Über 5.000 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern im Vergleich!

Eigene E-Mail-Domain - Seriöses & professionelles Auftreten

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  24.08.2020


Eigene E-Mail DomainIm Internet bestehen die wichtigsten Kontaktdaten einer Person oft nicht mehr aus ihrem Wohnsitz, sondern aus der persönlichen und geschäftlichen Mailadresse. Umso erstaunlicher ist es, dass nach wie vor nur eine verschwindend kleine Minderheit aller Nutzer einen Wert auf eine eigene E-Mail-Domain legt, mit der sie sich einfach und eindeutig identifizieren können. Ein Grund dafür liegt in der allgemein verbreiteten Annahme, dass es zeitaufwendig und schwierig sei, eine eigene Domain zu registrieren, einzurichten und zu verwalten. Durch zahlreiche Hilfsmittel und grafische Oberflächen mit Webinterface stellt es jedoch selbst für Laien kein Problem dar, eine Wunschdomain zu registrieren und auf ihr Dienste wie einen Mailserver zu betreiben.

 

Welche Eigenschaften sind für einen E-Mail-Account wichtig?

Jeder E-Mail Account ist weltweit einzigartig und ermöglicht den Empfang und das Versenden von Nachrichten über den mit ihm verbundenen Server. Sein Administrator entscheidet über die Eigenschaften und Einschränkungen, die für dieses elektronische Postfach gelten, und darf diese allgemein oder individuell definieren. Zu den wichtigsten Faktoren zählen unter anderem:

  • Auswahl des individuellen Namens für den Account
  • Größe des Speicherplatzes für einzelne Anhänge
  • Gesamte Kapazität des verfügbaren Speichers
  • Anzahl der maximal speicherbaren Nachrichten
  • Zulässige Protokolle für den Zugriff
  • Verfahren zur Verschlüsselung und Signatur von Nachrichten
  • Standort des Servers und eventuelle Sperren von IP-Adressen
  • Absicherung der IT-Infrastruktur gegen Angriffe und Schwachstellen
  • Einrichtung weiterer Adressen
  • Mögliche Abwesenheitsnotiz einstellbar

Was unterscheidet eine eigene E-Mail-Domain von externen Anbietern?

Jede E-Mail-Adresse setzt sich aus zwei Teilen zusammen: einem individuellen, lokal auf dem Server genutzten Namen und der darauf folgenden und mit dem Zeichen @ abgetrennten Domain. Das Prinzip ähnelt dabei demjenigen einer Postadresse - der erste Teil definiert den konkreten, individuellen Empfänger, der zweite stellt eine konkrete und eindeutige Anschrift dar, die auf der ganzen Welt einmalig ist und Land, Wohnort und Straße in sich vereint. In der Realität ist ein Wechsel des Wohnsitzes allerdings mit zahlreichen Hindernissen verbunden, während der Umzug auf eine eigene E-Mail-Domain im Internet in wenigen Minuten erfolgt.

Bei einem externen Anbieter sind die Nutzer stets an die Vorgaben des Providers gebunden, der zum Beispiel den Speicherplatz und die Anzahl der maximalen Nachrichten begrenzt und Werbung an die Adressen weiterleiten oder auf dem Webinterface einblenden kann. Die Verwendung der Adresse unterliegt vollständig den Datenschutzbedingungen und den AGB des Anbieters und können diesem eine weitgehende Berechtigung zur Verwendung im eigenen Interesse einräumen.

Vorteile durch eine eigene E-Mail-Domain

Eine eigene E-Mail-Domain unterliegt vollständig der Kontrolle des Domaininhabers und weist nur technische Beschränkungen auf, die aus der verwendeten Hard- und Software resultieren. Daraus ergeben sich zahlreiche Vorteile wie beispielsweise: .

  • Repräsentation durch Adresse und Domain
  • Freie Wahl des Namens auf der Wunschdomain
  • Speicherplatz bis zu maximaler Kapazität des Laufwerks
  • Komfortable Einrichtung beliebig vieler Adressen
  • Datensicherheit durch Lagerung auf eigenem Server
  • Verknüpfung mit eigener Webseite möglich
  • Beliebige Kombination mit Root Server, VPS oder Webhosting
  • Vollständige Kontrolle über Spam Filter
  • Weniger Cyber-Angriffe als bei einem Freemailer
  • Kostenlose Verschlüsselung mittels signierter Zertifikate z. B. von Let's Encrypt

Der wichtigste Vorteil für Freiberufler, Selbstständige und Inhaber von kleinen bis mittleren Unternehmen (KMU) ist allerdings: Speziell für offiziell und kommerziell genutzte Mailadressen stellt die eigene E-Mail-Domain ein ausgezeichnetes Mittel dar, um eigene, leicht zu merkenden Kontaktmöglichkeiten anzubieten und dabei einen professionellen, seriösen Eindruck zu generieren.

