplatz für MySQL Datenbanken sowie 100 GB E-Mail Speicher zur Verfügung. Bei den PHP-Einstellungen werden Kunden ein Memory Limit von 512 MB, 50 parallele PHP-Prozesse und 25 GB Hauptspeicher zugesichert. Es können zudem 10 Inklusivdomains genutzt werden.

 

lima-city-webhosting-test-01.jpg

Für den lima-city Webhosting Test entscheiden wir uns für den Tarif Mini.

Wichtige Vertragsdetails

Die Angebote von lima-city bieten Kunden eine höchstmögliche Flexibilität bei den Vertragsdetails. Alle Webspace Pakete können wahlweise mit 12-monatiger oder 1-monatiger Vertragslaufzeit abgeschlossen werden. Bei längerfristiger Bindung können Kunden von günstigeren Preisen profitieren und es fallen keinerlei Einrichtungsgebühren an. Der Abrechnungszeitraum liegt hier je nach gewähltem Tarif bei 6 oder 12 Monaten. Unabhängig von der Laufzeit beträgt die Kündigungsfrist bei allen Verträgen lediglich 1 Tag. Immer wieder gibt es zudem attraktive Neukunden-Angebote, bei denen die Webspace Pakete in den ersten Monaten zu deutlich reduzierten Preisen genutzt werden können. Laut Aussage des Supports ist sowohl das Upgrade als auch das Downgrade auf einen anderen Tarif jederzeit möglich. Vorhandenes Guthaben wird in diesem Falle verrechnet. Alle Webspace Pakete von lima-city können auch vorab für 14 Tage kostenlos getestet werden.

Funktionsumfang

Bereits der günstigste Tarif Mini bietet üppige 30 GB an schnellem SSD-Speicherplatz, was für die meisten Webprojekte mehr als ausreichend ist. Auf der höchsten Tarifstufe Excellence sind es sogar ganze 200 GB, was selbst für umfangreichere Webprojekte mit archivierten Daten und mehreren hinterlegten Backups ausreichen dürfte. Besonders positiv ist zu erwähnen, dass der Speicherplatz für Datenbanken und E-Mails nicht vom Gesamtkontingent abgezogen wird, sondern noch zusätzlich dazu zur Verfügung gestellt wird.

Es gibt keinerlei Einschränkungen bei der Anzahl an nutzbaren Datenbanken, Cronjobs, Domains, Benutzern oder Postfächern. Die Limits ergeben sich hier jeweils nur aus dem je nach gewählter Tarifstufe zur Verfügung gestellten Speicherplatz.

Auf allen Tarifen können Kunden PHP-basierte Content Management System (CMS) wie beispielsweise WordPress, Joomla oder Drupal nutzen. Die Anwendungen lassen sich komfortabel mit nur wenigen Klicks über die Verwaltungsoberfläche des Webspace installieren. Für die Performance der Anwendungen sind vor allem die PHP-Leistungsparameter relevant. Auf den zwei niedrigen Tarifstufen beträgt das PHP Memory Limit etwa 256 MB, während es auf den zwei höheren Tarifstufen bei 512 MB liegt. Ebenso unterscheiden sich die maximale Anzahl an parallelen PHP-Prozessen sowie der dafür zur Verfügung stehenden Arbeitsspeicher je nach Tarifstufe.

Alle Tarife sind bei lima-city mit mindestens 1 kostenlosen Inklusivdomain ausgestattet. In höheren Tarifstufen sind es sogar bis zu 10 Inklusivdomains. Dabei kann aus verschiedenen Endungen wie unter anderem auch .de-Domains oder .com-Domains ausgewählt werden. Weitere Domains lassen sich jederzeit kostenpflichtig bei lima-city registrieren oder auch ohne Zusatzkosten als externe Domain von anderen Anbietern einbinden. Für alle Domains des Webspace kann das kostenlose SSL-Zertifikat von Let's Encrypt genutzt werden.

Alle lima-city Webspace Pakete sind mit einer Traffic Flatrate ausgestattet.

Welche technischen Features gibt es?

