Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Neue Domainendungen für Hobby und Sport - welche gibt es?

Autor: HOSTTEST-Redaktion   |25.09.2020

Neue Domainendungen SportSeit der Schaffung des Domain Name System (DNS) für die Auflösung von Adressen im globalen Computernetz führt die Internet Corporation for Assigned Names and Numbers (ICANN) in unregelmäßigen Abständen neue Domainendungen ein. Der erste große Schritt bildete die länderspezifische Domain (country code Top Level Domain, ccTLD) aus zwei Buchstaben wie zum Beispiel die .de oder .at Domain. Ihm folgten generische Domainendungen (gTLD), die nicht vom Standort abhängig sind, sondern meist einen thematischen Bezug aufweisen. Seit 2010 bieten diese eine immer stärkere Diversifizierung der zulässigen TLD und ermöglichen es dadurch mehr Interessenten, eine private oder kommerzielle Wunschdomain in einem passenden Rahmen zu sichern. In diesem Vergleich haben wir günstige Domains zur Miete aufgeführt.

 

Wie und wann werden neue Domainendungen eingeführt?

Die allgemeine Kontrolle von TLD liegt in der Verantwortlichkeit der ICANN, die jedoch lediglich die DNS und deren angeschlossene Nameserver überwacht und numerische Adressen des Internet Protocols Version 4 (IPv4) und Version 6 (IPv6) zuteilt. Die Registrierung und Verwaltung übernehmen hingegen Registrars, die generische Domainendungen ebenso wie eine regional- oder länderspezifische Domain autonom voneinander in ihrer eigenen technischen Infrastruktur betreuen. Sie zahlen für dieses Recht Lizenzkosten an die ICANN und erheben ihrerseits Gebühren von ihren Kunden, die eine Second Level Domain - also eine Domain oder Adresse - unter der gTLD oder ccTLD erwerben.

Die ICANN führt neue Domainendungen auf Antrag ein und versteigert die Lizenz für deren Betrieb, falls mehrere Interessenten die formalen Voraussetzungen für deren Erwerb erfüllen. Allein zwischen 2014 und 2019 stellte die Non-Profit-Organisation mit Sitz in den USA mehr als 1000 neue Endungen zur Verfügung, unter denen sich viele auf Hobby und Sport beziehen und sowohl privat wie kommerziell und repräsentativ genutzt werden dürfen.

Welche neue Domainendungen für Sport und Hobby existieren bereits?

Viele neue Domainendungen orientieren sich an englischen Namen und benutzen diese, um entweder eine konkrete Sportart, ein Hobby oder einen Oberbegriff zu bezeichnen. Zu diesen zählen beispielsweise:

  • .dance für Themen rund um Tanzen
  • .band für Musikgruppen
  • .art für Künstler, Ateliers, Museen und Sammler
  • .game für alle Arten von Spielen
  • .photos für Fotos, Kameras und Zubehör
  • .blog für private und öffentliche Blogs
  • .lol für Humor, Memes, Satiren und Späße
  • .auto für motorisierte Fahrzeuge mit zwei, vier oder mehr Rädern

Generische Domainendungen aus dieser Liste lassen sich bereits kostenpflichtig registrieren und umgehend verwenden (Stand 2020/21). Darüber hinaus existieren viele neue Domainendungen, deren Einführung sich noch in der Planungsphase befindet und für die die ICANN noch keinen festen Termin angekündigt hat. Darunter finden sich einige neue Domainendungen, die thematisch bisher noch selten vertreten waren, darunter beispielsweise:

  • .basketball für diese Sportart
  • .eat für Themen rund um das Essen
  • .living für Lifestyle und mehr
  • .play als Ergänzung für .game
  • .talk und .forum für Gespräche in einer Community
  • .kid für Kinder, Erziehung und relevante Themen
  • .new und .now als klassische gTLD ohne festes Genre
  • .dad für persönliche und familiäre Inhalte

Unterliegen neue Domainendungen Auflagen bei der Registrierung?

Mit sehr wenigen Ausnahmen lassen sich die neuen als typische generische Domainendungen ohne jede Einschränkung bei dem regionalen Standort, der inhaltlichen Ausrichtung oder dem Zweck verwenden. Die wesentlichen Unterschiede liegen in der Preisstrategie der Registrars, die viele Domains wie etwa .art, oder .blog günstig anbieten, bei anderen hingegen - etwa .game mit dreistelligen oder .auto mit vierstelligen Summen im Jahr - eine entsprechende Kostenhürde aufbauen. Ein Vorteil bietet dieses Vorgehen für kommerzielle Interessenten oder solche, die eine repräsentative Plattform suchen: Durch die hohen Gebühren stehen viele attraktive Second Level Domain zur Verfügung, die eine eindeutige Identifikation ermöglichen. Weitere neue generische Domains haben wir in diesem Artikel vorgestellt.

Jetzt Domains finden in unserem Domainvergleich

Foto: Irina L auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Was versteht man unter FQDN?

Was es mit dem FQDN (Fully Qualified Domain Name) auf sich hat und wozu dieser verwendet wird, erklärt der folgende Arti...

Domainnamen ändern - Wie geht das?

Wie kann der ausgewählte Domainname nachträglich geändert werden?

Aktuelle Ausschreibungen
Neueste Bewertungen
Ferhat hat Bitpalast® bewertet
Seba hat LA Webhosting bewertet
TimS hat STRATO AG bewertet
Tansu hat dogado GmbH bewertet
Frank B. hat ServMedia.de bewertet
Louis hat Alfahosting GmbH bewertet
Andreas F. hat Alfahosting GmbH bewertet
Thomas F. hat Contabo GmbH bewertet
Caine C. hat SIM-Networks bewertet
Kiwi hat LANSOL GmbH bewertet
BackupProb hat wint.global GmbH bewertet
Gisela H. hat dogado GmbH bewertet
Cirrus S. hat DomainFactory bewertet
Özcan hat Speedbone / prosite.de bewertet
Daniel S. hat lima-city bewertet
Lex G. hat SIM-Networks bewertet
Jens I. hat Serverprofis GmbH bewertet
Hannelore B. hat Rainbow-Web.com bewertet
Volkan hat Febas bewertet
Nico C. hat enerSpace Webhosting bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...