Keine Ahnung, welches Hosting-Paket zu dir passt? Zum Webhosting-Berater

cPanel vs Plesk: Welches Control Panel ist besser?

Autor: Hosttest Redaktion   |29.03.2023

cpanel vs plesk im vergleichMit cPanel und Plesk, stehen sich zwei der führenden Server Control Panels gegenüber, die sich in ihrer Funktion relativ ähnlich sind. Der folgende Artikel soll dabei helfen, die jeweiligen Stärken und Schwächen beider Lösungen besser zu verstehen und eine fundierte Entscheidung bei der Auswahl des passenden Control Panels zu treffen.

cPanel und Plesk sind beides webbasierte Control Panels, die es Administratoren ermöglichen, Webserver und zugehörige Dienste auf Webspace Paketen oder Root Servern zu verwalten und zu konfigurieren. Beide Lösungen bieten eine grafische Benutzeroberfläche und verschiedene Tools zur Verwaltung von Domains, E-Mail-Konten, Datenbanken, Dateien und vielem mehr. Während cPanel vor allem auf Linux Systemen weit verbreitet ist, bietet Plesk sowohl Linux- als auch Windows-Kompatibilität an.

Was zeichnet cPanel aus?

cPanel ist bereits seit 1996 erhältlich und hat sich seitdem zu einem der populärsten und weitverbreitetsten Server Control Panels für Linux Systeme entwickelt. Es bietet eine Vielzahl von Funktionen und Features, wie eine benutzerfreundliche Oberfläche, umfassende Account- und Serververwaltungsmöglichkeiten, Sicherheitsoptionen, sowie eine breite Palette von Erweiterungen und Integrationen, die die Verwaltung von Webservern und zugehörigen Diensten erleichtern. cPanel bietet verschiedene Lizenzmodelle an, die sich an unterschiedliche Nutzergruppen richten, darunter Webhosting-Anbieter, VPS- und dedizierte Serverkunden, mit flexiblen Preisen und Staffelungen, die sich nach der Anzahl der verwalteten Accounts und benötigten Funktionen richten. Zu den Vorteilen von cPanel zählen seine benutzerfreundliche Oberfläche, weite Verbreitung und große Community sowie zahlreiche verfügbare Erweiterungen und Integrationen. Nachteile sind die eingeschränkte Kompatibilität mit ausschließlich Linux-Systemen und etwas höheren Preise im Vergleich zu einigen der anderen cPanel Alternativen.

cpanel oberfläche

Was zeichnet Plesk aus?

Plesk wurde im Jahr 2001 eingeführt und hat sich seither als eine vielseitige und plattformübergreifende Server-Management-Lösung etabliert, die sowohl auf Linux- als auch auf Windows-Systemen eingesetzt werden kann. Diese bietet eine breite Palette von Funktionen und Features, darunter eine intuitive Benutzeroberfläche, umfangreiche Möglichkeiten zur Account- und Serververwaltung, verschiedene Sicherheitsfunktionen sowie eine große Auswahl an Erweiterungen und Integrationen, die eine einfache der Verwaltung von Webservern und den zugehörigen Diensten ermöglichen. Plesk stellt unterschiedliche Editionen und Lizenzmodelle bereit, die sich an verschiedene Benutzerprofile richten, wie zum Beispiel Webhosting-Anbieter und Serverbetreiber, mit flexiblen Preisen und Staffelungen, die sich nach der Anzahl der verwalteten Domains, benötigten Funktionen und der gewählten Plattform richten. Plesk punktet vor allem mit seiner plattformübergreifenden Kompatibilität (Linux und Windows), einer intuitiven Benutzeroberfläche und einer Vielzahl von Erweiterungen und Integrationen. Zu den Nachteilen zählt die je nach Benutzergruppe möglicherweise weniger attraktive Preisgestaltung im Vergleich zu anderen Plesk Alternativen. Zudem fehlt die große, aktive Community-Unterstützung, die etwa cPanel bietet.

plesk oberfläche

cPanel vs Plesk im Vergleich

Im folgenden Absatz gehen wir genauer auf die Unterschiede von cPanel vs Plesk in den einzelnen Kategorien ein:

Benutzerfreundlichkeit und Bedienoberfläche

Sowohl cPanel als auch Plesk bieten benutzerfreundliche und intuitiv gestaltete Benutzeroberflächen, die es Administratoren erleichtern, Webserver und zugehörige Dienste zu verwalten; dennoch unterscheiden sie sich in Layout und Struktur, wobei persönliche Präferenzen und Erfahrungen den entscheidenden Faktor bei der Auswahl zwischen den beiden Systemen darstellen. Während Plesk mit einem klarer strukturierten Interface aufwarten kann, fällt die Benutzerführung bei cPanel durch die verschachtelten Menüs etwas umständlicher aus.