Wunschdomain finden und registrieren

Eine wirkungsvolle, eigene E-Mail-Domain muss im Prinzip dieselben Bedingungen wie eine Wunschdomain für eine Website erfüllen. Darunter fallen bei ihnen stärker eine kurze, prägnante und eindeutige Bezeichnung, oft gesuchte und damit für die Optimierung von Suchmaschinen günstige Schlagworte nehmen hingegen einen niedrigeren Stellenwert ein. Dies gilt allerdings lediglich, falls nicht eine direkte Verknüpfung mit einer Webseite geplant - in der Realität dürfte dies eher eine Ausnahme darstellen. Der erste Schritt für eine Wunschdomain besteht immer in einem Domaincheck - für eine eigene E-Mail-Domain sollte dieser berücksichtigen, dass möglichst viele TLD mit dem entsprechenden Domainnamen verfügbar sind, um Verwechslungen auszuschließen. Es ist deshalb empfehlenswert, einen von Providern unabhängigen Domaincheck zu verwenden, mit dem sich unterschiedliche Arten wie konventionelle, länderspezifische und neue TLD kontrollieren lassen.

Eigene E-Mail-Domain schnell und unkompliziert einrichten

Nahezu alle Domainprovider bieten ihren Kunden zusätzlich Pakete für das Hosting an, mit denen sie einfach und ohne technische Hürden die eigene E-Mail-Domain nutzen können. Die Einrichtung geschieht dabei komfortabel über ein entsprechendes Webinterface, das der Administration dient und direkt Nutzer, Namen und Passwörter anlegt und verändert. Die Oberfläche bietet dafür eine leichte Orientierung und eine intuitive Bedienung, so dass die Verwaltung keinerlei Fachkenntnisse erfordert. Um zu starten kann direkt ein Domaincheck durchgeführt werden.

Domain Check starten & freie Domain finden

 

Foto: Muhammad Ribkhan von Pixabay


Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Was ist eine Second-Level-Domain?

Die Second-Level-Domain, also die zweite Ebene der Domain, bezeichnet einen Namen, ein Unternehmen oder eine Marke, die ...

Die eigene Email Domain

Der Traum oder auch Wunsch vieler Internetnutzer - eine eigene E-Mail-Adresse zu besitzen ist recht groß. Doch wie krieg...

Aktuelle Ausschreibungen
Webspace gesucht
noch 7 Tage und 21 Stunden
Server mit viel HDD-Space
noch 3 Tage und 19 Stunden
Windows V-Server
noch 21 Stunden
Neueste Bewertungen
Clemens S. hat Contabo GmbH bewertet
Manuel G. hat LA Webhosting bewertet
Harald H. hat Bitpalast® bewertet
Peter E. hat HTML Design bewertet
marcel S. hat myLoc managed IT AG bewertet
Valentin hat Flix-Host bewertet
Kai K. hat ServMedia.de bewertet
Sonja hat Flix-Host bewertet
Götz G. hat Flix-Host bewertet
Cedric hat Flix-Host bewertet
Justin P. hat PHP-Friends bewertet
Gökhan hat KernelHost bewertet
Michael H. hat Internethelden bewertet
Nastassja K. hat Onyxhosting.de bewertet
A. S. hat menkiSys Networks e. U. bewertet
Sebastian hat Onyxhosting.de bewertet
Frauke D. hat Servana Webhosting bewertet
Frauke D. hat Servana Webhosting bewertet
Klaus K. hat Pixel X e.K. bewertet
Konstantinos K. hat netcup GmbH bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de

Du bietest Hosting Leistungen an?

Über Hosttest.de

Hosttest stellt eine Plattform rund um das Thema Webhosting Vergleich dar. Dabei können Interessenten aus mehr als 800 Webhostern den für sie passendsten Webhoster anhand von über 5.000 Erfahrungsberichten und über 6.000 Angeboten zu Themen wie Webhosting Vergleich, Root-Server Vergleich, Vserver Vergleich und anderen Hosting-Produkten auswählen.

Zudem küren wir monatlich die TOP20 Webhoster in Deutschland bereits seit 2006.