Gewinne tolle Preise & stimme für den Webhoster des Jahres 2022 ab! Jetzt teilnehmen

Der Serverstandort Deutschland: Acht Vorteile im Detail

Autor: HOSTTEST-Redaktion   |21.01.2022

Serverstandort DeutschlandDer Serverstandort spielt in den Augen einiger Nutzer eine untergeordnete Rolle - für sie ist weniger von Interesse, ob sich ein dedizierter oder virtueller Server im Ausland oder in Deutschland befindet, sofern der Preis für die versprochenen Leistungen günstig ist. Bei einer einfachen privaten Webseite für die Familie und Freunde erweist sich eine solche Haltung als verständlich, denn hier lohnt sich kaum eine kritische Auseinandersetzung mit Zertifizierungen oder Tier-Klassen und die etwas höheren Latenzen bei einem Serverstandort im Ausland zeigen keine negativen Auswirkungen etwa im Ranking durch die regionale Suchmaschinenoptimierung (SEO). Anders sieht es allerdings bei kommerziellen Internetpräsenzen und speziell bei E-Commerce und Onlineshops aus: Hier kann ein Serverstandort außerhalb von Deutschland unter Umständen erhebliche Nachteile mit sich bringen.

Warum ist Deutschland als Serverstandort interessant?

Bei dem Ausbau des mobilen Breitbands zählen einige Experten Deutschland vielleicht als Entwicklungsland mit teilweise großen Löchern im Funknetz in ländlichen Gebieten. Wenn es allerdings um die digitale Infrastruktur und die Anbindung an das weltweite Internet geht, erweist sich Deutschland durchaus als attraktiver und flexibler Serverstandort mit einer exzellenten Bandbreite und international betrachtet günstigen Preisen. Aufgrund seiner Größe und der Bedeutung für den Markt hat sich in Deutschland eine sehr gut ausgebaute und verzweigte Infrastruktur mit Rechenzentren in unterschiedlichen Tier-Klassen sowie einem breiten Angebot an Produkten entwickelt. Darüber hinaus ist das Niveau der ausgebildeten Fachkräfte in der Informatik und Informationstechnologie (IT) weltweit betrachtet relativ hoch, was eine zuverlässige Betreuung und einen professionellen Support am Serverstandort ermöglicht. Wegen dieser und weiterer Vorteile genießt Deutschland als Serverstandort international einen guten Ruf und wird selbst von ausländischen Unternehmen und global agierenden Konzernen geschätzt. Zu den positiven Eigenschaften, die in Befragungen von IT-Fachkräften im In- und Ausland immer wieder erwähnt werden, gehören etwa:

  • Umfangreiche Auswahl von dedizierten und virtuellen Servern sowie Lösungen in der Cloud
  • Im globalen Preisvergleich relativ niedrige Kosten für vergleichbare Leistungen
  • Hohe Zuverlässigkeit und professionelle Betreuung der Hard- und Software
  • Zahlreiche Rechenzentren in mehreren Tier-Klassen verfügbar
  • Flexibilität bei Preismodellen ermöglicht eine weitreichende Skalierung
  • Individualisierung von Angeboten entsprechend eigener Prioritäten oft möglich
  • Mehrsprachiger Support oft selbst bei kleineren Anbietern
  • Weitgehender Datenschutz entsprechend der europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Tipp:

In der EU hat sich Deutschland als geschätzter Serverstandort etabliert und wird von zahlreichen Nutzern im deutschsprachigen Raum in Anspruch genommen. Darüber hinaus setzen ebenfalls einige transkontinentale Konzerne traditionell oder aus konkreten Gründen auf die Bundesrepublik, um zum Beispiel eine Infrastruktur nahe der europäischen Kundschaft zu betreiben oder regionalisierte Webseiten zu hosten.

 

Argument 1 für den Serverstandort Deutschland: Günstige Preise für IT-Leistungen in Rechenzentren

Deutschland ist für die IT-Branche ein wichtiger Markt, auf dem eine große und kontinuierliche Nachfrage nach aktueller Hard- und Software herrscht und der sich stabil entwickelt. Aufgrund der internationalen Ausrichtung der deutschen Wirtschaft existiert zudem eine leistungsfähige und weitreichende Logistik, die den Transport von Waren erleichtert. Von diesem Umstand profitiert ebenfalls der Serverstandort Deutschland, weil durch niedrige Kosten und hohe Stückzahlen Komponenten und Elektronikteile vergleichsweise günstig angeboten werden. Im globalen Vergleich zeigt sich, dass virtuelle und dedizierte Server oder Cloud Hosting in Deutschland ein ausgezeichnetes Preis-Leistungs-Verhältnis aufweisen.