Leistung und Skalierbarkeit

cPanel und Plesk bieten beide eine solide Leistung und Skalierbarkeit, um den Anforderungen verschiedener Webhosting-Umgebungen gerecht zu werden, wobei Plesk aufgrund seiner plattformübergreifenden Kompatibilität (Linux und Windows) einen leichten Vorteil bieten könnte, während cPanel sich aufgrund seiner weiten Verbreitung und größeren Community in Linux-Umgebungen bewährt hat.

Sicherheit und Stabilität

Beide Control Panels, cPanel und Plesk, legen großen Wert auf Sicherheit und Stabilität, indem sie regelmäßige Updates, integrierte Sicherheitsfunktionen und -tools sowie Möglichkeiten zur Überwachung und Absicherung von Webservern bieten; jedoch können sich die spezifischen Sicherheitsfeatures und deren Implementierung zwischen den beiden Systemen unterscheiden, sodass Administratoren ihre individuellen Anforderungen und Präferenzen berücksichtigen sollten.

Kompatibilität und unterstützte Plattformen

Kompatibilität und unterstützte Plattformen: Während cPanel ausschließlich auf Linux Systemen eingesetzt wird und sich dort als führende Lösung etabliert hat, bietet Plesk den Vorteil der plattformübergreifenden Kompatibilität, indem es sowohl auf Linux- als auch auf Windows-Systemen funktioniert. Administratoren, die sowohl Linux- als auch Windows-Server verwalten müssen, könnten Plesk als die flexiblere Lösung in Bezug auf Kompatibilität und Plattformunterstützung betrachten.

Erweiterungen, Integrationen und Ökosystem

Beide Control Panels, cPanel und Plesk, verfügen über ein breites Spektrum an Erweiterungen und Integrationen, die die Funktionalität der Systeme erweitern und die Verwaltung von Webservern erleichtern. Während cPanel eine größere Community und damit möglicherweise eine größere Auswahl an Erweiterungen bietet, punktet Plesk mit seiner plattformübergreifenden Kompatibilität, die auch Windows-spezifische Integrationen ermöglicht. Administratoren sollten ihre individuellen Anforderungen und das Ökosystem beider Control Panels berücksichtigen, um die optimale Lösung für ihre Bedürfnisse zu finden.

Preisgestaltung und Gesamtkosten

Sowohl cPanel als auch Plesk bieten unterschiedliche Preis- und Lizenzmodelle an, die sich an verschiedene Benutzergruppen richten; dennoch können die Gesamtkosten variieren, abhängig von der Anzahl der verwalteten Domains oder Accounts, benötigten Funktionen und Plattformunterstützung. Administratoren sollten die jeweiligen Preisstrukturen sorgfältig prüfen und dabei auch Support, Erweiterungen und zukünftige Skalierbarkeit berücksichtigen, um die für ihre Bedürfnisse am besten geeignete Lösung zu finden.

Die Lizenzen von cPanel und Plesk unterscheiden sich hauptsächlich in der Art und Weise, wie sie Nutzer bzw. Domains berücksichtigen:

cPanel-Lizenzen basieren auf der Anzahl der verwalteten Accounts (cPanel-Benutzerkonten). Es gibt verschiedene Lizenztypen, die jeweils eine unterschiedliche Anzahl von Accounts unterstützen:

  • cPanel Solo: Erlaubt die Verwaltung eines einzigen Accounts.
  • cPanel Admin: Unterstützt bis zu 5 Accounts.
  • cPanel Pro: Unterstützt bis zu 30 Accounts.
  • cPanel Premier: Unterstützt bis zu 100 Accounts. Für jeden weiteren Account wird ein zusätzlicher Betrag berechnet.

Plesk-Lizenzen hingegen basieren auf der Anzahl der verwalteten Domains und bieten verschiedene Editionen, die jeweils unterschiedliche Funktionen und Domain-Limits bieten:

  • Plesk Web Admin Edition: Für kleine Webhosting-Umgebungen; verwaltet bis zu 10 Domains.
  • Plesk Web Pro Edition: Für professionelle Webhosting-Anbieter und Reseller; verwaltet bis zu 30 Domains.
  • Plesk Web Host Edition: Für Webhosting-Anbieter; unterstützt eine unbegrenzte Anzahl von Domains.
  • Plesk Business Plans: Individuelle Tarife für große Untenehmen

