Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

netcup vs. Hetzner - welcher Anbieter kann überzeugen?

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  07.07.2021


Hetzner vs. netcupBeim Webhosting bieten sich zahlreiche Alternativen an, unter denen zahlreiche kleine und mittelständische Unternehmen und Start-ups mit großen Anbietern konkurrieren. Letztere besitzen den Vorteil, eine lange Erfahrung und ein hoch spezialisiertes Team vorweisen zu können. Zu den bedeutendsten Vertretern neben der Strato AG und 1 & 1 Ionos zählen die Netcup GmbH und der IT-Dienstleister Hetzner Online, die sich durch ein umfangreiches Produktsortiment mit unterschiedlichen Angeboten für private und gewerbliche Nutzer sowie professionelle IT-Infrastrukturen inklusive Reseller auszeichnen. Beide bieten ein umfassendes Portfolio, das sich für Webhosting und IT-Strukturen in verschiedenen Umgebungen eignet.

Wer sind Hetzner Online und die Netcup GmbH?

Mit einer Gründung im Jahr 1997 zählt die Hetzner Online GmbH zu den ersten großen Webhostern des deutschsprachigen Internets und investierte früh in eine transkontinentale Expansion nach Afrika. Im Unterschied zu anderen Anbietern konzentrierte sich das Unternehmen von Anfang an auf die Bereitstellung einer universellen IT-Infrastruktur, die auf effizienter Hardware inklusive dedizierter Server und anderen Instanzen wie vServer und seit 2010 zunehmend leistungsfähigen und skalierbaren Cloud Server beruht. Zu dem Geschäftsmodell gehörte frühzeitig die Einrichtung eigener Rechenzentren, die sich heute Falkenstein, Nürnberg und Helsinki befinden und jeweils eine Fläche von mehreren Tausend Quadratmetern einnehmen.

Verglichen damit zählt die Netcup GmbH mit einer Gründung 2008 zu der dritten Generation von Webhostern, die sich im Laufe des massiven Ausbaus des Internets des letzten Jahrzehnts etabliert hat. Sie richtet sich gleichermaßen an private wie an gewerbliche Kunden und hat sich ähnlichen Zielen wie Hetzner Online gewidmet. Bei dem Betrieb der eigenen Rechenzentren setzt Netcup auf Nachhaltigkeit und Zuverlässigkeit - die Hardware stammt ausschließlich von renommierten Herstellern und die Energieversorgung erfolgt zu 100 Prozent aus nachhaltigem Ökostrom. Seit 2016 gehört die Netcup GmbH zu der in Deutschland, Österreich und den USA aktiven Unternehmensgruppe Anexia, die sich auf selbst verwaltetes und betreutes Webhosting und die Entwicklung von individuellen Lösungen einschließlich Software spezialisiert hat.

Worin besteht das Portfolio von Hetzner Online und der Netcup GmbH?

Im Unterschied zu Konkurrenten wie zum Beispiel 1 & 1 Ionos und die Strato AG konzentrierten sich sowohl Hetzner Online wie die Netcup GmbH seit ihrer Gründung auf das Hosting von Webseiten und die Bereitstellung von IT-Hardware für anspruchsvolle Kunden. In diesem Zusammenhang bieten beide ihren Kunden unterschiedliche Leistungen an:

  • Webhosting für kleine, mittlere und große Internetauftritte und Online-Shops
  • Domainregistrierung für unterschiedliche TLDs
  • SSL Zertifikate von mehreren Ausstellern
  • Umfangreiche, skalierbare Auswahl dedizierter Server und Cloud Server
  • Professionell vom Anbieter administrierte Managed Server für individuelle Zwecke
  • Spezialisierte Storage Server als sicheren Online-Speicherplatz für große Datenmengen
  • Kostenfreie Let's Encrypt Zertifikate bei allen Webhosting Paketen
  • Eigene Datenzentren mit Versorgung über 100 Prozent Ökostrom
  • Colocation für den Betrieb eigener Hardware in einem Rechenzentrum

Bei der Abrechnung bieten beide Unternehmen die Wahl zwischen kurzen und längeren Vertragslaufzeiten von einem Monat bis zu einem Jahr, wobei sie bei dauerhafter Vetragsbindung Rabatte gewähren. Wie die meisten großen Webhoster besitzen sowohl Hetzner Online wie Netcup GmbH einen 24/7/365 ansprechbaren Support. Es überwiegen die positiven Erfahrungen, wobei Netcup in unabhängigen Portalen durchweg vor der Hetzner Online GmbH liegt.

