Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Expired Domains - sind sie sinnvoll und wie findet man sie?

Autor: HOSTTEST-Redaktion   |08.02.2022

was sind expired domains und wie findet man sieFür viele gilt die Nutzung von Expired Domains immer noch als wichtiger SEO-Geheimtipp. Andere sehen ihren Einsatz dagegen - auch aus SEO-Gründen - eher kritisch. In unserem Beitrag beantworten wir die Frage, ob der Einsatz von Expired Domains tatsächlich sinnvoll ist oder sein kann, auf welche Fallstricke man achten muss - und wo man überhaupt passende Expired Domains für die eigene SEO-Strategie finden kann.

Was sind Expired Domains und welchen Sinn macht ihr Einsatz?

Die Frage, was Expired Domains eigentlich sind, ist schnell beantwortet: es handelt sich um Domains, deren Registrierung nicht mehr verlängert wurde oder bald abläuft. Verlängert ein Besitzer seine Domain nicht mehr, kann man sie nach Ablauf der Vertragsfrist jemand anderes registrieren.

Man möchte zunächst einmal meinen, dass niemand seine Domain einfach so aufgibt - tatsächlich passiert das allerdings viel häufiger, als gemeinhin angenommen wird. Immer wieder scheitern Webprojekte endgültig und werden dann von den Betreibern nicht mehr weiterverfolgt. Wenn Unternehmen insolvent werden (auch das kommt vor), werden die von ihnen genutzten Domains wieder frei.

Bei einigen Domainnamen stehen zudem Markenrechtsverletzungen im Raum - kluge Seitenbetreiber versuchen dann schnellstmöglich, eine solche Problem-Domain abzustoßen und sich eine juristisch weniger verfänglichen Domainnamen zu sichern. Gründe für die Aufgabe von Domains gibt es also genügend.

Welche Vorteile bietet das Verwenden von solchen Expired Domains ("Expireds")?

  • zum einen ist da das umfangreiche Backlink-Profil, das viele Expireds weiter behalten
  • Hand in Hand mit einem umfangreichen Backlink-Profil geht natürlich auch eine entsprechende Bekanntheit der Expired Domain im Netz
  • dazu kommt auch die bereits erreichte Position in den Suchmaschinen und weitere Bewertungen (Alexa Ranking, SISTRIX Sichtbarkeit), die der Domain weiter erhalten bleiben
  • einige Domains haben zudem einen Domainnamen, der ein wichtiges Keyword darstellt - oder zumindest einen wichtigen Branchenbegriff

Die wichtigsten Vorteile, die das Verwenden von Expired Domains bringt, sind also grundlegend vorteilhafte SEO-Faktoren. Daneben kann auch die Verwendung des Domainnamens vorteilhaft für das eigene Geschäft sein oder in der Branche oder einem bestimmten Themengebiet hohe Bedeutung haben. Die SEO-Askpekte sind in diesem Fall dann oft zweitrangig.

Neben der aktiven Verwendung von Expired Domains (etwa im Rahmen einer Multi Domain Strategie) kann man mit solchen Domains natürlich auch im Domainhandel Geld verdienen (häufig sehr viel Geld, wenn es eine hohe Nachfrage nach dem Domainnamen gibt) und beim Domain Parking und als Domain Reseller lassen sich diese Domains auch durch das Schalten von Werbeeinblendungen monetarisieren.

Welche Nachteile kann man sich mit Expired Domains einhandeln?

Die Vorteile - vor allem die SEO-Vorteile - von Expired Domains sind allerdings nur die eine Seite der Medaille. Auch bei Expired Domains ist nicht alles Gold, was glänzt - und man kann sich mit der Verwendung von solchen Domains auch ganz schöne Nachteile einhandeln.

 

Bereits abgestrafte Domains und Domains mit Markenrechtsproblemen

Ganz klar ist natürlich, dass bei Domains, die schon einmal abgestraft und von den früheren Betreibern deshalb aufgegeben wurde, keine positiven SEO-Faktoren zu erwarten sind - sondern exakt das Gegenteil. Was einem auch klar sein sollte ist, dass bei Domainnamen mit potenziellen Markenrechtsproblemen man dann als neuer Domain-Besitzer derjenige ist, der diese Markenrechtsprobleme dann "erbt" - und schlimmstenfalls die schmerzhaften juristischen Konsequenzen daraus tragen muss.