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass cPanel-Lizenzen sich auf die Anzahl der verwalteten Accounts konzentrieren, während Plesk-Lizenzen auf der Anzahl der verwalteten Domains basieren. Dieser Unterschied sollte bei der Auswahl des passenden Control Panels in Bezug auf die eigenen Anforderungen und die Preisgestaltung berücksichtigt werden.

cPanel vs Plesk im Vergleich

Eigenschaft cPanel Plesk
Unterstützte Systeme Linux Linux und Windows
Benutzeroberfläche

Intuitiv bedienbar aber etwas verschachtelt

Intuitiv bedienbar und klar strukturiert

Skalierbarkeit

Solide Skalierbarkeit für Linux-Umgebungen

Skalierbarkeit für Linux- und Windows-Umgebungen

Erweiterungen

Große Auswahl, unterstützt von einer großen Community

Große Auswahl, plattformübergreifend

Integration

Zahlreiche Integrationen verfügbar

Vielfältige Integrationen, auch Windows-spezifisch

Sicherheit Integrierte Sicherheitsfunktionen und -tools Integrierte Sicherheitsfunktionen und -tools
Preisgestaltung

Flexibel, basierend auf verwalteten Accounts

Flexibel, basierend auf verwalteten Domains

Webhosting Angebote cPanel Webhosting Vergleich Plesk Webhosting Vergleich
vServer Angebote cPanel vServer Vergleich Plesk vServer Vergleich
Root Server Angebote cPanel Rootserver Vergleich Plesk Rootserver Vergleich

Fazit und Empfehlungen

Sowohl cPanel als auch Plesk bieten leistungsfähige und benutzerfreundliche Server-Management-Lösungen, die jeweils ihre eigenen Stärken und Schwächen aufweisen. Bei der Entscheidung zwischen den beiden Systemen sollten Administratoren ihre individuellen Anforderungen, wie unterstützte Plattformen, Preisgestaltung, Erweiterungen, Integrationen und Sicherheitsfunktionen, berücksichtigen.

cPanel eignet sich hervorragend für Administratoren, die primär Linux-Systeme verwalten und von der breiten Community und der Vielzahl verfügbarer Erweiterungen profitieren möchten.

Plesk hingegen bietet eine plattformübergreifende Lösung, die sowohl Linux- als auch Windows-Server unterstützt und somit für Administratoren geeignet ist, die eine einheitliche Verwaltungsumgebung für beide Plattformen suchen.

Letztendlich hängt die Wahl des passenden Control Panels bei der Entscheidung zwischen cPanel vs Plesk von den individuellen Bedürfnissen und Präferenzen des Administrators ab. Es empfiehlt sich, beide Systeme in einer Testumgebung auszuprobieren, um ein besseres Verständnis für die Benutzerfreundlichkeit, Funktionen und Leistung zu erhalten, bevor man eine endgültige Entscheidung trifft.

Nutze unseren Webhosting Control Panel Vergleich, um herauszufinden, welches Admin-Tool am besten für deine individuellen Ansprüche geeignet ist.

 

Unser Artikel stützt sich auf eigene Erfahrungen und Recherche sowie Informationen aus externen Quellen.

Quellenangaben & weiterführende Links zum Thema:

https://cpanel.net/ (Offizielle Webseite von cPanel)
https://www.plesk.com/ (Offizielle Webseite von Plesk)

Bildnachweis:
bsdrouin auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Offene IT-Stellen
Linux Systemadmin...
dogado GmbH
Inhouse techn. Ku...
dogado GmbH
IT-Systemadminist...
IP-Projects GmbH & Co. KG
Linux-Systemadmin...
Domain-Offensive
Aktuelle Ausschreibungen
Webhosting gesuch...
noch 4 Tage und 16 Stunden
Webhosting und zw...
Vor kurzem Beendet
Günstiger Anbiete...
Vor kurzem Beendet
cpanel Webhosting...
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Christopher B. hat IP-Projects GmbH & Co. KG bewertet
Christoph hat Contabo GmbH bewertet
Jens W. hat lima-city bewertet
Robert hat checkdomain GmbH bewertet
Werner hat STRATO AG bewertet
S. hat Alfahosting GmbH bewertet
Daniel hat Linevast Hosting bewertet
Mehmet B. hat SiteGround bewertet
Joanna C. hat lima-city bewertet
Wolfgang P. hat ServMedia.de bewertet
A. A. hat menkiSys Networks e. U. bewertet
Mayer hat STRATO AG bewertet
Jens hat STRATO AG bewertet
Ludwig hat Alfahosting GmbH bewertet
Dietmar hat SiteGround bewertet
Klaus hat LA Webhosting bewertet
Rene hat Pixel X e.K. bewertet
Matthias M. hat ALL-INKL.COM - Neue Medien Münnich bewertet
Patrick hat IONOS bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...