Mit einem Reseller Paket Webhosting Anbieter werden

Autor:   |  31.07.2017


02-vserver-oder-reseller.jpgPraktische Reseller Hosting Pakete ermöglichen selbst Personen ohne tief greifende technische Kenntnisse einen einfachen Einstieg als Webhosting Anbieter. Wir stellen die wichtigsten vier Schritte auf dem Weg zum eigenen Webhosting Business vor.

Webhosting gehört zu den am schnellsten wachsenden Geschäftsbereichen in Deutschland. Die Tatsache, dass immer mehr Domains registriert werden und immer mehr Webseiten im Internet entstehen, bestätigt die stets steigende Nachfrage nach Webhosting Produkten. Privatpersonen, die einen eigenen Blog oder eine Webseite starten, sowie Firmen und Unternehmen, die ihre Onlinepräsenzen ausbauen möchten, sind auf die Produkte von Webhosting Anbietern angewiesen.

Kunden benötigen einen sofort nutzbaren Webspace, um die eigene Webseite einfach hochladen zu können, ohne sich um technische Problem Gedanken machen zu müssen. Diese Wünsche können Webhosting Anbieter erfüllen und müssen dabei nicht einmal selbst Experte auf dem Gebiet der Administration und Verwaltung von Server Systemen sein. Auch ohne eine eigene technische Infrastruktur zu unterhalten, kann man als Webhosting Anbieter tätig werden. Dank praktischer Reseller Hosting Pakete können auch Personen ohne technische Kenntnisse eigene Webspace Pakete anbieten.

Schritt für Schritt zum Webhoster - so geht es:

Auf dem Weg zum eigenen Webhosting Business müssen Interessenten folgende vier Schritte durchlaufen:

Reseller Hosting auswählen

Im ersten Schritt muss ein passendes Reseller Hosting ausgewählt werden. Hier sollte man die monatlichen Kosten gegen die zur Verfügung gestellten Leistungen sowie den gebotenen Support abwegen. Gerade der zweite Punkt ist als zukünftiger Webhoster besonders wichtig. Als Ansprechpartner für die eigenen Kunden muss man die komplette Kommunikation mit dem Service Provider selbst übernehmen. Sollten Kunden Probleme mit individuellen Einstellungen oder der Erreichbarkeit haben, so muss man als Webhosting Anbieter schnellstmöglich reagieren. Hier ist eine schnelle und ständige Kommunikation mit dem Anbieter notwendig. Es sollte daher auf eine Hotline geachtet werden, über die ein kompetenter Ansprechpartner rund um die Uhr telefonisch zu erreichen ist. Natürlich muss das Reseller Paket auch ausreichende Systemressourcen für die Realisierung der eigenen Webspace Pakete bereitstellen.
  • Auf guten Support achten
  • Auf ausreichend Systemleistung achten

Webspace Pakete anlegen

Nachdem man sich für ein Reseller Paket bei einem bestimmten Anbieter entschieden hat, müssen die einzelnen Webspace Pakete eingerichtet werden. Dabei sollte man sich im Vorfeld Gedanken machen, wie man die zur Verfügung stehenden Systemressourcen auf die eigenen Accounts verteilen möchte. Der Vorgang selbst erfolgt anschließend über das Webhosting Control Panel. In der Regel kommen hier bekannte Softwareanwendungen wie Plesk, cPanel oder Confixx zum Einsatz, die sich auch ohne tief greifende technische Kenntnisse bedienen lassen.
  • Individuelle Webspace Pakete anlegen
  • Systemressourcen sinnvoll aufteilen

Eigene Webseite erstellen

Um potenziellen Kunden einen Überblick zum eigenen Angebot bieten zu können, sollte eine eigene Webseite aufgesetzt werden. Auf diese Weise hat man die Möglichkeit, das eigene Webhosting Business zu präsentieren. Hier sollten sämtliche verfügbaren Angebote inklusive einer genauen Leistungsbeschreibung veröffentlicht werden. Dabei müssen die exakten Leistungsparameter der eigenen Webspace Pakete genannt sowie deren Preise bekannt gegeben werden. Zusätzlich ist es hilfreich, einige Hintergrundinformationen zum eigenen Unternehmen zu liefern. So kann man Besucher von den eigenen Fähigkeiten überzeugen und Gründe liefern, warum das eigene Angebot besser geeignet ist, als vergleichbare Services der Konkurrenz.
  • Das eigene Webhosting Unternehmen präsentieren
  • Die eigenen Webspace Pakete beschreiben

Angebot bewerben

Der letzte Schritt ist schließlich der wichtigste, aber oftmals auch am schwersten umzusetzen. Denn nun geht es darum, das eigene Webhosting Angebot zu bewerben, um Kunden zu finden. Wie auch bei anderen Produkten und Dienstleistungen können dazu zahlreiche verschiedene Möglichkeiten genutzt werden. So können beispielsweise kostenpflichtige Werbeanzeigen in Suchmaschinen wie Google, in Netzwerken wie Facebook oder in themenrelevanten Online Magazinen wie t3n gebucht werden. Man kann persönlich auf Veranstaltungen und Konferenzen Werbung für die eigenen Produkte machen oder die passende Zielgruppe auch in Communitys im Internet suchen und ansprechen. Wenn man die ersten Kunden gefunden hat, gilt es vor allem deren Ansprüche vollkommen zu befriedigen, um auf diese Weise Empfehlungen und weitere Kontakte zu erhalten.
  • Kostenpflichtige Anzeigen buchen
  • Communityarbeit leisten
Ein eigenes Webhosting Business über Reseller Hosting Pakete aufzubauen ist also gar nicht so kompliziert und für jedermann umsetzbar.

 

Tags: Domainreseller werden, Webhosting Reseller
Weitere empfohlene Artikel

HostEurope Erfahrungen
Worauf kommt es bei der Suche nach einem guten Webhoster an? Natürlich ist der Support ein wichtiger Faktor.

Webmaster Tutorials und Generatoren
Offizieller Partner von hosttest ist das Webmaster-Portal webmaster-eye.de. Unter dieser Adresse werden zahl ...

Neustrukturierung der Namensräume im Internet - Die Folgen für Unternehmen und Verbände
Die Einführung der neuen so genannten \"Generic Top Level Domains\" wird von vielen Online Expert ...

Lohnt sich der Einsatz eines Content Delivery Network (CDN) für Webseitenbetreiber?
Trotz immer größerer Datenmengen, die durch immer häufiger verwendete hochauflösende Bilder und HD-Video ...

Lahno Webhosting | Erfahrungen & Test 2018
Sie suchen einen Provider der für Sie und Ihre Probleme da ist? Das Preis-Leistungs-Verhältnis ...

www-hoster.de | Erfahrungen & Test 2018
Über www-hoster.de - Premium Quality Webhosting. Keep it sweet and simple (KISS) – www-hoster.de ist ...