Welche Unterschiede bestehen zwischen Hetzner Online und der Netcup GmbH?

Trotz eines ähnlichen Geschäftsmodells unterscheiden sich die beiden Webhoster in ihrer konkreten Ausrichtung und Präsentation leicht voneinander. Während die Netcup GmbH ein sehr universelles Angebot für Privatpersonen und kleine bis mittlere Unternehmen macht und zum Beispiel ein dedizierter Server im Gegenteil zu einem vServer oder Cloud Server in einer individuellen Absprache gebucht wird, bietet Hetzner ein sehr großes Portfolio dedizierter Server für die kommerzielle Nutzung. Erwähnenswert ist hier insbesondere die Serverbörse, die eine Vielzahl an existenten und teilweise für Kunden individualisierten Systemen zu günstigen Preisen beinhaltet. Dafür verzichtet Hetzner vollständig auf traditionelle vServer und setzt stattdessen ausschließlich auf Cloud Server.

Weitere Unterschiede bestehen bei der Skalierbarkeit, die sich speziell bei den angebotenen vServer beziehungsweise Cloud Server auswirken. So haben Kunden bei Hetzner Online lediglich die Wahl zwischen NVMe-SSD oder CEPH-Netzlaufwerken, die sich auf Wunsch auch nachträglich einbinden lassen. Die Netcup GmbH unterscheidet hingegen zwischen dem konventionellen vServer und einem ebenfalls virtualisierten Root Server mit bis zu zehn dedizierten CPU Kernen und 64 GB garantierten RAM für ein System. Bei der für die Administration erforderlichen Support ähneln sich beide wiederum - der Zugriff erfolgt über Kundenpanel, Notfallsystem und umfasst Sicherheitsmerkmale wie Schutz vor DDoS, Snapshots, Firewall, Backups sowie redundante Netzwerkanbindung und Energieversorgung.

Welcher Anbieter gewinnt im direkten Vergleich?

Aufgrund seiner günstigen Preise und seiner umfangreichen Produktpalette positioniert sich die Netcup GmbH für private Nutzer sowie kleinere bis mittlere Projekte mit einem vServer auf einem guten Platz. Allerdings bietet Hetzner eine deutlich größere Auswahl dedizierter Server mit einer leistungsfähigen Hardware und eignet sich in diesem Bereich ideal für Anwendungen, die eine hohe Performance erfordern. Speziell innerhalb der Serverbörse für gebrauchte Systeme finden Interessenten oft individuell zugeschnittene Installationen zu einem konkurrenzlos günstigen Preis. Bei den weiteren Produkten wie Webhosting, Domainhandel ergeben sich zwischen den beiden Webhostern nicht viele Unterschiede, weil sie sich als Großanbieter an den marktüblichen Standards orientieren. Beim Thema Support lohnt es sich die Bewertungen auf den einschlägigen Portalen vor einer Wahl gegenzuchecken.

Bild von Tumisu auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Strato vs. 1&1 IONOS - welcher Anbieter ist besser?

Strato und 1&1 Ionos gehören seit geraumer Zeit zum gleichen Mutterkonzern. Wir schauen uns an, welchen Anbieter man bev...

Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
Neueste Bewertungen
Philipp O. hat HostPress GmbH bewertet
MArkus hat Millennium Arts ISP bewertet
Thomas hat Alfahosting GmbH bewertet
Bam B. hat Febas bewertet
Dirk K. hat Rapid Host bewertet
Noya S. hat manitu bewertet
Ulf S. hat Onyxhosting.de bewertet
Roman P. hat Hoststar bewertet
Tom T. hat Webspace4All bewertet
Tina W. hat ServMedia.de bewertet
Dieter K. hat 1&1 IONOS SE bewertet
Michael B. hat lima-city bewertet
Karl-Heinz D. hat ServMedia.de bewertet
Thorsten U. hat KP-Networks GbR bewertet
Eliza M. hat checkdomain GmbH bewertet
Theresa hat 1&1 IONOS SE bewertet
Vitali hat 1&1 IONOS SE bewertet
Louis hat lima-city bewertet
Ian M. hat G-Core Labs S.A. bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de
Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...