Alle lima-city Webspace Pakete nutzen modernen SSD-Speicher, wodurch sich ein schneller Verbindungsaufbau und niedrige Ladezeiten erreichen lassen. Eine up to date Server-Infrastruktur aus dedizierter Hardware und eigener Cloud-Umgebung gewährleistet optimale Leistung für jede Anwendung. Die Webhosting Lösungen von lima-city werden in einem ISO-27001-zertifizierten Tier3+-Rechenzentrum, dem Telehouse in Frankfurt, gehostet. Es wird eine Verfügbarkeit von mindestens 99,9% im Monatsmittel garantiert. Alle Dienste sind sowohl über IPv4 als auch IPv6 erreichbar. Dank der Unterstützung sämtliche gängigen Skriptsprachen und Frameworks, sind die lima-city Webspace Pakete für alle üblichen Anwendungen vom Content Management System über Forensoftware bis hin zu Onlineshop Lösungen geeignet. Fortgeschritten Nutzer können sich zudem über die Einrichtung von Cronjobs sowie den Zugang per SSH-Konsole freuen.

Welche Sicherheitsfeatures gibt es?

Die bei lima-city genutzten Domains werden automatisch mittels kostenloser SSL Zertifikate von Let’s Encrypt abgesichert, sodass der Datenaustausch zwischen Webspace und Nutzer stets verschlüsselt abläuft. Alle Webseiten bei lima-city sind bis zu einer Angriffsbandbreite von 500 Gbit/s mit einer volumetrischen DDoS-Protection abgesichert. Der TrafficPlex WebGuard sorgt dafür, dass Bot-Zugriffe, Spam-Attacken sowie Brute-Force-Angriffe verhindert werden können. Selbstverständlich werden auch sämtliche deutschen Datenschutzbestimmungen in Bezug auf die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) eingehalten. Kunden können sich zudem auf täglich angelegte Backups des eigenen Webspace verlassen, die jederzeit über die Webhosting-Verwaltung eingesehen und verwendet werden können.

Fazit zum Funktionsumfang

Die Webhosting Pakete bei lima-city sind hervorragend ausgestattet. Vor allem beim SSD Speicherplatz, der bereits auf der niedrigsten Tarifstufe üppige 30 GB beträgt, ist der Anbieter generös. Hinzu kommt, dass der zur Verfügung gestellte Speicherplatz tatsächlich im vollen Umfang für Webspace Daten genutzt werden kann und Speicherplatz für Datenbanken und Postfächer noch zusätzlich obendrauf kommt. Sämtliche Webspace Pakete sind auf aktuellstem technischen Stand und können ohne Probleme zum Hosting gängiger Content Management Systeme genutzt werden. Einzig das PHP Memory Limit könnte vor allem in den höheren Tarifstufen noch etwas umfangreicher ausfallen. Besonders positiv ist die große Auswahl an Inklusivdomains sowie die Möglichkeit, auch externe Domains ohne Zusatzkosten aufzuschalten und für sämtliche Domains kostenlose SSL Zertifikate nutzen zu können.

Pro

  • Schneller SSD-Speicher

  • Bereits im günstigsten Tarif üppiges Speicherplatzangebot

  • Kostenlose Nutzung externer Domains

  •  

    Kostenlose SSL Zertifikate für alle Domains

Contra

  • PHP Memory Limit je nach Tarif nur im Bereich von 256 MB bis 512 MB

Bewertung

5/5

Benutzerfreundlichkeit

Kommen wir als Nächstes zum Bestellvorgang und der Einrichtung des Webspace.

lima-city Webhosting - Bestellvorgang

lima-city-webhosting-test-02.jpg

Nachdem die Entscheidung für den passenden Tarif gefallen ist, kann der Bestellvorgang durch einen Klick auf „direkt bestellen“ gestartet werden. Jetzt wird dir zuerst nochmals eine Übersicht zum gewählten Tarif und dessen wichtigste Vertragskonditionen angezeigt. Zudem besteht hier die Möglichkeit, der Bestellung weitere optionale Leistungen wie beispielsweise Domains oder SSL Zertifikate hinzuzufügen. Mit einem Klick auf „zur Kasse“ geht es weiter.

lima-city-webhosting-test-03.jpg

Falls du bereits einen Account bei lima-city hast, kannst du dich nun mit deinen Benutzerdaten auf der Webseite des Hosting Anbieters einloggen. Wenn du Neukunde bist, dann ist es nun an der Zeit einen Kundenaccount zu erstellen, indem du auf „Jetzt registrieren“ klickst.