 

Die Qualität von Backlinks ist entscheidend

Ganz abgesehen von solchen offensichtlichen Problemen muss man sich natürlich auch darüber im Klaren sein, dass Expireds nicht automatisch zu den Domain Arten gehören, die eine hohe SEO-Qualität haben. Im schlechtesten Fall beherbergte die Domain zuvor nur eine eher zweifelhafte Linkfarm oder war lediglich als Satelliten-Domain in Verwendung. Suchmaschinen mögen solche Domains gewöhnlich nicht besonders, um es auf den Punkt zu bringen hat man mit einer solchen Domain dann genau genommen aus SEO-Sicht eine echte "Schrott-Domain" erstanden.

Eine hohe Zahl von existierenden Backlinks ist daneben ebenfalls noch keine Garantie dafür, dass die Domain SEO-Vorteile bietet. Gerade Backlink-Profile muss man sehr genau prüfen, bevor man sich gewiss sein kann, dass die Domain in SEO-Hinsicht tatsächlich ein Gewinn ist.

Ein Gewinn sind Expired Domains immer dann, wenn das Backlink-Profil möglichst natürlich aussieht und über eine hohe Zahl von hochwertigen von repräsentativen Webseiten verfügt. Nicht nur die Anzahl, sondern vor allem die Qualität von Backlinks ist aus SEO-Sicht entscheidend, wenn es um das vorhandene Backlink-Profil geht. Daneben muss auch auf die "Mischung" geachtet werden: ein natürlich wirkendes Backlink-Profil weist eine natürliche Mischung aus unterschiedlichen Linktypen auf (Footer-Links, Sidebar-Links, Content-Links, Verweise in Kommentaren, Foren-Threads und Social-Media-Backlinks). Ein unnatürlich wirkendes Backlink-Profil, bei dem einzelne Backlink-Kategorien völlig fehlen oder ein klares Übergewicht aufweisen, haben ein sehr hohes Risiko, von Suchmaschinen als zumindest "stark verdächtig" eingestuft zu werden. Mit allen Nachteilen, die das dann üblicherweise so mit sich bringt.

Neben dem Backlink-Profil sollte man unbedingt auch noch zwei weitere SEO-Faktoren ansehen: die Domain-Popularität und die IP-Popularität. Beide SEO-relevanten Werte sollte man tunlichst mit dem vorhandenen Backlink-Profil in Beziehung setzen - und daraus dann seine Schlüsse ziehen. Ganz grundsätzlich gesprochen kann man davon ausgehen, dass eine hohe Zahl von Backlinks bei gleichzeitig schlechter Domain- und IP-Popularität deutlich auf eine möglicherweise problematische Domain hinweist. Abschließend beurteilen kann man das allerdings dann nur im Einzelfall nach eingehender Prüfung.

Welche rechtlichen Dinge müssen bei Expired Domains beachtet werden?

Neben den SEO-technischen Nachteilen muss man bei der Nutzung von Expired Domains auch immer die möglichen rechtlichen Probleme im Blick behalten, die das Verwenden von einzelnen Domains mit sich bringen kann.
 

Gegebenenfalls riskiert man auch einen sogenannten "Dispute-Eintrag", wenn irgendjemand versucht, auf die entsprechende Domain ein Anrecht geltend zu machen. Wird ein solcher Anspruch bei der DENIC glaubhaft belegt, kann man die Domain nicht registrieren - sie fällt dann nach dem Auslaufen der Frist automatisch an denjenigen, der seinen Anspruch geltend gemacht hat. In diesem Fall hätte man sich dann umsonst um die Domain bemüht.

 

Welche Bedeutung haben Domains mit Keywords und generische Domainnamen?

