Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Die 5 besten FTP Programme in der Übersicht

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  25.09.2020


Die besten FTP ProgrammeDas File Transport Protokoll (FTP) stellt seit Mitte der 1980er Jahre einen unverzichtbaren Standard für die Übertragung von Dateien in Computernetzwerken dar. Wichtigster Faktor für eine komfortable Verwendung ist in jedem Fall die Art der verwendeten Software - hier ergeben sich teilweise deutliche Unterschiede in der Leistung und der Übersichtlichkeit. Für den Betrieb benötigt es dabei mehr als ein FTP Programm, denn die Verbindung erfolgt stets zwischen einem FTP Server und einem Client. In beiden Punkten existieren zahlreiche kostenfreie Lösungen, die jeweils eigene Vor- und Nachteile aufweisen.

 

Ein sicherer, einfacher Server für Linux: vsftpd

Der Name dieser FTP Software ist eine Abkürzung für Very Secure FTP Daemon (Sehr Sicherer FTP Server). Das FTP Programm entwickelte sich 2000 und hatte zum Ziel, die speziell von Laien als schwierig empfundene Konfiguration von FTP zu vereinfachen und einen Server zur Verfügung zu stellen, der nach der Installation und ohne zusätzliche Anpassungen extrem hohen Sicherheitsanforderungen entspricht. Zu seinen Merkmalen zählt:

  • Fokus auf hohe Sicherheit ohne zusätzliche Konfiguration
  • Geringer Verbrauch von Ressourcen
  • Einfache und komfortable Konfiguration
  • Einfache Installation aus der Paketverwaltung bei Linux Distributionen
  • Ideale Lösung für einfache vServer und Root Server ohne zusätzliche Kontrollpaneele

Flexibler und populärer FTP Server für Linux: ProFTPD

ProFTPD bietet - im Unterschied zu der sehr leichten, primär auf Sicherheit orientierten FTP Software vsftpd - eine Vielzahl von Einstellungen und richtet sich an anspruchsvolle Umgebungen, die zum Beispiel zahlreiche Nutzer mit fein abgestuften Hierarchien aufweisen. Aus diesem Grund ist das FTP Programm ProFTPD die bevorzugte Lösung für quelloffene und proprietäre Webinterfaces und Kontrollpaneele wie zum Beispiel Plesk oder OpenMediaVault. Die nach der GPL Open Source Lizenz entwickelte FTP Software bietet unter anderem:

  • Sehr hohe Flexibilität bei der Verwendung und Einstellungen
  • An den Apache2 Webserver angelehnte Konfiguration
  • Unterstützung für lokale .ftpaccess Dateien in Verzeichnissen
  • Einrichtung mehrerer virtueller FTP Server möglich
  • Modularer Aufbau mit Erweiterungen z. B. für Verschlüsselung und Datenbanken
  • Mehrere Hierarchien für komplexe, abgestufte Rechteverteilung
  • Ausgezeichnete Integration und Dokumentation für Linux Distributionen
  • Zahlreiche grafische Werkzeuge für komfortable Einrichtung verfügbar

Der populärste FTP Client: FileZilla

Das FTP Programm FileZilla wird seit 2001 als Open Source FTP Software entwickelt und gilt de facto als Standard für einen komfortablen FTP Client mit grafischer Oberfläche. Das Projekt hat sich eine einfache, intuitive Bedienung in Verbindung mit hoher Funktionalität als Ziel gesetzt und gilt als das beste und übersichtlichste FTP Programm für Anfänger, bietet jedoch auch sämtliche Funktionen, die bei der professionellen Arbeit mit FTP benötigt werden. Im Unterschied zu anderer FTP Software bietet der Entwickler Versionen für Microsoft Windows, Linux und Mac OS X an und unterstützt somit alle gebräuchlichen Betriebssystemen. Negativ ist zu werten, dass neue Versionen unter Microsoft Windows externe Software installieren, falls der Nutzer diesen Punkt nicht während der Installation explizit abwählt (Stand 2020/21). Dieses Ärgernis lässt sich ebenfalls durch Verwendung einer portablen Version ausschließen, die direkt von einem Speicherlaufwerk gestartet wird. Kennzeichen von FileZilla sind unter anderem:

  • Übersichtliches, grafisches und intuitives Nutzerinterface (GUI)
  • Unterstützung für FTP, SFTP und FTPS
  • Geringer Verbrauch von Ressourcen
  • Hohe Funktionalität
  • Verwaltung von mehreren FTP für einen schnellen Zugriff
  • Integrierter Texteditor für das lokale Bearbeiten von Dateien
  • Verfügbar für Microsoft Windows, Linux und Mac OS X
  • Upload mehrerer Dateien und ganzer Ordner mit einem Klick

Flexible Alternative für FileZilla unter Windows: WinSCP

WinSCP steht für Windows Secure Copy und basiert auf Teilen des freien Sourcecodes von FileZilla sowie dem populären Windows SSH Client PuTTY. Es bietet eine ungewöhnlich umfangreiche Funktionalität mit vielen Möglichkeiten, die ein einfaches FTP Programm vermissen lässt. Die Fähigkeiten und Optionen von WinSCP umfassen zum Beispiel:

  • Einfaches FTP sowie Verschlüsselung über FTPS und SFTP
  • Halb- und vollautomatisches Synchronisieren von Verzeichnissen
  • Unterstützung für Secure Copy (SCP) über SSH
  • Kompatibel mit WebDAV und Amazon S3
  • Verwendung von IPv4 und IPv6 Adressen
  • Integrierter Texteditor für lokale Dateibearbeitung

Nutzerfreundliches FTP Programm für Mac OS X: Transmit

Transmit ist mehr als ein einfaches FTP Programm für Mac OS X: Es integriert fast ein Dutzend der populärsten Cloud Services inklusive Google Drive, Microsoft Azure und Dropbox in eine extrem übersichtliche und anwenderfreundliche Oberfläche und bietet nebenbei eine vollständig ausgestattete FTP Software. Bemerkenswert sind die zahlreichen Features, die sonst von keinem anderen FTP Programm angeboten werden - etwa zur Synchronisierung von VPS, Webspace und Root Servern mit lokalen und im Netzwerk gespeicherten Back-ups. Es besitzt nur einen wesentlichen Nachteil: Als kommerzielle Software ist dieses FTP Programm kostenpflichtig.

Foto: James Osborne auf Pixabay



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Was ist FTP? Das Protokoll & wichtige Befehle

Wir erklären euch was es mit dem FTP Protokoll auf sich hat und zeigen euch wichtige Programme.

Was ist SFTP?

Wir zeigen euch worin der Unterschied von SFTP zu normalen FTP liegt und was ihr nutzen solltet.

Webseite per FTP auf den Webspace hochladen

Um die Daten der eigenen Onlinepräsenz auf den Webspace zu laden, wird das Dateiübertragungsprotokoll FTP verwendet.

Aktuelle Ausschreibungen
Neueste Bewertungen
Peter S. hat Alfahosting GmbH bewertet
Ruediger R. hat Febas bewertet
Patrick F. hat Febas bewertet
Jens H. hat webgo bewertet
Noah hat lima-city bewertet
Justin S. hat Flixhost bewertet
Thomas E. hat ServMedia.de bewertet
Sven G. hat 1&1 IONOS SE bewertet
Manfred hat Rainbow-Web.com bewertet
Dirk M. hat Rapid Host bewertet
Mario hat enerSpace Webhosting bewertet
Victor R. hat ServMedia.de bewertet
Matthias G. hat Bitpalast® bewertet
Daniel L. hat Flixhost bewertet
Nico hat LA Webhosting bewertet
Patrick R. hat checkdomain GmbH bewertet
Til hat CPS-Datensysteme GmbH bewertet
Edith B. hat Alfahosting GmbH bewertet
Lena H. hat Flixhost bewertet
Gerd-Uwe M. hat Alfahosting GmbH bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de
Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...