Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Der Domainname: Die exklusive und eindeutige Adresse im Internet

Der Domainname im Internet entspricht der Adresse im echten Leben. Er beschreibt eindeutig, wo bestimmte Inhalte im Netz zu finden sind und ist daher nur ein einziges Mal verfügbar. Gute Domainnamen sind daher extrem beliebt und freie Namen in der Regel nur sehr schwer zu finden.

Zu den wichtigsten Kriterien für den Erfolg einer Webseite zählt der Domainname. Das hat gleich mehrere Gründe: Eine gute, prägnante, aussagekräftige und leicht zu merkende Internetadresse verschafft dem Besitzer einen großen Vorteil im Netz. Sie sorgt für eine bessere Erreichbarkeit und Auffindbarkeit und ist daher nicht nur für die Webseitenbesucher besser, sondern auch für das Ranking in den Suchmaschinen relevant.

Die Auswahl des passenden Domainnamens sollte deshalb stets sehr sorgfältig erfolgen und unterschiedliche Aspekte berücksichtigen. Die enorm steigende Nachfrage seit der Jahrtausendwende hat dazu geführt, dass die verantwortliche Organisation ICANN seit Oktober 2013 zusätzlich neue Domainendungen - die New gTLD wie .shop, .hotel, .berlin oder .club - als Alternative zu den klassischen Domainendungen eingeführt hat. Aufgrund dieser Maßnahme ist es mittlerweile möglich, dass bei einer Domain der Name der Top Level Domain (TLD) ebenfalls auf ihre Verwendung und ihren Inhalt verweist. Zudem sind unter den neuen Domainendungen wieder viele Namen und Begriffe frei erhältlich, die bei den klassischen TLDs bereits seit vielen Jahren besetzt sind.

Mithilfe des Hosttest Domainchecks lässt sich die passende Wunschdomain für die eigene Webseite finden.

Welche technischen Kriterien muss ein Domainname erfüllen?

Auf technischer Ebene existieren prinzipiell relativ wenige Auflagen, die einen Interessenten bei Domain und Name seiner Wahl einschränken. Die exakten Vorgaben können sich dabei je nach TLD leicht unterscheiden. Grundsätzlich gilt aber:
  • Ein Domainname muss aus zwei bis 63 Zeichen bestehen
  • Erlaubt sind 93 vorgegebene Sonderzeichen
  • Ein Bindestrich "-" darf nicht an erster oder letzter Stelle stehen
  • Das Leerzeichen und Sonderzeichen wie !, % oder $ sind nicht erlaubt
  • Bestimmte Kombinationen wie de.de sind aus technischen Gründen geschützt
  • Groß- und Kleinschreibung wird grundsätzlich nicht unterschieden
Die oben aufgeführten Regeln gelten ausdrücklich für die Domainvergabe einer .de Domain. Je nach der gewünschten TLD können die zuständigen Institutionen eigene, erweiterte Regeln oder Ergänzungen aufstellen. So muss beispielsweise bei einer .at Domain der Name aus mindestens drei Buchstaben bestehen. Bei der Registrierung einer internationalen Domain in Schriften wie den chinesischen Hanzi oder den japanischen Kanji erlauben bestimmte neue Domainendungen die Verwendung von wesentlich mehr als 93 Zeichen. Selbstverständlich kann jeder Domainname nur einmal vergeben werden. Freie Domains lassen sich komfortabel durch einen Domaincheck ermitteln.

Welche Kriterien sollte ein Domainname erfüllen?

