Keine Ahnung, welches Hosting-Paket zu dir passt? Zum Webhosting-Berater

DirectAdmin als Control Panel zur Serververwaltung

Autor: Hosttest Redaktion   |07.02.2023

DirectAdmin als Control Panel zur SerververwaltungWenn es um professionelle Control-Panels zur Serververwaltung geht, sind vielen Anwendern meist nur zwei Namen bekannt. Plesk und cPanel zählen zu den Marktführern in diesem Bereich, wobei cPanel mit weitem Abstand den ersten Platz belegt. Eine weniger bekannte Alternative ist das Control-Panel DirectAdmin. Doch der geringere Bekanntheitsgrad soll nicht darauf schließen lassen, dass es sich bei dieser Software im Vergleich zur Konkurrenz um eine weniger leistungsstarke Lösung handelt. Welche Features die Anwendung bietet und für welche Nutzer sie geeignet ist, zeigt der folgende Beitrag.

Was ist DirectAdmin?

Bei DirectAdmin handelt es sich um ein Control-Panel, welches Funktionen für ein effektives Server-Management bereitstellt. Vertreiben wird die Software vom kanadischen Tech-Unternehmen JBMC Software mit Sitz in Edmonton.

Nachdem die Designer das Panel im Jahr 2003 erstmalig vorgestellt hatten, entwickelten sie es fortlaufend weiter. Neue Features kamen stetig hinzu.

Zusätzlich zur aktiven Entwicklung seitens JBMC Software durchläuft DirectAdmin regelmäßig Security Audits von Rack911 Labs. Im Bereich der Control-Panels zur Serververwaltung ist DirectAdmin eines der wenigen Lösungen, die das amerikanische Unternehmen für Internetsicherheit empfehlen kann.

Somit erhalten Anwender mit dem Programm ein sicheres und umfangreiches Tool zur Administration komplexer Serverstrukturen.

 

Webhosting mit DirectAdmin finden

Jetzt das perfekte DirectAdmin Webhosting sichern

Zum DirectAdmin Webhosting Vergleich

 

Die Funktionen von DirectAdmin

Das Panel von JBMC Software überzeugt durch zahlreiche Features in der Basisversion, die die meisten Anwendungsbereiche abdecken. Wer allerdings noch mehr Funktionalitäten wünscht, kann das Programm durch verschiedene Plugins erweitern.

Zu den allgemeinen Funktionen des Programms gehören:

  • ein integriertes Ticket-Support-System,
  • eine Zwei-Faktor-Authentifizierung mittels Smartphone-App.
  • automatische Live-Updates,
  • ein vollständig anpassbares grafisches Interface sowie
  • ein Plugin-System, mit dessen Hilfe das Programm um zusätzliche Module erweitert werden kann.

Neben den Standradfunktionen, die das Panel mitbringt, besteht die Möglichkeit, drei Nutzerrollen zu definieren. Diese sind

  • Administrator,
  • Reseller und
  • User.

Jede Rolle ist durch bestimmte Zugriffsrechte und Optionen gekennzeichnet. Im Folgenden sind die drei Rollen, die DirectAdmin bietet, genauer erklärt.

Administrator

Nutzer mit der Rolle Administrator haben maximale Zugriffsrechte auf das Programm. Hierbei sollte es sich um erfahrene IT-Spezialisten handeln, die mit komplexen Software-Strukturen umgehen können.

Administratoren können in DirectAdmin

  • weitere Administratoren oder Reseller erstellen und bearbeiten,
  • Reseller-Pakete erstellen und damit den Funktionsumfang der Reseller-Accounts definieren,
  • alle Nutzerkonten im System betreuen,
  • DNS-Einträge und IP-Adressen verwalten,
  • System- und Serverdienste einsehen, stoppen, starten oder rebooten,
  • mithilfe der zahlreichen integrierten Tools das System vor Spam schützen und
  • Lizenzen und Updates verwalten.

Reseller

In der Rolle Reseller ist vorrangig für Mitarbeiter eines Webhostinganbieters, welche die konkreten Kundenangebote ins System einpflegen, vorgesehen.
Zu diesem Zweck können Reseller bei DirectAdmin

  • Nutzerkonten erstellen, bearbeiten und löschen,
  • Pakete für User-Konten erstellen,
  • Nachrichten an User senden,
  • bestimmten Kunden IP-Adressen zuweisen,
  • personalisierte Namensserver für Kunden erstellen,
  • Design-Skins für die grafische Benutzeroberfläche integrieren und
  • System- und Serverinformationen in Form verschiedener Statistiken einsehen.

