Über 5.000 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern im Vergleich!

Was ist FTP? Das Protokoll & wichtige Befehle

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  25.09.2020


FTP Protokoll erklärtDas File Transfer Protocol bezeichnet eines der ältesten und populärsten Protokolle für den Transfer von Dateien über IT-Netzwerke und kommt in unterschiedlichsten Fällen sowohl in Local Area Networks (LAN) wie auch in globalen Wide Area Networks (WAN) wie dem Internet zum Einsatz. Es handelt sich um einen zuverlässigen und effektiven Standard, der sich aufgrund seiner langen Entwicklung und regelmäßiger Implementierung neuer Verfahren flexibel an unterschiedliche Bedürfnisse und Infrastrukturen anpassen lässt. Trotz einiger Nachteile gegenüber späteren Entwicklungen wie etwa SAMBA (SMB) oder NFS gehört FTP zu den unverzichtbaren Werkzeugen und genießt speziell bei der Administration von Webhosting und Root oder Virtuellen Servern weiterhin eine hohe Verbreitung.

 

Wie funktioniert FTP und wodurch zeichnet es sich aus?

FTP ermöglicht es dem Nutzer, eine bidirektionale Verbindung zwischen zwei Knoten - dem Server und dem Client - aufzubauen und diese für das Versenden und Empfangen von Dateien zu nutzen. Dazu läuft auf der einen Seite ein FTP-Server (Daemon), der permanent auf Anfragen über einen bestimmten Port lauscht. Möchte ein Client eine Verbindung aufbauen, kontaktiert er den Server und authentifiziert sich - falls notwendig - über ein von beiden Seiten unterstütztes Verfahren. Anschließend baut die Software einen zusätzlichen Datenkanal auf, der für die Übertragung genutzt wird. Ausgehend von diesem Prinzip besitzt FTP einige grundlegende Merkmale, die auf seinen technischen Spezifikationen beruhen:

  • Kompatibilität zwischen unterschiedlicher Software und Betriebssystemen
  • Unterstützung für verschlüsselte Authentifizierung und Datenübertragung (FTPS)
  • Hierarchische Behandlung von Down- und Uploads
  • Möglichkeit zur Konfiguration für anonyme Zugriffe
  • Keine Unterstützung für multiple Verbindungen bei einem Upload
  • Spezielle Variante erlaubt Booten von entfernten Servern (TFTP)
  • Verbindung mit Secure Shell Server (SSH) möglich (SFTP)

Wie sicher ist der Dateitransfer mit FTP?

Ein Problem bei FTP besteht darin, dass das Protokoll aufgrund seines Alters und zugunsten einer maximalen Kompatibilität auf eine integrierte Verschlüsselung verzichtet und die Kommunikation im Klartext überträgt. Dies gilt sowohl für die Dateien wie auch für den Kontrollkanal und schließt sensible Daten inklusive Nutzernamen und Passwort ein. Außerhalb eines vertrauenswürdigen, lokalen LAN wie dem Heimnetz muss FTP deshalb explizit Verschlüsselung aktivieren, um eine ausreichende Sicherheit zu gewährleisten. Zu diesem Zweck bietet sich entweder das ebenfalls für Webseiten verwendete Protokoll Transport Layer Security (TLS, früher SSL) als FTPS oder die Verwendung auf Unix und Linux integrierten SSH als SFTP an. Der Vorteil der letzten Lösung liegt darin, dass SFTP die als sicher geltenden Nutzerzugänge des Betriebssystems und die sichere Verschlüsselung des eigentlich der Administration dienenden SSH Servers nutzt. Dadurch benötigt SFTP keine zusätzliche Konfiguration aufseiten des Servers oder des Clients, um trotzdem eine hohe Datensicherheit zu gewährleisten.

Was unterscheidet FTP von anderen Protokollen?

