Keine Ahnung, welches Hosting-Paket zu dir passt? Zum Webhosting-Berater

PHP oder JavaScript - wer ist besser

Autor: Hosttest Redaktion   |06.10.2021

Symfony vs. Laravel

Sowohl bei dem PHP: Hypertext Processor (PHP) wie bei JavaScript handelt es sich um Skriptsprachen, die für die Darstellung von Webseiten und die Einbettung von interaktiven Inhalten unverzichtbar sind. Dabei besitzt jede von den beiden eigene Stärken und Schwächen, durch die sie sich für spezielle Situationen anbieten und sich in vielen Fällen ebenfalls gegenseitig ergänzen - einige Verwendungen, die in einer Sprache lediglich kompliziert zu bewältigen sind, lassen sich in der anderen vergleichsweise einfach lösen. Bei der Auswahl zwischen diesen beiden Optionen gilt es deshalb, verschiedene Voraussetzungen und nicht zuletzt die eigenen Fähigkeiten und Kenntnisse zu berücksichtigen.

Inhalt
Wie sind JavaScript und PHP entstanden?
Wo liegen die Gemeinsamkeiten von JavaScript und PHP?
Was sind die Unterschiede zwischen JavaScript und PHP?

Wie sind JavaScript und PHP entstanden?

Sowohl JavaScript wie auch PHP stammen aus der Zeit, in der sich das Internet fast ausschließlich aus statischen Webseiten in einem festen HTML-Code zusammensetzte und gleichzeitig eine erste, sehr rasche Expansion erfuhr. Um das Design von Webseiten zu verändern, flexibler zu gestalten und speziell auf individuelle Anfragen reagieren zu können, erforderte es unter anderem, durch Alternativen zu HTML interaktive Inhalte einzubinden und die Fähigkeit zu schaffen, Aufrufe flexibel zu behandeln und Informationen zentral und komfortabel in Datenbalken zu verwalten.

Hinter PHP wie JavaScript steht somit eine technische Entwicklung, die eine flexiblere und dynamischere Anzeige und eine weitgehende Interaktion mit einer Webseite voraussetzte. Dabei konzentrierten sich beide Skriptsprachen bei ihrer Nutzung zunächst auf unterschiedliche Schwerpunkte - während JavaScript die Verwendung von interaktiven Elementen ermöglichte und zunächst nahezu ausschließlich auf dem Client - also lokal auf dem Computer - interpretiert und ausgeführt wurde, stellte PHP zunächst eine Skriptsprache für die Generierung von Webseiten dar. Dies bedeutet, dass es gerade in den ersten Jahren als Programmiersprache diente, die in einem Webhosting den Zugriff auf Datenbanken ermöglichte und diese für die Speicherung von Inhalten nutzte.

Im Unterschied dazu standen bei JavaScript erstmals die Interaktivität und die Einbettung multimedialer Inhalte im Vordergrund. PHP diente anfangs ausschließlich dazu, statischen HTML Code zu zentralisieren und diesen aus vorgegebenen Parametern wie Informationen aus der Datenbank, in Cookies oder durch eine Session ID gespeicherten Zugriffsrechten und externen Dateien wie Bildern, Videos und Designvorlagen zu erzeugen. Das ermöglichte eine individuelle Anpassung von Webseiten, bot jedoch lediglich sehr eingeschränkte Optionen, damit ein Nutzer mit einer Webseite - zum Beispiel einem Menü oder einer Grafik - interagieren konnte.

Diese Aufgabe übernahm JavaScript, indem es einen zusätzlichen Code bildete, der heruntergeladen und direkt auf dem Computer des Besuchers ausgeführt wird. Praktisch stellte es dadurch ein mit der Darstellung im Browser verknüpftes, lokal verarbeitetes Programm dar, das ein Nachladen von Daten für die Anzeige von sich verändernden Inhalten überflüssig machte. Aus diesem Grund diente es in den ersten Jahren vornehmlich für multimediale und interaktive Elemente wie Animationen, Spiele, Menüs oder Details wie einem Ladebalken mit Anzeige des Fortschritts.

Wo liegen die Gemeinsamkeiten von JavaScript und PHP?

Der Ursprung und die eigentliche Zielsetzung von JavaScript und PHP unterscheiden sich in einigen Punkten, ihre Herkunft und der Zweck zeigen jedoch eindeutige Überschneidungen, die sich ebenfalls in einer ähnlichen Entwicklung und einem teilweisen Übergang der Aufgaben widerspiegeln. Auf einer formalen Ebene orientieren sich beide an der eher abstrakten und imperativen Programmiersprache C, verzichten jedoch auf eine Kompilierung, sondern werden stattdessen in Echtzeit bei Ausführung durch ein Interpreter in eine durch den Computer verständliche Maschinensprache übersetzt.

