Speicherplatz (minimal)

Arbeitsspeicher (minimal)

Anzahl Kerne (minimal)

Transfervolumen (minimal)

Kosten

(maximal pro Monat)

Status

Zufriedenheit

3 Sterne oder mehr

Verwaltungssoftware

Virtualisierung

Betriebssystem

Server Standort

Anzeige

Cloudserver mit Standort Deutschland im Vergleich

FILTER:
Speicherplatz (minimal): 20 GB
Transfervolumen (minimal): 100 GB
Zufriedenheit: 3


Zurück zum Cloudserver-Vergleich

0 von 0 Angeboten.*



* Bei hosttest.de ist lediglich eine Auswahl von Webhostern zu finden.

Cloud Server Deutschland - Eigenschaften und besondere Kennzeichen

Was kennzeichnet einen Cloud Server Deutschland?

Ein Cloud Server in Deutschland ist eine IT-Infrastruktur, die einem virtuellen Server ähnelt. Im Gegensatz zu diesem besitzt ein Cloud Server jedoch häufig ein unterschiedliches Abrechnungsmodell und basiert nur begrenzt auf einer fest zugewiesenen Hardware. Es handelt sich in der Regel zwar um virtualisierte Server, diese werden aber nicht gemeinsam mit weiteren auf einer dedizierten Hardware gehostet, sondern innerhalb eines Hochleistungscluster mit zahlreichen Segmenten. Das bedeutet, dass die Performance permanent und unabhängig von anderen Nutzern zur Verfügung steht. Bei einem eventuellen Hardwareversagen werden Ressourcen von anderen Maschinen genutzt, so dass in der Regel keine Downtimes zu erwarten sind. Zusätzlich sind Cloud Server sehr flexibel in ihrer Rechenleistung und lassen sich in vielen Fällen in Echtzeit an die benötigte Performance anpassen. Ebenso ist eine Erweiterung des Speicherplatzes jederzeit und nahezu unbegrenzt möglich. Der Standort Deutschland bietet Vorteile wie etwa einen hohen Datenschutz, eine sehr gute Erreichbarkeit und eine weltweite Vernetzung mit hoher Bandbreite.

Wie hoch sind die Kosten für einen Cloud Server Deutschland?

Es existieren Cloud Server Deutschland, die wie ein VPS eine bestimmte Rechenleistung innerhalb eines Plans mit monatlichen Grundpreis anbieten. Viele Modelle beruhen jedoch auf einer Abrechnung nach in Anspruch genommenen Ressourcen, bei der Speicherplatz, CPU Performance und RAM Auslastung in Minuten- oder in Sekundentakt erfasst werden. Diese sind in der Regel in der Einrichtung gratis und werden nach Bedarf gestartet. Die Preise eines Cloud Servers - insbesondere solche für den Speicherplatz - sind in der Regel höher als die eines vergleichbaren VPS. Bei verbrauchsorientierter Abrechnung können sich allerdings Vorteile ergeben, falls der Server nur temporär benötigt wird oder eine sehr niedrige Auslastung mit spontanen Spitzen aufweist. Bei einem monatlichen Plan sind mit Kosten zu rechnen, die zwischen 10 % und 30 % über denen eines virtuellen Servers liegen. Der Preis für die Performance liegt etwa auf dem Niveau eines dedizierten Root Servers, der für Speicherkapazitäten jedoch darüber.

Was sind die besonderen Vor- und Nachteile eines Cloud Servers Deutschland?

Vorteile:

  • Betriebssystem frei wählbar
  • Keine Downtimes etwa durch Wartung, Updates oder Hardwareversagen
  • In Echtzeit skalierbare Performance
  • Abrechnung häufig ausschließlich nach Verbrauch
  • Vollständiger Rootzugriff wie bei einem VPS
  • Ergänzung durch weitere Services wie Firewalls, Router und Switches
  • Maximale Ausfallsicherheit und Erreichbarkeit
  • Höhere Sicherheit durch vollständige Isolation von anderen Cloud Server
  • Unterliegen dem deutschen Datenschutz

Nachteile:

  • Höherer Preis als virtuelle Server
  • Keine Fixkosten bei Abrechnung nach Verbrauch
  • Bevorzugtes Angriffsziel für Cyberkriminalität
  • Kleinere Anbieter vergeben mitunter Ressourcen mehrfach
  • Kein Einfluss auf die IT-Sicherheit der Cloud

Welches sind sinnvolle Alternativen zu einem Cloud Server Deutschland?

Ein Cloud Server in Deutschland bietet zahlreiche Vorteile, die sich allerdings nur unter bestimmten Bedingungen voll entfalten können. Sie eignen sich in erster Linie für rechenaufwendige Prozesse wie Entwicklerumgebungen, für Webserver mit einer sehr unterschiedlichen Auslastung und sehr hohen Spitzen oder für systemkritische High Availability Server wie etwa Datenbankserver. In anderen Fällen relativiert der zusätzliche Nutzen nicht den höheren Preis. So erweisen sich VPS etwa für Dateiserver häufig als eine günstigere und leistungsfähigere Alternative. Die verbrauchsbasierte Abrechnung erschwert die Kostenkontrolle und verlagert das Risiko etwa bei erfolgreichen DDOS-Attacken auf den Kunden. Für viele Webapplikationen mit hoher Leistungsreserve sind deshalb dedizierte Server zu empfehlen. Für eine Präsenz im Internet ist in der Regel ein Managed Hosting zu empfehlen, sofern keine speziellen Gründe den Einsatz eines eigenen Servers erforderlich machen.