Im Unterschied zu anderen Protokollen wie dem Dateitransfer über HTTPS direkt auf einer Webseite arbeitet FTP sehr effizient und verbraucht wenig Bandbreite, um Daten zur Kapselung und Steuerkommandos zu übermitteln. Dies ermöglicht eine hohe Geschwindigkeit bei der Übertragung, die allerdings stets ausschließlich über einen einzelnen Kanal erfolgt. Der Aufbau mehrerer paralleler Verbindungen zum Beispiel zu einem Root Server mit hoher Bandbreite, mit denen sich Beschränkungen durch diese einzige Leitung umgehen ließen, unterstützt FTP nicht. Eine Einbindung von entfernten Dateisystemen, wie sie bei Netzlaufwerken über SAMBA oder NFS und bei einigen Anbietern von Cloud Storage erfolgt, ist lediglich begrenzt möglich. Die Verwendung von FTP erfordert deshalb eine entsprechende Software als Client und kann lediglich in Ausnahmen direkt über externe Programme wie einem lokalen Dateimanager erfolgen.

Was sind die besten FTP Programme?

Bei einem FTP Programm muss zunächst zwischen dem Server und dem Client unterschieden werden. Die meisten Server arbeiten ohne grafische Oberfläche und legen ihren Fokus wie vsftpd auf Sicherheit oder wie ProFTPD und PureFTPD auf eine hohe Funktionalität. Bei den Clients existiert hingegen seit Jahrzehnten Software, die eine übersichtliche, intuitive Bedienung und ausgezeichnete Nutzerfreundlichkeit zum Ziel hat. Zu diesen zählen beispielsweise das mit allen gebräuchlichen Betriebssystemen kompatible FileZilla und das unter Microsoft Windows arbeitende WinSCP.

Hier geht es zu unserem Artikel der besten 5 FTP-Programme

Foto: Bethany Drouin auf Pixabay


    Tags zu diesem Artikel

  • FTP

Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

FTP-Clients für eine sichere Datenübertragung nutzen

Wer eine eigene Webseite betreibt, der wird früher oder später mit dem Begriff FTP in Berührung kommen. Das Dateiübertra...

Was ist das TFTP Protokoll - eine Übersicht

Das TFTP Protokoll - Ein leichtes FTP für den Bootvorgang und die Fehleranalyse

Was ist SFTP?

Wir zeigen euch worin der Unterschied von SFTP zu normalen FTP liegt und was ihr nutzen solltet.

Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
Webspace gesucht
noch 7 Tage und 21 Stunden
Server mit viel HDD-Space
noch 3 Tage und 19 Stunden
Windows V-Server
noch 21 Stunden
Neueste Bewertungen
Clemens S. hat Contabo GmbH bewertet
Manuel G. hat LA Webhosting bewertet
Harald H. hat Bitpalast® bewertet
Peter E. hat HTML Design bewertet
marcel S. hat myLoc managed IT AG bewertet
Valentin hat Flix-Host bewertet
Kai K. hat ServMedia.de bewertet
Sonja hat Flix-Host bewertet
Götz G. hat Flix-Host bewertet
Cedric hat Flix-Host bewertet
Justin P. hat PHP-Friends bewertet
Gökhan hat KernelHost bewertet
Michael H. hat Internethelden bewertet
Nastassja K. hat Onyxhosting.de bewertet
A. S. hat menkiSys Networks e. U. bewertet
Sebastian hat Onyxhosting.de bewertet
Frauke D. hat Servana Webhosting bewertet
Frauke D. hat Servana Webhosting bewertet
Klaus K. hat Pixel X e.K. bewertet
Konstantinos K. hat netcup GmbH bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de

Du bietest Hosting Leistungen an?

Über Hosttest.de

Hosttest stellt eine Plattform rund um das Thema Webhosting Vergleich dar. Dabei können Interessenten aus mehr als 800 Webhostern den für sie passendsten Webhoster anhand von über 5.000 Erfahrungsberichten und über 6.000 Angeboten zu Themen wie Webhosting Vergleich, Root-Server Vergleich, Vserver Vergleich und anderen Hosting-Produkten auswählen.

Zudem küren wir monatlich die TOP20 Webhoster in Deutschland bereits seit 2006.