lima-city-webhosting-test-04.jpg

Für deinen lima-city Kundenaccount musst du einen Benutzernamen und deine E-Mail Adresse angeben. Zudem musst du ein Passwort für den Account festlegen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen zustimmen. Optional kannst du dich in diesem Schritt auch gleich für den Newsletter eintragen. Anschließend erhältst du eine E-Mail von lima-city in der du deine E-Mail Adresse bestätigen musst. Nun kann der Bestellvorgang fortgesetzt werden.

lima-city-webhosting-test-05.jpg

Bevor die Bestellung abgeschlossen wird, musst du eine Rechnungsadresse angeben und kannst sämtliche Konditionen des Vertrags noch einmal sorgfältig durchlesen. Jetzt musst du nur noch die Widerrufsbelehrung und AGB bestätigen und kannst dann mit einem Klick auf „zahlungspflichtig bestellen“ den Bestellvorgang abschließen.

lima-city-webhosting-test-06.jpg

Jetzt ist es an der Zeit, deine favorisierte Zahlungsvariante auszuwählen. Bei lima-city wird hier eine ganze Reihe an attraktiven Möglichkeiten angeboten: Du kannst etwa direkt mit Kreditkarte per Stripe oder auch über Paypal bezahlen. Alternativ stehen Sofortüberweisung, Paysavecard oder eine klassische Banküberweisung zur Verfügung. Die Bestellung kann sogar mit Bitcoin bezahlt werden.

lima-city-webhosting-test-07.jpg

Geschafft! Die Bestellung ist nun abgeschlossen und du erhältst die Bestellbestätigung und Rechnung umgehend per E-Mail zugesandt. Das Webspace Paket ist sofort aktiv und du kannst es mit deinen vorher erstellten lima-city Kundendaten über die Verwaltungsoberfläche direkt nutzen.

lima-city Webhosting - Einrichtung des Webspace

Die gesamte Verwaltung deines Webspace Paketes erfolgt über den lima-city Kundenlogin. Hier lassen sich sowohl alle vertraglichen Details einsehen als auch sämtliche technische Einstellungen vornehmen.

lima-city-webhosting-test-08.jpg

Die Verwaltungsoberfläche ist übersichtlich gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. Das Design ist zwar nicht besonders ausgefallen und wirkt etwas altbacken, erfüllt aber auf alle Fälle seinen Zweck. Auf der linken Seite sind die Oberkategorien aufgelistet, über die du in die jeweiligen Untermenüs kommst. Ganz oben sind direkt die wichtigsten Menüs zu „Webhosting-Paket“, „E-Mail-Adressen“ und „Support-Tickets“ zu finden.

  • Unter „Websites & Domains“ können Einstellungen zu den verwalteten Webseiten und den genutzten Domains vorgenommen werden. Hier lassen sich auch die SSL Zertifikate verwalten.
  • Unter „Webspace“ lassen sich Einstellungen zu FTP-Zugängen, PHP-Versionen sowie unter anderem auch zu Cronjobs und Backups vornehmen.
  • Unter „MySQL-Datenbanken“ ist die Verwaltung der Datenbanken möglich. Hier können Datenbanken und Benutzer erstellt werden. Zudem ist hier auch der phpMyAdmin Zugang zu finden.
  • Der Menüpunkt „Cloud“ wird für Cloud-Services verwendet.
  • Der Menüpunkt „Community“ wird für die lima-city Community Funktionen genutzt.
  • Unter „Account“ sind sämtliche vertragsrelevante Details zu Rechnungen, Zahlungsmethoden etc. zu finden.

 

Installation des CMS WordPress auf dem Webspace

lima-city-webhosting-test-09.jpg

Für den lima-city Webhosting Test installieren wir das beliebte Content Management System WordPress auf dem Webspace. Dazu gehen wir in der Verwaltungsoberfläche unter „Webspace“ auf den Menüpunkt „Software-Installer“ und klicken dann bei WordPress auf „Installieren“.

lima-city-webhosting-test-10.jpg

Für die Installation von WordPress muss zuerst die zu verwendende Domain, der Verzeichnispfad sowie eine Datenbank festgelegt werden. Des Weiteren müssen ein Blog Titel sowie die Zugangsdaten für WordPress festgelegt werden. Mit einem Klick auf „Installieren“ erfolgt schließlich die Installation des CMS auf dem eigenen Webspace.