Domains, die ein wichtiges Keyword mit hohem Suchvolumen im Domainnamen haben, sind immer noch sehr beliebt. Dahinter steht der Irrtum, dass die im Domainnamen enthaltenen Keywords eine sehr hohe Bedeutung für das Ranking der Domain haben. Dem ist in heutiger Zeit aber ganz klar nicht mehr so.

Domains mit sehr griffigen Domainnamen, mit wichtigen Branchenbegriffen oder sehr positiv besetzten Begriffen aus einem bestimmten Themengebiet bieten eher einen Marketing-Vorteil als einen echten, "harten" SEO-Vorteil. Besucher schreiben Seiten, deren Domain ein relevantes Keyword oder einen grundlegenden Branchenbegriff enthält, unterbewusst häufig mehr Relevanz zu einem Thema zu - das ist aber ein psychologischer Effekt. Das ist ohne Zweifel auch ein Gewinn für die eigene Seite, gehört genau genommen aber eher zu den "Marginal Gains", also den Randgewinnen, für ein Webprojekt. Kriterien für gute Domainnamen gibt es übrigens hier.

Wer bestimmte Expired Domains aus diesem Grund nutzen möchte, sollte im Übrigen auch immer darauf achten, dass die früheren Inhalte und Produkte sich auch tatsächlich im exakten Themenbereich des griffigen Keywords bewegt haben - was durchaus bei vielen älteren Domains nicht der Fall ist. Wenn man eine solche in der Vergangenheit "fehlleitende" Domain nun für den tatsächlich für das Thema verwenden möchte, das dem Domainnamen entspricht, ist ihr Nutzen meist nur gering.

 

Generische Domainnamen

Generische Domainnamen stellen natürlich einen Sonderfall dar: Domains wie auto.de, buecher.de oder ähnliche sind aus gutem Grund enorm gesucht - und sind auch für den größten Teil des Handelsvolumens im Domainhandel verantwortlich. Eine solche Domain wäre für jeden Domain Reseller ein sehr gutes Geschäft.

Sie können seit 2009 auch als Firmennamen verwendet werden, was die Nachfrage nur noch mehr erhöht hat. Mit der Nutzung eines generischen Domainnamens für die eigene Webseite können beträchtliche Vorteile verbunden sein - im Allgemeinen sollte man sich allerdings keine allzu großen Hoffnungen machen, eine dieser so stark nachgefragten Domains als Expired Domain für sich registrieren zu können. Die Antwort auf die Frage "Wo finden?" lautet in diesem Fall: "Mit sehr, sehr viel Glück".

 

Wie kommt man an Expired Domains?

Die Frage "Expired Domains - wo finden?" gehört vermutlich zu den meistgestellten SEO-Fragen im Internet. Von den vermeintlichen Vorteilen beim Einsatz von Expired Domains haben mittlerweise fast alle gehört, wo man solche Domains findet, ist aber weithin deutlich weniger bekannt.

Sich selbst auf die Suche nach gerade gelöschten Domains zu machen, um sie neu zu registrieren, hat vermutlich nur wenig Aussicht auf Erfolg. Auf dem Markt für Expired Domains sind eine ganze Reihe von professionellen Anbietern unterwegs, die in Kürze auslaufende Domains mit technischen Methoden beobachten und unter Umständen sogar vollautomatisch neu registrieren. Eine solche automatisierte Neuregistrierung wird "Backorder" genannt. Gegen vollautomatisierte Beobachtung und Neuregistrierung hat man mit händischem Suchen keine Chance - noch weniger, wenn man besonders nach vielversprechenden Exired Domains Ausschau hält.

Professionelle Expired-Domain-Services arbeiten mit komplexen Algorithmen und hohem technischem Einsatz, um sogenannte Löschlisten zu erstellen und können damit oft schon lange im Vorhinein bestimmen, wann eine bestimmte Domain frei wird. Häufig kommen dabei gleich mehrere Suchverfahren parallel zum Einsatz. Besonders schwierig ist die Erkennung dabei, wenn es um .de Domains geht.