User

Hinter der Nutzerrolle User verbergen sich die Kunden der Hosting-Anbieter, welche eine klare und logisch strukturiertes Dashboard benötigen, um ihr Produkt verwalten zu können. DirectAdmin bietet hierfür zahlreiche Features, sodass User

  • E-Mail-Postfächer und -Adressen anlegen, verwalten und löschen,
  • FTP-Zugänge erstellen,
  • DNS-Einträge verwalten,
  • Subdomains anlegen,
  • Dateien über einen File-Manager bearbeiten, speichern, löschen und entsprechende Verzeichnisse mittels Passwort schützen,
  • SSL-Zertifikate einfügen,
  • MySQL-Datenbanken administrieren und
  • verschiedene PHP-Optionen konfigurieren können.

Systemvoraussetzungen für DirectAdmin

Das Control Panel aus Kanada benötigt eine Linux-Architektur als Grundlage. Optimal läuft es auf Debian-basierten Systemen wie Ubuntu. Aber auch CentOS, Cloudlinux oder AlmaLinux sind mögliche Alternativen. Zusätzlich müssen ein Webserver wie der Apache 2 oder Nginx auf dem System installiert werden.

DirectAdmin beansprucht mindestens 2 GB HD-Speicher sowie 4 GB RAM. Ein Prozessor von wenigstens 500 MHz wird vom Hersteller empfohlen. Da die Software das Server-Management erleichtern soll, müssen zudem die Ressourcen für Server und Websites eingeplant werden.

 

Webhosting mit DirectAdmin finden

Jetzt das perfekte DirectAdmin Webhosting sichern

Zum DirectAdmin Webhosting Vergleich

 

Was kostet DirectAdmin?

JBMC Software bietet das Control-Panel in 4 verschiedenen Lizenzen an. Dabei liegt die günstigste (Personal) bei 1 USD pro Monat. Darin ist die Software sowie ein Administrator-Konto enthalten. Zusätzlich können 10 Domains angelegt werden.

Mit jeder weiteren Lizenz steigt die Anzahl der möglichen Admin-Konten und Internet-Adressen. Außerdem gibt zusätzliche Services wie die Installation und Konfiguration der Software durch die Entwicklerfirma.

So liefert die Standard-Lizenz für 29 USD im Monat unbegrenzt Konten und Domains sowie eine komplette Installation auf einer Cloud oder einem dedizierten Server.

Nutze unseren Webhosting Control Panel Vergleich, um herauszufinden, welches Admin-Tool am besten für deine individuellen Ansprüche geeignet ist.

 

Unser Artikel stützt sich auf eigene Erfahrungen und Recherche sowie Informationen aus externen Quellen.

Quellenangaben & weiterführende Links zum Thema:
https://www.directadmin.com/ (offizielle Webseite von DirectAdmin)

Bildnachweis:
Gerd Altmann auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Webhoster im Fokus Anzeige
Offene IT-Stellen
Linux Systemadmin...
dogado GmbH
Inhouse techn. Ku...
dogado GmbH
IT-Systemadminist...
IP-Projects GmbH & Co. KG
Linux-Systemadmin...
Domain-Offensive
Aktuelle Ausschreibungen
Günstiger Anbiete...
Vor kurzem Beendet
cpanel Webhosting...
Vor kurzem Beendet
Webhosting für Up...
Vor kurzem Beendet
Übernahme/Umzug v...
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Gerhard hat dogado GmbH bewertet
Jan K. &. A. Z. hat Onyxhosting.de bewertet
Philipp T. hat Alfahosting GmbH bewertet
Peter hat IP-Projects GmbH & Co. KG bewertet
Walther K. hat DomainFactory bewertet
Uwe H. hat IONOS bewertet
Uwe D. hat Domainexpress.de bewertet
A. R. hat IONOS bewertet
Markus H. hat Webspace-Verkauf.de bewertet
Mehtap T. hat Hostinger bewertet
Caroline hat ServMedia.de bewertet
Rolf hat LA Webhosting bewertet
Valentin hat STRATO AG bewertet
Christiane hat lima-city bewertet
George hat checkdomain GmbH bewertet
Josef hat lima-city bewertet
Holger K. hat STRATO AG bewertet
Stas B. hat SiteGround bewertet
Christian B. hat Alfahosting GmbH bewertet
Ralf hat LA Webhosting bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...