Fazit zur Benutzerfreundlichkeit

Der Bestellprozess bei lima-city ist super einfach und lässt sich ohne Probleme und Verzögerungen in einem Rutsch erledigen. Da die Login-Daten für den Kundenaccount selbst erstellt werden können, muss man nicht erst lange auf E-Mails mit Zugangsdaten warten, sondern kann sich umgehen in die Verwaltungsoberfläche einloggen. Auch die Bezahlung der Bestellung kann dank der vielen angebotenen Zahlungsmethoden sofort unkompliziert erledigt werden. Das Webspace Paket ist sogleich verfügbar und kann unmittelbar genutzt werden. Sämtliche Einstellungen, sowohl technischer als auch vertraglicher Natur, lassen sich alle einfach über eine einzelne Verwaltungsoberfläche vornehmen. Diese besitzt zwar nicht das aller modernste Design, ist aber zweckmäßig gestaltet und lässt sich intuitiv bedienen. Insgesamt kann lima-city bei der Benutzerfreundlichkeit voll überzeugen!

Pro

  • Schneller Bestellvorgang ohne Verzögerungen

  • Jede Menge Zahlungsmöglichkeiten

  •  

    Intuitive und übersichtliche Benutzeroberfläche

Contra

  • Design der Benutzeroberfläche nicht ganz modern

Bewertung

5/5

Performance

Um die Performance des lima-city Webhostings zu bewerten, wollen wir uns Verfügbarkeit und Ladezeiten etwas genauer angucken. Folgende Tools werden dafür genutzt: Sucuri Load Time Tester, Google PageSpeed Insights und Livewatch.

lima-city Webhosting Verfügbarkeit

Für die Bewertung der Performance eines Webhostings ist die Verfügbarkeit ein wichtiges Kriterium, denn sie gibt Auskunft darüber, wie es um die Erreichbarkeit des Webspace steht. Da die eigene Webseite bei einem Ausfall offline geht, sollte die Verfügbarkeit möglichst hoch sein. Der maximale Wert von theoretisch 100 Prozent ist in der Praxis aufgrund von unvermeidbaren Wartungsarbeiten üblicherweise nicht erreichbar. Natürlich sind Hosting Anbieter bemüht, trotzdem eine möglichst hohe Verfügbarkeit zu bieten. Bei lima-city wird den Kunden eine Verfügbarkeit von 99,9 % im Monatsmittel garantiert.

lima-city Webhosting Verfügbarkeit Test per Livewatch:

lima-city Webhosting Ladezeiten

Ein weiteres wichtiges Kriterium bei der Bewertung der Performance eines Webhostings stellen die Ladezeiten dar. Je geringer diese ausfallen, desto besser. Denn Besucher wollen beim Aufruf der Webseite nicht lange warten, bis alle Inhalte angezeigt werden. Hier betrachten wir verschiedene Werte genauer, um die Performance des Webhostings zu beurteilen:

lima-city-webhosting-test-11.jpg
lima-city Webhosting Ladezeiten Test per Sucuri Load Time Tester:

Der Sucuri Load Time Tester ermöglicht es, die Verbindung zum Webspace von verschiedenen Rechenzentren auf der ganzen Welt aus zu überprüfen. Dabei zeigt sich folgendes Ergebnis:

lima-city-webhosting-test-12.jpg
lima-city Webhosting Test per Google PageSpeed Insights

Die Google PageSpeed Insights ermöglichen es, die für Google am relevantesten Performancedaten für eine Webseite zu überprüfen. Dabei zeigt sich folgendes Ergebnis:

Fazit zur Performance

Die Performance des lima-city Webhostings kann auf ganzer Linie überzeugen. Die Messwerte des Sucuri Load Time Testers liegen für Verbindungen aus Europa in einem sehr niedrigen Bereich unter einer Sekunde. Webseitenbesucher aus Deutschland können also bei lima-city mit sehr schnellen Ladezeiten rechnen. Auch bei den Google PageSpeed Insights liegt die Gesamtperformance mit 98 Punkten nahe am optimalen Maximum. In Bezug auf die Performance für Suchmaschinen kann das lima-city Webspace Paket daher ebenfalls sämtliche Performance Voraussetzungen optimal erfüllen.