Wer eine qualitativ hochwertige Expired Domain sucht, wird sich deshalb an einen Expired-Domain-Service wenden müssen oder nach Löschlisten im Internet Ausschau halten müssen. Wegen des hohen Aufwands für die Gewinnung der Daten muss man in beiden Fällen rechnen, dass das nicht ohne Kostenaufwand möglich ist. Bei professionellen Expired-Domain-Services kann man dafür mithilfe bestimmter Filter und Suchkriterien die Suche auf Domains mit ganz bestimmten Eigenschaften oder aus einem bestimmten Themengebiet eingrenzen lassen.

Bei der Wahl eines Anbieters sollte man zudem darauf achten, welche Geschwindigkeit bei der Registrierung ein Dienstleister anbieten kann. Besonders bei .de-Domains ist es von Vorteil, wenn der Dienstleister die direkte Registrierung über ein DENIC-Mitglied (oder sogar mehrere DENIC-Mitglieder) anbieten kann. Der Zeitfaktor ist kritisch, Anbieter die direkt über DENIC-Mitglieder registrieren, können die Chancen, eine Domain registrieren zu können, deutlich erhöhen. Ideal sind natürlich vollautomatische Registrierungen (Backorder), die allerdings bei weitem nicht von allen Dienstleistern angeboten werden.

Fazit: Expired Domains sind ein zweischneidiges Schwert

Zusammenfassend kann man sagen, dass Expired Domains insgesamt ein zweischneidiges Schwert sind: Gute Expired Domains mit optimalem Backlink-Profil können wichtige SEO-Vorteile bieten - das gilt allerdings bei Weitem nicht für jede Expired Domain. Umgekehrt kann man sich durch eine qualitativ minderwertige Expired Domain auch enorme Nachteile - bis hin zu massiven rechtlichen Problemen - einhandeln. Ohne sehr sorgfältige, fachgerechte Prüfung des Backlink-Profils, von Domain-Popularität und IP-Popularität kann man zudem im Vorfeld nicht erkennen, ob eine Domain die an sie gestellten Erwartungen überhaupt erfüllen kann.

Das Finden und Registrieren einer passenden Expired Domain ist - aufgrund des hohen und komplexen technischen Aufwands - nur über einen entsprechend professionellen Anbieter und so gut wie nie ohne Kosten möglich. Dabei muss auf einen Anbieter gesetzt werden, der mit möglichst hohem technischen Aufwand sucht und möglichst schneller als seine Mitbewerber registrieren kann.

Die SEO-Vorteile durch die Verwendung von Expired Domains werden dabei häufig überschätzt, und auch die Bedeutung von Domainnamen, die bestimmte Keywords enthalten, ist heute nicht mehr ganz so groß wie früher - ein gutes Ranking hängt heute viel mehr von ganz anderen Faktoren, etwa der Hosting-Qualität, ab.

 

Domains finden

Jetzt prüfen, ob Domains bereits registriert sind

Zum Domaincheck

 

Bildnachweis: Pete Linforth auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Aktuelle Ausschreibungen
Mail-Server
Vor kurzem Beendet
vServer für Mattermost gesucht
Vor kurzem Beendet
Online Plattform
Vor kurzem Beendet
Neuer Anbieter wird gesucht
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Gregor hat Rainbow-Web.com bewertet
Erhard S. hat SIM-Networks bewertet
privat hat dogado GmbH bewertet
Julia W. hat ServMedia.de bewertet
Kynast hat 1&1 IONOS SE bewertet
Willichnicht S. hat Servado bewertet
Melissa hat Host-On.de bewertet
Cornelius G. hat SIM-Networks bewertet
barbara J. hat Pixel X e.K. bewertet
Conner U. hat KernelHost bewertet
Luis hat xaweho bewertet
Mark F. hat goneo bewertet
Michael J. hat LA Webhosting bewertet
Jens H. hat Host-On.de bewertet
Steven H. hat Pixel X e.K. bewertet
Dominik hat dogado GmbH bewertet
mel P. hat manitu bewertet
Sven G. hat xaweho bewertet
Dennis K. hat xaweho bewertet
Michael hat Host-On.de bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...