Keine Ahnung, welches Hosting-Paket zu dir passt? Zum Webhosting-Berater

Einführung einer Preisuntergrenze als Filter

Autor: Hosttest Redaktion   |22.08.2023

Preisuntergrenzen

Ab Oktober 2023 führt Hosttest eine Preisuntergrenze als Standard-Filter in den Hauptkategorien Webhosting ein.

Es handelt sich hierbei um eine Filter-Option, bei der ein Mindestpreis für die angezeigten Angebote festgelegt wird. Besucher bekommen diesen Filter wie gewohnt mit oben unter „Aktive Filter:“ angezeigt, werden aber auch zusätzlich durch einen Hinweis darauf aufmerksam gemacht. Wie alle Filter-Optionen kann auch der Mindestpreis-Filter individuell vom Besucher aktiviert oder deaktiviert werden.

Der Filter wird zunächst einmal für die Hauptkategorien Webhosting standardmäßig aktiviert sein. Dabei wird der Mindestpreis anfangs für Webhosting Pakete bei 2,95 Euro liegen.

Besucher, die speziell nach den kostengünstigsten Angeboten suchen, können den Filter deaktivieren oder direkt die dafür konzipierten Vergleiche wie günstiges Webhosting nutzen.

Die Einführung der Preisuntergrenze ist unserer Meinung nach sowohl für Kunden als auch für Anbieter ein positiver Schritt.

Auf Seiten der Anbieter garantiert die Preisuntergrenze, dass der angebotene Service fair entlohnt wird und Fixkosten wie für die technische Infrastruktur und den Kundensupport adäquat gedeckt werden können.

Aufseiten der Kunden garantiert die Preisuntergrenze, dass mit einem dauerhaft zuverlässigen Angebot sowie einer insgesamt positiven Benutzererfahrung gerechnet werden kann und sich Dumping- oder Lockangebote ausschließen lassen.

Als unabhängiges Vergleichsportal ist hosttest stets bemüht, die Interessen von Kunden und Anbietern auf dem Hosting Markt zusammenzubringen.

Gerne sind wir für Feedback von beiden Seiten offen. Sollte der Test im Quartal 4.2023 erfolgreich sein, so wird der Filter in 2024 dauerhaft implementiert.

Aktualisiert am 18.10.23.

2 Kommentare & Gedanken zu Einführung einer Preisuntergrenze als Filter

Abdel
26.08.2023

Hallo zusammen, ich sehe das wie Michael. Kleinere Webhosting-Anbieter sind stets darauf bedacht, konkurrenzfähige Preise anzubieten, um sich gegenüber den großen Playern auf dem Markt zu behaupten. Durch die Einführung einer Preisuntergrenze könnten sie jedoch in eine Situation gebracht werden, in der sie gezwungen sind, ihre Preise weiter zu senken, um auf eine Chance bei Hosttest zu haben. Sie sorgt für ungewollte Anreize für Unternehmen, ihre Preise bis zu einem Mindestniveau zu senken, um als "günstigster Anbieter" zu gelten. Anstatt den Markt von extrem niedrigen und potenziell minderwertigen Angeboten zu bereinigen, wäre damit paradoxerweise ein Rennen zum untersten Rand gefördert. Dies könnte letztlich zu einer Verringerung der Qualität führen und den Druck erhöhen, an anderen Stellen zu sparen, wie z.B. beim Kundensupport oder bei der technischen Infrastruktur.

Marco Keul
28.08.2023

Hallo Abdel, auch dir erstmal vielen Dank für die Teilnahme an der Diskussion. Aber deinen Punkt kann ich leider nicht ganz verstehen, du schriebst "Durch die Einführung einer Preisuntergrenze könnten sie jedoch in eine Situation gebracht werden, in der sie gezwungen sind, ihre Preise weiter zu senken, um auf eine Chance bei Hosttest zu haben". Warum sollten sie die Preise denn weiter senken, wenn sie dann mit diesen Angeboten nicht angezeigt werden?

Michael
24.08.2023

Damit werden die kleinen Anbieter, die versuchen wenigstens über den Preis neue Kunden zu generieren, große Probleme kriegen. Die großen Anbieter können viel mehr Speicher, inklusiv-Domains und Leistungen anbieten für einen Preis, den ein kleiner Anbieter nicht mitgehen kann. So werden dann auch bei Hosttest.de die kleinen Anbieter immer weiter raus gedrängt. Schade, das dieser meiner Meinung nach unsinnige Weg gegangen wird.