Dies bedeutet für einen Anwender mehrere Vorteile:

  • Einfacher und menschlich lesbarer Quelltext mit klar definierten Befehlen
  • Übersichtliche Strukturierung in Prozeduren, Variablen und Funktionen
  • Direkte Bearbeitung durch einen Texteditor möglich
  • Geringer Aufwand beim praktischen Einsatz gegenüber Alternativen wie Java, C oder C++
  • Verwendung unterschiedlicher Frameworks wie vue.js für JavaScript oder Zend, Symfony und Laravel für PHP

Demgegenüber treten jedoch einige Nachteile auf, die es ebenfalls zu berücksichtigen gilt. So kann ein Versionssprung wie etwa von PHP 7 auf PHP 8 zu Inkompatibilitäten im Code führen, wenn selten verwendete oder redundante Funktionen aus dem Interpreter entfernt werden.

Was sind die Unterschiede zwischen JavaScript und PHP?

Einer der wesentlichen Unterschiede zwischen PHP und JavaScript besteht darin, dass sich beide ursprünglich an andere Umgebungen richten. So dient ersteres primär für die Erzeugung von gültigem HTML Code auf einem Webhosting oder einem Server, der sich aus unterschiedlichen Quellen wie Datenbanken, externen Dateien und Skripten zusammensetzt und anschließend als Webseite an den Client übertragen wird. Dieser enthält ausschließlich Informationen über Inhalte und keinen direkt auf dem Endgerät ausführbaren Code. Bei JavaScript handelt es sich hingegen aus abstrahierter Sicht um kleine Programme, die in eine Webseite eingebettet sind und separat übertragen werden. Um die Sicherheit zu gewährleisten, findet diese Ausführung in einer isolierten Umgebung, einer sogenannten Sandbox, statt, die den Zugriff auf Ressourcen und Daten beschränkt. Auch Maßnahmen im Rahmen von hardened PHP kann für eine erhöhte Sicherheit sorgen.

Allerdings zeigt sich schon seit längerem eine Tendenz, die sich PHP 8 fortsetzt. So werden einerseits Teile des Codes durch den Interpreter (vor-)kompiliert, um die Ausführung effizienter zu gestalten und dadurch deutlich zu beschleunigen. Darüber hinaus eröffnen sich sowohl PHP wie JavaScript zunehmend Möglichkeiten, sie ebenfalls auf der "anderen Seite" zu verwenden - ein Prozess, der im Fall von JavaScript erheblich früher als bei PHP einsetzte. Es eignet sich bereits spätestens seit den ersten Jahren des neuen Millenniums für eine serverseitige Nutzung, bei der es wie PHP einen dynamischen HTML-Code erzeugt und dafür direkt auf lokale oder externe Datenbanken zurückgreift. Dabei handelt es sich allerdings um eine Verwendung, die ursprünglich nicht intendiert und eingebunden wurde - die Anbindung an Datenbanken und die Möglichkeiten für einen Zugriff ebenso wie die Kompatibilität liegt deshalb deutlich hinter derjenigen von PHP 8. Sie erfordert meist den Einsatz eines zusätzlichen Frameworks oder gar einer Kombination aus einer Laufzeitumgebung wie Node.js mit einem Framework wie vue.js. Unter PHP 8 und früheren Versionen bis 5.0 kann auf diese verzichtet werden, obwohl sich zahlreiche hoch entwickelte und Frameworks mit individuellen Merkmalen wie Zend, Symfony oder Laravel anbieten, um den Prozess der Entwicklung sicherer, schneller und komfortabler sowie übersichtlicher und kompatibler bei Teamarbeit zu gestalten.

Foto: Arek Socha auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Offene IT-Stellen
Linux Systemadmin...
dogado GmbH
Inhouse techn. Ku...
dogado GmbH
IT-Systemadminist...
IP-Projects GmbH & Co. KG
Linux-Systemadmin...
Domain-Offensive
Aktuelle Ausschreibungen
cpanel Webhosting...
Vor kurzem Beendet
Webhosting für Up...
Vor kurzem Beendet
Übernahme/Umzug v...
Vor kurzem Beendet
Online Galerie
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Florian N. hat STRATO AG bewertet
Dieter hat dogado GmbH bewertet
Norbert hat ServMedia.de bewertet
Jennifer M. hat Febas bewertet
Robert P. hat Alfahosting GmbH bewertet
luisa E. hat dogado GmbH bewertet
Andreas R. hat Pixel X e.K. bewertet
Walter E. hat SiteGround bewertet
Andreas W. hat lima-city bewertet
Dietmar hat SiteGround bewertet
Wasi hat Rainbow-Web.com bewertet
C. S. hat netart.com bewertet
Lars hat dogado GmbH bewertet
Adrian hat Onyxhosting.de bewertet
A B. hat DomainFactory bewertet
Yannick hat helloly GmbH bewertet
Gerd K. hat RockingHoster Deutschland GmbH bewertet
Bernhard hat IP-Projects GmbH & Co. KG bewertet
Robert H. hat goneo bewertet
Christian M. hat SiteGround bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...