Argument 2 für den Serverstandort Deutschland: Hohe Auswahl an Paketen und skalierbaren Lösungen

Wer einen eigenen Server einrichten möchte, braucht neben entsprechendem Fachwissen ebenfalls die passende Hardware. Während bei einem Webserver etwa die Performance im Vordergrund steht, benötigt ein Dateiserver in erster Linie einen hohen Speicherplatz, der ebenfalls auf günstigeren HDD Laufwerken liegen kann. In Deutschland herrscht als internationaler Serverstandort eine hohe Konkurrenz zwischen Anbietern - nicht wenige versuchen, sich durch eine Vielzahl an Optionen einen Marktvorteil gegenüber den Kunden zu verschaffen. Entsprechend vielseitig gestaltet sich die Auswahl bei der Suche nach dem idealen Produkt - spezielle kleinere Webhoster mit dem Serverstandort Deutschland haben sich mitunter auf einzelne Nischen wie Gamingserver, überdurchschnittlich hohe Performance oder Speicherkapazitäten konzentriert und bieten entsprechende Produkte zu günstigen Konditionen an.

Argument 3 für den Serverstandort Deutschland: Leistungsstarke Hardware mit Flatrate für den Traffic

Der entscheidende Kostenfaktor bei der Anbindung an das globale Internet ist bei multinationalen Betreibern weniger die Bandbreite, die Preise berechnen sich auf dem Großmarkt stattdessen in der Regel vornehmlich nach dem genutzten Datenvolumen. Viele internationale Webhoster stellen deshalb ihren Kunden monatliche Kontingente zur Verfügung und erheben für einen Mehrverbrauch zusätzliche Kosten auf der Abrechnung. Auf dem Serverstandort Deutschland dominiert stattdessen die Flatrate nach dem Fair Use Prinzip - sie drosseln bei einem exzessiven Verbrauch zunächst die Bandbreite und kontaktieren den Inhaber, um die Ursache zu ermitteln und eine einvernehmliche Lösung zu finden. Besonders bei Vertragsbindung erweist sich dieses Konzept als sicherer für Endkunden, da in keinem Fall zusätzliche und nicht vorhersehbare Mehrkosten entstehen.

Argument 4 für den Serverstandort Deutschland: Hoher Datenschutz gemäß der deutschen DSGVO

Der Datenschutz spielt anders als bei einem Serverstandort Deutschland in vielen Ländern eine eher untergeordnete Rolle - oft besitzen staatliche Institutionen und Ermittlungsbehörden weitreichende Rechte, die ihnen einen willkürlichen Zugriff auf digitale Informationen zugestehen. Dies kann selbst für unbescholtene Nutzer zu Problemen führen, wenn zum Beispiel ein gemieteter Server durch Cyberkriminelle infiltriert und für illegale Aktivitäten missbraucht wurde. Die deutlich größere Gefahr entsteht allerdings durch den unbemerkten Handel mit eigentlich vertraulichen Daten, die zum Teil von eigenen Klienten stammen oder durch technische Überwachung des Netzwerks ohne das Wissen oder die Genehmigung der Kunden erfasst werden. In der EU gelten hierfür strenge Bestimmungen, wobei Deutschland durch seine vergleichsweise restriktive DSGVO und ein hohes öffentliches Bewusstsein als ein Serverstandort mit einem extrem niedrigen Risiko für einen Missbrauch gilt.

 

100% Hosting in Deutschland

Jetzt Angebote von über 400 Webhostern vergleichen

Zum Webhosting Vergleich Deutschland

 

Argument 5 für den Serverstandort Deutschland: Rechtssicherheit in deutscher Sprache

Eine kurzfristige Kündigung ohne hinreichende Gründe und bereits eine kurzzeitige Sperrung von Leistungen können bei kommerziellen Webseiten unmittelbar zu erheblichen finanziellen Einbußen und Schäden führen. Juristische Auseinandersetzungen inklusive einer Forderung auf Schadensersatz sind in diesen Fällen keine Seltenheit. Bei einem Serverstandort Deutschland können Betroffene leicht erfahrene Anwälte als Beistand engagieren und müssen sich weder um fremdsprachige Vertragstexte oder Urteile und deren Übersetzung noch um unbekannte Rechtsnormen kümmern. Auf der legalen Ebene schafft der Serverstandort Deutschland dadurch eine hohe Rechtssicherheit und vermeidet eine unsichere und unklare Ausgangslage.