Bei einer rein privaten Domain ist der Name selbstverständlich vollständig dem eigenen Geschmack überlassen. Hier spielen Überlegungen wie die Eindeutigkeit, der Wiedererkennungswert oder das Rankingkriterium nur eine untergeordnete Rolle. Anders sieht es aus, wenn der Domainname für ein kommerzielles Projekt oder einen öffentlichen Auftritt wie einen eigenen Blog dienen soll. In diesem Fall müssen einige wichtige Faktoren berücksichtigt werden. Zu den entscheidenden Eigenschaften, die in der Planungsphase berücksichtigt werden sollten, zählen unter anderem:
  • Länge: Ein kurzer Domainname ist leicht zu merken und einprägsam
  • Eindeutigkeit: Bei einer Domain sollte der Name bereits auf deren Inhalt verweisen
  • Verfügbarkeit: Es sollten möglichst mehrere TLD mit demselben Namen frei sein
  • Preis: Die Kosten für verschiedene TLD sind sehr unterschiedlich
  • Attraktivität: Kurze, einprägsame Namen erhöhen die Wiedererkennung
  • Schlüsselwörter: Ein Domainname mit Begriffen ist ein Rankingkriterium
Darüber hinaus muss bei jeder Domain der Name bestimmten rechtlichen Vorschriften entsprechen, um keinen Anlass für kostenpflichtige Abmahnungen zu bieten. Markennamen von großen Unternehmen unterliegen dem Marken-, Namen von Personen dem Persönlichkeitsschutzrecht. Sie dürfen nur bei einem berechtigten Interesse oder mit einem ausdrücklichen Einverständnis des Rechteinhabers verwendet werden.

Was ist bei der Auswahl der TLD zu beachten?

Um eine maximale Erreichbarkeit zu gewährleisten, ist es sinnvoll, gleich mehrere TLD zu verwenden. Der Mehraufwand ist bei dieser Vorgehensweise gering, denn alle können auf eine einzelne Internetseite verweisen. Über einen Domaincheck lassen sich schnell geeignete Namen und TLD sowie die ungefähren Gesamtkosten ermitteln. Bei einer geeigneten Wahl mehrerer günstiger TLD in Kombination mit einprägsamen Begriffen kann so eine umfassende Präsenz bei überschaubaren Kosten realisiert werden. Diese werden in erster Linie durch die verwendeten TLD definiert. Da diese keiner zentralen Verwaltung unterstehen und von unterschiedlichen Institutionen betreut werden, legt jede Institution eigene Gebühren für die Registrierung einer Domain fest. Sie reichen von wenigen Euros im Jahr bis mehreren Tausend Euro, weshalb die Wahl einer oder mehrerer TLD bereits frühzeitig in die strategische und finanzielle Planung einbezogen werden sollte.

Auswirkungen auf die Kosten hat auch die Frage, ob nur der Domainname oder auch zusätzlich ein passendes Webhosting benötigt wird. Webmaster, die bereits mehrere Internetseiten betreiben und ein Webhosting besitzen, können besonders günstig einzelne Domains kaufen. Diese werden nach der Registrierung einfach auf das bestehende Webhosting weitergeleitet und können anschließend dort verwaltet werden. Einsteiger, die noch kein Webhosting besitzen, können Kosten sparen, indem sie die neue Domain und den Webspace zusammen beim selben Anbieter bestellen.
Webhoster im Fokus Anzeige
Aktuelle Ausschreibungen
2* Managd Server Dediziert
noch 8 Tage und 7 Stunden
Neuer vServer gesucht
Vor kurzem Beendet
Colocation Housing 1 x HE
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Stefan M. hat Rapid Host bewertet
Dieter T. hat Onyxhosting.de bewertet
Katharina hat LANSOL GmbH bewertet
Max W. hat G-Core Labs S.A. bewertet
Matew B. hat G-Core Labs S.A. bewertet
Thomas R. hat Bitpalast® bewertet
Martin hat lima-city bewertet
Mike V. hat ServMedia.de bewertet
Michaela hat HostPress GmbH bewertet
Jonathan hat DomainFactory bewertet
Rio L. hat Alfahosting GmbH bewertet
Bodi hat Rainbow-Web.com bewertet
Marcel hat BERO-HOST.DE bewertet
Martin hat BERO-HOST.DE bewertet
M hat PHP-Friends bewertet
M hat PHP-Friends bewertet
Johannes S. hat PHP-Friends bewertet
Eduard S. hat PHP-Friends bewertet
Alex hat PHP-Friends bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de
Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...