Pro

  • Schnelle Ladezeiten für Besucher aus Europa
  • Sehr gute Performance für Suchmaschinen

Contra

  • Ladezeiten für Besucher außerhalb Europas fallen etwas höher aus
Bewertung

5/5

Kundenservice

Bei lima-city wird großer Wert auf den persönlichen Kundensupport gelegt. Es stehen verschiedene Möglichkeiten und Kommunikationskanäle zur Verfügung, wo bei Fragen und Problemen weitergeholfen wird. Kunden können direkt per E-Mail, Telefon oder Live-Chat Kontakt zu einem Supportmitarbeiter aufnehmen oder sich in der umfangreichen Hilfe-Sektion auf der Webseite selbst zu den am häufigsten gestellten Fragen informieren. Darüber hinaus wird auch ein Communityforum für den Austausch von Kunden untereinander angeboten.

lima-city Kundenservice

lima-city-webhosting-test-13.jpg

Der einfachste Weg mit dem lima-city Kundenservice in Kontakt zu treten ist das Ticketsystem, das über die Verwaltungsoberfläche zu erreichen ist. Hier können Kunden eine Nachricht an den Support schicken und bei Bedarf auch Dateien wie beispielsweise Screenshots anhängen. Bei Antwort des Supports erfolgt eine automatische Benachrichtigung per E-Mail. Tickets werden vom lima-city Support üblicherweise zügig beantwortet. Wer den direkten Kontakt zu einem Support Mitarbeiter sucht kann sich werktags von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr auch telefonisch melden. Eine weitere Möglichkeit stellt der Live-Chat während der Geschäftszeiten dar.

lima-city Online-Hilfe

lima-city-webhosting-test-16.jpg

Wer lieber selbstständig nach Lösungen bei Problemen sucht, der findet im Hilfe Bereich der Webseite ein großes Angebot an ausführlichen Anleitungen und Tipps zu häufig gestellten Fragen. Dabei werden einerseits technische Themen wie PHP-Einstellungen, Datenbank-Management oder die Einrichtung von E-Mail Accounts und Domains abgedeckt. Andererseits sind hier auch Informationen zu vertraglichen Details wie Bestellungen, Rechnungen oder zum Thema Datenschutz und DSGVO zu finden. Auf einer separaten Status Webseite können sich Kunden auch über den aktuellen Status der Systeme samt Verfügbarkeit bei lima-city informieren.

Unsere Erfahrungen mit dem lima-city Kundenservice

Im Rahmen unseres lima-city Webhosting Test konnten wir eigene Erfahrungen mit dem lima-city Kundensupport machen. Werktags während der üblichen Geschäftszeiten ist sowohl der telefonische Kontakt unkompliziert möglich und auch schriftliche Supportanfragen werden zeitnah beantwortet. Am Wochenende ist allerdings niemand am Telefon zu erreichen und auch unsere Sonntagvormittag eingestellte Anfrage über das Ticket-System wurde erst am Montagnachmittag beantwortet.

Fazit zum Kundenservice

Dem Kundenservice wird bei lima-city ein hoher Stellenwert eingeräumt. Kunden können auf verschiedenste Wege mit dem Kundenservice in Kontakt treten. Das klappt vor allem werktags über sämtliche Kanäle von schriftlichen Anfragen per übersichtlichem Ticket System über die Livechat Funktion auf der Webseite bis hin zum direkten telefonischen Kontakt hervorragend. Am Wochenende ist allerdings kein direkter Kontakt zum Kundensupport möglich und auch schriftliche Anfragen werden erst am folgenden Werktag bearbeitet.

Pro

  • Direkter Kontakt per Telefon und Livechat möglich

  • Übersichtliches Ticket-System für schriftliche Supportanfragen

  • Umfangreiche Dokumentation im Hilfe Bereich der Webseite

Contra

  • Schneller Support nur werktags während der Geschäftszeiten

Bewertung

4/5

Kosten

Im letzten Teil des lima-city Webhosting Testberichts widmen wir uns nochmals genauer den Kosten.

