Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Was ist Adminer und eignet es sich als Aternative zu phpMyAdmin?

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  06.10.2021


Adminer als AlternativeÜber lange Zeit galt phpMyAdmin als das universelle Werkzeug für die Datenbankverwaltung mit MySQL oder MariaDB, weil es eine hohe Sicherheit und Funktionalität unabhängig von eigenen IT-Strukturen etwa auf dedizierten oder virtuellen Servern bietet. Dies hat dazu geführt, dass das Tool beim Webhosting oft als Standard angesehen und ebenfalls Kunden für die Administration ihrer eigenen Datenbank zur Verfügung gestellt wird. Dabei übersehen sowohl die Betreiber wie Nutzer oft potenzielle Alternativen wie das bereits mehr als zehn Jahre alte Projekt Adminer, das eine ähnliche Funktionalität aufweist, dabei jedoch eigene Prioritäten setzt. Die vier wichtigsten Kriterien für die Software als produktiv eingesetzte Datenbankverwaltung von MySQL und MariaDB stellen dabei die Sicherheit, Performance sowie eine übersichtliche Oberfläche bei minimaler Größe dar - Merkmale und Eigenschaften, die Adminer zu einem geeigneten und leistungsfähigen Konkurrenten für den de facto Standard phpMyAdmin machen.

 

Inhalt:

Was ist die Aufgabe einer Datenbankverwaltung wie phpMyAdmin oder Adminer?
Welchen Hintergrund hat Adminer?
Welche Vorteile weist Adminer gegenüber phpMyAdmin auf?
Worin liegen die Nachteile von Adminer?

Was ist die Aufgabe einer Datenbankverwaltung wie phpMyAdmin oder Adminer?

Bereits seit den 70er Jahren des vergangenen Jahrhunderts bildet die Datenbankverwaltung ein wichtiges Element für die Administration von Informationen und stellt spätestens seit der Jahrtausendwende die Grundlage für den dynamischen Aufbau von Webseiten. In diesem Zusammenhang haben sich Werkzeuge wie phpMyAdmin und Adminer zu einem nahezu unverzichtbaren Hilfsmittel für den direkten Zugriff und die Manipulation von Datensätzen entwickelt, das unter anderem folgende Bedingungen erfüllt:

  • Übersichtliche Oberfläche für die Syntax von SQL-Befehlen
  • Sichere Authentifizierung von Nutzern über Webinterfaces
  • Unmittelbarer Zugriff auf verschiedene Systeme wie MySQL, MSSQL, SQLite oder MariaDB
  • Kontinuierliche Protokollierung von Aktionen durch Log-Dateien
  • Hohe Performance durch direkte Interaktion mit dem Server
  • Geringer Austausch von Metadaten (Overhead) für optimale Bandbreite
  • Abstraktion zwischen textbasierten Kommandos und dem grafischen Nutzerinterface
  • Einheitliche Datenbankverwaltung für Server, Projekte oder Nutzer
  • Erstellung und Einspielen von Back-ups auf bestehende oder neue Server

Für die Nutzer bieten sowohl phpMyAdmin wie Adminer ein grafisches Interface (GUI) in Form einer dynamischen Webseite, über das sich ein Administrator unmittelbar mit dem Datenbankserver verbinden kann, ohne auf andere und aufwendigere Verfahren wie einen SSH-Account zugreifen zu müssen. Daraus ergeben sich konkrete Vorteile bei der Datenbankverwaltung, indem die Software als Schnittstelle zwischen manueller Interaktion und automatisierten Abfragen dient und gleichzeitig erweiterte Funktionen wie Kongruenz der Struktur oder Kontrolle der Datenintegrität bietet. Sie befreit den Anwender dadurch von der Notwendigkeit, die standardisierte SQL-Syntax zu kennen und erlaubt es stattdessen, über eine Webseite als Eingabemaske auf MySQL oder MariaDB zuzugreifen und die Datenbanken zu manipulieren.

Welchen Hintergrund hat Adminer?