Argument 6 für den Serverstandort Deutschland: Einfach verständlicher Service und Support

Als Lingua Franca in IT-Branche gilt Englisch und internationale Anbieter bieten eine Kundenbetreuung für ausländische Klienten meist ausschließlich in dieser und in einer nationalen Fremdsprache an. Dadurch entstehen leicht Missverständnisse, die sowohl einfache Anfragen zu dem Service wie die Lösung bei technischen Problemen oder Fehlern in der Konfiguration erheblich erschweren können. Darüber hinaus ist das Personal an einem ausländischen Serverstandort lediglich selten mit dem Sprachgebrauch deutscher Anglizismen vertraut - das bekannteste Beispiel ist wahrscheinlich das Wort "Handy", das ausschließlich in Deutschland verwendet wird. Ein Serverstandort in der Bundesrepublik trägt gerade in kleinen und mittleren Unternehmen mit nationaler Orientierung erheblich dazu bei, die Kommunikation einfach, eindeutig und beiderseitig verständlich zu gestalten.

Argument 7 für den Serverstandort Deutschland: Zertifizierungen durch unabhängige Anbieter

Es stellt weltweit eine eher seltene Ausnahme dar, dass sich Webhoster oder Rechenzentren an ihrem Serverstandort einer externen Prüfung unterziehen und entsprechende Zertifizierungen vorweisen müssen. Dies gilt ebenfalls für Deutschland als Serverstandort - allerdings sind hier Zertifizierungen relativ weit verbreitet und schließen unabhängige Institute wie den TÜV ein. Dieser verwendet bereits seit 2001 mit der Trusted Site Infrastructure (TSI) eine Prüfordnung, die den sicheren Betrieb von Servern in einem Datacenter gewährleisten soll und nach ihrer Einführung permanent an die aktuellen Bedingungen angepasst wird. Die letzte umfassende Änderung erfolgte im Zuge der Einführung der europäischen DIN EN 50600 im Jahr 2019, so dass mittlerweile ebenfalls Zertifizierungen entsprechend dem neuen Katalog TSI.EN50600 nach den Richtlinien der EU möglich sind.

Argument 8 für den Serverstandort Deutschland: Lokale Nähe für minimale Latenzen

Die Verbindung zwischen verschiedenen Erdteilen erfolgt über Glasfaserkabel, die Informationen mit Lichtgeschwindigkeit weiterleiten. Allerdings entstehen durch die Distanz, Umwandlung und Verarbeitung durch zahlreiche unterschiedliche Gateways Verzögerungen, so dass Server in einem räumlich entfernten Ausland erheblich höhere Server Response Times (SRT) aufweisen. Während eine Antwort mit dem Serverstandort Deutschland meist innerhalb von weniger als 20 Millisekunden erfolgt, beträgt die Frist bei Adressaten in Übersee - etwa den USA - in der Regel zwischen dem zehn- bis zwanzigfachen. Im Zuge der Reaktionsgeschwindigkeit und einer lokalen SEO empfiehlt es sich deshalb stets, auf Server in einer nahen Umgebung von maximal 1000 Kilometern zu setzen, um eine optimale Performance im Netzwerk zu erzielen.

 

 

100% Hosting in Deutschland

Jetzt Angebote von über 400 Webhostern vergleichen

Zum Webhosting Vergleich Deutschland

 

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
eMail Consolidation and Extension
noch 8 Tage und 16 Stunden
PHP-Diskussionsforum
Vor kurzem Beendet
Social Network Hosting
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Muhammad I. hat netcup GmbH bewertet
Raphael hat webgo bewertet
Michael O. hat dogado GmbH bewertet
Jon K. hat netcup GmbH bewertet
Julian hat da-webart.eu bewertet
Burkhard hat webgo bewertet
Nicole A. hat STRATO AG bewertet
Martin hat dogado GmbH bewertet
Thomas hat webgo bewertet
Fabio hat Alfahosting GmbH bewertet
Oliver B. hat ESTUGO Webhosting bewertet
Phillip hat webgo bewertet
Jürgen H. hat Alfahosting GmbH bewertet
Ralf hat LA Webhosting bewertet
Peter T. hat netcup GmbH bewertet
Hasan B. hat netcup GmbH bewertet
marco F. hat united-domains AG bewertet
Eva K. hat united-domains AG bewertet
Sven D. H. hat united-domains AG bewertet
Marcus S. hat netcup GmbH bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...