Die Angebote bei lima-city können vor allem mit ihrer transparenten Preisstruktur überzeugen. Es gibt keinerlei versteckte Kosten oder optional buchbare Optionen, sodass die Konditionen der Webspacepakete im Vorhinein klar und deutlich kommuniziert werden. Die monatlichen Kosten des Hostings richten sich jeweils nach dem Leistungsumfang. Ausschlaggebend ist hier das Angebot von Speicherplatz, der Anzahl an Inklusivdomains sowie diverse PHP-Performance Einstellungen. Insgesamt bieten die lima-city Webspace Tarife ein gutes Preis Leistungs Verhältnis. Mit 30 GB steht etwa bereits im niedrigsten Tarif Mini üppig Speicherplatz für das eigene Onlineprojekt zur Verfügung.

lima-city-webhosting-test-14.jpg

Positiv zu erwähnen ist zudem, dass bei monatlicher Vertragslaufzeit auch die Abrechnung auf monatlicher Basis erfolgt. Kunden müssen daher nie zu viel im Voraus bezahlen. Attraktiv sind vor allem aber auch die Vergünstigungen, die es für den Abschluss längerfristiger Verträge gibt. Wer sich für 12 Monate an den Webhoster bindet, der spart nicht nur die Einrichtungsgebühr für das Webhosting, sondern kann darüber hinaus auch von insgesamt günstigeren monatlichen Kosten profitieren. Ein zusätzlicher Bonus ist die Neukundenaktion, dank der man die ersten drei Monate zu vergünstigten Konditionen bekommt.

 

Pro

  • Transparente Kostenstruktur

  • Flexible Vertragslaufzeiten auch mit monatlicher Abrechnung

  • Vergünstigungen bei langfristigen Verträgen

  • Keine versteckten Zusatzkosten

Contra

  • keine

Bewertung

5/5

Testfazit

Hier nun unser Fazit zum lima-city Webhosting Test:

Die Webspace Pakete von lima-city können mit einem hervorragenden Preis Leistungs Verhältnis überzeugen. Vor allem aufgrund der großzügigen technischen Ausstattung und des üppige SSD Speicherplatzes selbst bei günstigen Tarifen kann sich der Anbieter von der Konkurrenz abheben. Natürlich ist bei lima-city, einem der ältesten Webhoster auf dem Markt, auch noch immer das klassische kostenlose Webhosting erhältlich, das dem Anbieter zu seiner hohen Bekanntschaft verholfen hat. Bei der Benutzerfreundlichkeit und der Performance lässt sich nichts zur Beanstandung finden. Der Bestellprozess und die Verwaltung des eigenen Webspace Paketes klappt intuitiv und ohne Probleme. Besonders positiv ist hierbei auch die einfache Zahlungsabwicklung über verschiedenste Methoden zu erwähnen. Selbst beim Support kann lima-city mit seiner Vielzahl an Kontaktmöglichkeiten punkten. Vor allem werktags können sich Kunden auf eine zügige Reaktion des Kundenservices verlassen. Einzig am Wochenende gibt es keinen Support.

Pro

  • Breite Auswahl üppig ausgestatteter Webspace Pakete

  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis mit transparenter Preisstruktur

  • Werktags kompetenter und verlässlicher Kundensupport

Contra

  • Kein Support am Wochenende

     

Gesamtbewertung

Funktionsumfang 5/5
 
Benutzerfreundlichkeit 5/5
 
Performance 5/5
 
Kundenservice 4/5
 
Kosten5/5
 
Kundenbewertung 5/5
 
lima-city-webhosting-test-15.jpg

lima-city FAQ

Hier findest du die Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Thema lima-city:

Wie schneidet das lima-city Webhosting bei der Kundenbewertung auf Hosttest ab?

Die Erfahrungsberichte zu lima-city auf Hosttest fallen mit einer Gesamtbewertung von 4,9 Sternen und einer Weiterempfehlungsrate von 100% besonders gut aus.

Die vielen positiven Bewertungen auf Hosttest machen lima-city zu einem der beliebtesten Webhoster, der auch bei unserer jährlichen Wahl des Webhosters des Jahres regelmäßig auf dem Siegertreppchen steht. Neben dem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis wird vor allem auch der gute Support von Kunden hervorgehoben.

Wie wurde der lima-city Webhosting Test durchgeführt?