Bei Adminer handelt es sich um eine Datenbankverwaltung, die bereits seit 2007 nach der quelloffenen Open Source Lizenz Apache und GPL2 veröffentlicht und entwickelt wird und zunächst den Projektnamen phpMinAdmin verwendete. Hinter ihr steht das grundlegende Prinzip, eine möglichst einfache und bei der Installation minimalistische Software zu erschaffen, die in einer festen Ordnung fünf wichtigen Voraussetzungen entsprechen sollte:

  • Sicherheit bei der Authentifizierung und der Datenverarbeitung
  • Übersichtliches und intuitives Interface für maximale Nutzerfreundlichkeit
  • Hohe Performance durch einen optimierten Code und direkte Abfragen
  • Umfangreiche Funktionalität bei wenigen und effizienten Routinen
  • Minimale Größe und transparente, nachvollziehbare Programmierung

Obwohl sie identische Aufgaben übernehmen, positioniert sich Adminer somit als direkter Kontrahent zu phpMyAdmin. Dieses zeichnet sich durch eine professionelle Oberfläche und zahlreiche Optionen für individuelle oder kollektive Zugriffe aus, verwendet jedoch das traditionelle Konzept eines spezialisierten Content Management Systems (CMS) und belegt durch die Verteilung auf unzählige PHP-Skripte und CSS-Stylesheets entsprechend viele Ressourcen. Im Vergleich dazu besteht Adminer aus einer einzigen, kompakten und auf die wesentlichen Funktionen reduzierten PHP-Datei. Dies bedeutet zwar eine Einschränkung etwa bei dem Design und Stil der Datenbankverwaltung, die eine Individualisierung der Oberfläche etwa für kommerzielle Zwecke durch einen Webhoster erschwert. Gleichzeitig bietet der Ansatz von Adminer jedoch optimale Voraussetzungen, um eine schnelle Installation, eine übersichtliche Bedienung und eine sichere Schnittstelle zwischen Nutzer und Server zu schaffen.

Welche Vorteile weist Adminer gegenüber phpMyAdmin auf?

Obwohl sie eine ähnliche Funktionalität aufweisen, verfolgen Adminer und phpMyAdmin gänzlich unterschiedliche Ansätze. Während sich beide auf eine möglichst sichere und funktionale Oberfläche konzentrieren, legt ersteres seinen Fokus auf maximale Effizienz und eine leichte Installation. Für diese ist es vollständig ausreichend, die aus einem einzigen PHP-Skript bestehende Software etwa über FTP auf ein Webhosting zu laden und in einem öffentlich zugänglichen Verzeichnis zu platzieren.

Im Unterschied dazu handelt es sich bei phpMyAdmin bereits fast um ein eigenes, spezialisiertes CMS, das unter anderem eine umfassendere Anpassung ermöglicht. Diese Flexibilität erlaubt es zum Beispiel einem Unternehmen wie einen Webhoster, das Design oder die Oberfläche individuell zu gestalten. Dies bedeutet eine höhere Auswahl bei der optischen Darstellung oder - aufgrund des hohen Marktanteils - eine bessere Integration in weitere Software zur Administration von virtuellen oder dedizierten Servern wie zum Beispiel Plesk, DirectAdmin oder Webmin.

Unter funktionellen Gesichtspunkten bestehen Unterschiede darum in erster Linie bei der Einbettung in externe Oberflächen zur Administration eines Webhostings oder in einer individualisierten Darstellung für private oder kommerzielle Zwecke, während die Fähigkeiten und technische Zielsetzung von Adminer und phpMyAdmin weitgehend identisch sind. Aus diesem Grund entscheidet primär der Zweck über die Wahl zwischen Adminer und phpMyAdmin - wird das Interface ausschließlich privat oder intern genutzt, entstehen durch den Einsatz von Adminer keine Nachteile.

Soll allerdings die Datenbankverwaltung in fremde Software eingebettet und darüber hinaus nach Möglichkeit in seiner Erscheinung individualisiert werden, empfiehlt sich für diese Verwendung das komplexere und vielseitigere phpMyAdmin. Es ist allerdings für eine maximale IT-Sicherheit in jedem Fall ratsam, das Interface von Adminer oder phpMyAdmin immer durch zusätzliche Maßnahmen - zum Beispiel einer weiteren Authentifizierung durch eine HTACCESS-Abfrage - zu sichern.