Der lima-city Webhosting Test wird von uns anonym ohne Wissen des Webhosters und komplett unentgeltlich durchgeführt. Um einen bestmöglichen Vergleich zwischen den verschiedenen Anbietern zu ermöglichen, halten wir uns an feste Testrichtlinien. Dies umfassen nicht nur die Auswahl des Webspace Paketes, sondern auch die Bewertungskriterien sowie das praktische Vorgehen während des Tests.

Kann ich lima-city kostenlos testen?

Ja, du kannst die Angebote von lima-city völlig risikolos vorab für 14 Tage kostenlos testen.

Kann ich meinen Tarif bei lima-city wechseln?

Ja, nach Aussagen des Supports kannst du deinen Tarif bei lima-city jederzeit wechseln. Ein Upgrade in einen höheren Tarif ist kein Problem und auch bei einem Downgrade auf eine niedrigere Tarifstufe lässt sich sicher eine Lösung finden.

Werden meine Daten bei lima-city automatisch gesichert?

Ja, lima-city legt täglich automatische Backups deiner Webseite an, die anschließend für 90 Tage aufbewahrt werden. Dabei werden sowohl die Webspace Daten als auch die Datenbankinhalte separat gesichert. Du kannst die erstellten Backups jederzeit über die Verwaltungsoberfläche einsehen und bei Bedarf einen Restore durchführen.

Kann ich externe Domains bei lima-city nutzen?

Ja, du kannst auf dem lima-city Webspace auch externe Domains nutzen.

Kann ich bereits bestehende Domains zu lima-city umziehen?

Ja, du kannst auch bereits bestehende Domains von anderen Providern zu lima-city umziehen. Dazu musst du einen Domain Transfer über die Verwaltungsoberfläche starten und dort den Authcode der Domain eingeben.

Welche SSL Zertifikate bietet lima-city an?

Auf allen Tarifen können kostenlose Let’s Encrypt SSL Zertifikate genutzt werden.

Wer steckt hinter lima-city?

Die Marke lima-city ist ein Projekt der TrafficPlex GmbH aus Bremen. Der Webhoster wurde bereits im Jahre 2003 vom heutigen Geschäftsführer Phillipp Röll gegründet und gehört somit zu den ältesten Anbietern auf dem deutschen Hosting Markt. Einen Namen hat sich die Marke lima-city vor allem als Anbieter für kostenlosen Webspace gemacht. Kostenpflichtige Webhosting Angebote wurden erst 2014 eingeführt. Ziel des Webhosters ist es, den eigenen Kunden bessere Angebote als die der Konkurrenz zu bieten.

Welche Alternativen zum lima-city Webhosting gibt es?

Auf dem Markt sind mehrere Alternativen zum lima-city Webhosting zu finden. Neben den großen Webhosting Marken wie IONOS (ausführliche Informationen im IONOS Webhosting Test) oder dogado (ausführliche Informationen im dogado Webhosting Test) gibt es auch andere inhabergeführte Webhoster wie Febas (ausführliche Informationen im Febas Webhosting Test) oder PixelX (ausführliche Informationen im PixelX Webhosting Test) mit ähnlicher Ausrichtung.

Update im Januar 2023

Tarife und Konditionen auf Aktualität überprüft.

 



Weitere Webhoster

Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
500gb - Webspeicher
Vor kurzem Beendet
WP Hosting
Vor kurzem Beendet
Familien Exchange Hosting
Vor kurzem Beendet
Domain und Webspace
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
D S. hat publicompserver bewertet
Markus hat dogado GmbH bewertet
Privater N. hat IP-Projects GmbH & Co. KG bewertet
Ulrike P. hat Alfahosting GmbH bewertet
Jens L. hat Alfahosting GmbH bewertet
Tim N. hat dogado GmbH bewertet
Timo hat akasolutions.de bewertet
X hat Hostpoint AG bewertet
Michael hat WEB-SHOP-HOSTING bewertet
Björn hat enerSpace GmbH bewertet
Michael W. hat Webspace-Verkauf.de bewertet
Julian hat Webspace-Verkauf.de bewertet
Thomas hat Rainbow-Web.com bewertet
Frank B. hat STRATO AG bewertet
Dorothee Z. hat Webspace-Verkauf.de bewertet
Elaine B. hat 1&1 IONOS SE bewertet
Alex hat Speedbone / prosite.de bewertet
Wolf-Rüdiger H. hat dogado GmbH bewertet
Max hat BlackPolar GmbH bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...