Besondere Vorteile bietet die Datenbankverwaltung Adminer bei der Performance. Die Software ist bewusst leichtgewichtig auf einen ungewöhnlich niedrigen Verbrauch von Ressourcen ausgelegt und optimiert und belegt aufgrund seines schmalen Fußabdrucks von lediglich etwa 400 Kb lediglich minimalen Speicherplatz sowie Rechenleistungen. Es stellt darum eine ideale Wahl dar, um zum Beispiel umfangreiche Datenbanken effizient auf einem virtuellen oder dedizierten Server mit niedriger Performance zu verwalten.

Worin liegen die Nachteile von Adminer?

Bei Adminer handelt es sich um eine Software, die nach dem unter Linux verbreiteten KISS-Prinzip entwickelt wurde - die Abkürzung steht für "Keep it simple (and) stupid" oder auf Deutsch "Halte es einfach und dumm". Das Konzept - in einer sinngemäßen Übertragung könnte es als die Richtlinie bezeichnet werden, Software bei der Entwicklung und in der Anwendung einfach, eindeutig und verständlich zu gestalten - sieht eine Reduzierung auf die wesentlichen Elemente und eine konkrete Aufgabenverteilung vor. Das Design und der Stil der Oberfläche besitzen aus diesem Grund oft kaum nennenswerte Relevanz für die nach KISS entwickelten Anwendungen und stellen deshalb ebenfalls kein Kriterium für deren Entwicklung oder Verwendung dar.

Es überrascht insofern nicht, das Adminer auf einige Merkmale verzichtet, die heute von einigen Nutzern erwartet werden, die an modulare Systeme wie Baukästen für Webseiten oder komplexe CMS gewöhnt sind. So unterstützt es weder Plug-ins noch andere Erweiterungen und verzichtet grundsätzlich auf eine Programmierschnittstelle (API) für diese oder die Einbettung in externe Software. Individuelle Anpassungen müssen deshalb direkt in dem Quellcode erfolgen und setzen entsprechende Kenntnisse in der Programmierung von PHP, CSS und HTML voraus. Es existieren allerdings mittlerweile zahlreiche Themes, mit denen sich die minimalistische Nutzeroberfläche von Adminer ästhetisch anpassen lässt.

Insgesamt stellt sich Adminer dadurch als eine zuverlässige, sichere und flexible Datenbankverwaltung für MariaDB, MySQL und weitere Formate dar, die sich speziell für den raschen und komfortablen Einsatz auf eigenen dedizierten und virtuellen Servern anbietet. Aufgrund des im Vergleich zu PhpMyAdmin minimalen Konzepts ohne Konfiguration oder Installation erlaubt sie sogar den raschen Upload etwa über FTP und ein umgehendes Löschen, um sicher und bequem auf Datenbanken zugreifen zu können.

Foto: Gerd Altmann auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
2* Managd Server Dediziert
noch 12 Tage und 12 Stunden
Neuer vServer gesucht
noch 2 Tage und 12 Stunden
Colocation Housing 1 x HE
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Katharina hat LANSOL GmbH bewertet
Max W. hat G-Core Labs S.A. bewertet
Matew B. hat G-Core Labs S.A. bewertet
Thomas R. hat Bitpalast® bewertet
Martin hat lima-city bewertet
Mike V. hat ServMedia.de bewertet
Michaela hat HostPress GmbH bewertet
Jonathan hat DomainFactory bewertet
Rio L. hat Alfahosting GmbH bewertet
Bodi hat Rainbow-Web.com bewertet
Marcel hat BERO-HOST.DE bewertet
Martin hat BERO-HOST.DE bewertet
M hat PHP-Friends bewertet
M hat PHP-Friends bewertet
Johannes S. hat PHP-Friends bewertet
Eduard S. hat PHP-Friends bewertet
Alex hat PHP-Friends bewertet
Max B. hat PHP-Friends bewertet
Markus hat Domain-Offensive bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de
Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...