Marco Keul
24.08.2023

Hallo Michael, vielen Dank für dein Feedback zum Thema. Es freut mich sehr, dass du dir Gedanken zu dem Thema gemacht hast. Allerdings sollten wir erstmal das Ganze relativieren. 1. Ist der Filter derzeit nur auf zwei Unterseiten aktiv mit geplant, weshalb den Anbietern immer noch weitere Möglichkeiten auf Seiten wie "billiges Webhosting" oder "günstiger vServer" bleiben. 2. Wird den Besuchern ein doppelter Hinweis angezeigt, der sie über die Filter informiert. 3. Das Ganze ist eine Testphase Du gabst an, dass du dir vor allem um kleinere Anbieter sorgst. Genau das, sehe ich nicht so. Was hat ein Anbieter davon bspw. 0,50 Cent pro Monat und Kunde zu erhalten? Ziehst du davon Kosten für Domain, Server, Support ab, ist das doch gerade für kleine Unternehmen, die denken über den Preis nur gehen zu können ruinös. Da kann ja kein Unternehmen profitabel werden. Gerade bei der Inflation und den gesteigerten Stromkosten ist dieses ja eher eine Gefahr als eine Chance. Du schriebst, dass "Die großen Anbieter können viel mehr Speicher, inklusiv-Domains und Leistungen anbieten für einen Preis, den ein kleiner Anbieter nicht mitgehen kann.". Das sehe ich nicht so. Wir haben ja bei allen Kategorien meist vordefinierte Filter und fielen kleinere Anbieter eher auf höhere Leistungen zu bieten, als die großen Massenhoster in Deutschland. Gerade kleine Anbieter profitieren meiner Meinung nach von der Änderung, da sie im Vergleich zu großen Anbietern exklusive Angebote für hosttest schnüren können, die perfekt den Filtern entsprechen. So haben sie die Möglichkeit nicht nur mehr Kunden zu erreichen, sondern auch noch deutlich mehr pro Kunde zu erhalten, was ihr Geschäft resilienter macht.

Schreibe einen Kommentar



    Tags zu diesem Artikel

  • News

Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Webhoster des Jahres 2020 - Die Wahl hat begonnen

Webhoster des Jahres 2020 - Die Wahl hat begonnen. Wer alles dabei ist verrät unser Artikel.

Bester Webhoster - Welche Anbieter kommen infrage?

Welches Unternehmen kommt als bester Webhoster auf dem Markt infrage?

CloudFest 2022 - Hier kostenlose Tickets sichern

Endlich ist es wieder soweit: Das CloudFest 2022 findet im März nächsten Jahres endlich wieder vor Ort im Europapark Rus...

Bewegung auf dem deutschen Hosting Markt - United Internet kauft Strato

Zum Ende des Jahres kommt der deutsche Webhosting Markt noch einmal kräftig in Bewegung. Wie am Donnerstag den 15.12.201...

WHD.sailing Kiel 2016: Recap

Die WHD.sailing fand am 8 und 9. September im Kieler Yacht Club Hotel statt und war mit ca. 70 Teilnehmern damit deutlic...

Sieger Webhoster des Jahres 2016 stehen fest

And the winner is... <br> Mit einem Teilnehmerrekord von über 11.000 abgegebenen Stimmen freuen wir uns Ihnen die Webho...

Webhoster im Fokus Anzeige
Offene IT-Stellen
Teilzeit-Systemad...
VCServer Network OHG
Linux Systemadmin...
dogado GmbH
Inhouse techn. Ku...
dogado GmbH
IT-Systemadminist...
IP-Projects GmbH & Co. KG
Aktuelle Ausschreibungen
Webhosting mit ve...
noch 10 Tage und 21 Stunden
Root Server und K...
Vor kurzem Beendet
6 Domains migrier...
Vor kurzem Beendet
Gesucht wird prei...
Vor kurzem Beendet
Neueste Bewertungen
Frank hat Speedbone / prosite.de bewertet
Dr. P. R. hat STRATO AG bewertet
Andreas hat Serverprofis GmbH bewertet
Peter B. hat lima-city bewertet
Dinara hat SiteGround bewertet
Markus T. hat lima-city bewertet
Rijad N. hat Bitpalast® bewertet
lenny hat netcup bewertet
Andrew N. C. hat DomainFactory bewertet
Siegbert T. hat Hostinger bewertet
Erik R. hat dogado GmbH bewertet
Barbara hat Pixel X e.K. bewertet
Ralf E. hat ServMedia.de bewertet
Daniel M. hat IP-Projects GmbH & Co. KG bewertet
Olaf P. hat ispOne business GmbH bewertet
A. S. hat Alfahosting GmbH bewertet
Heike H. hat Speedbone / prosite.de bewertet
Gert G. hat Alfahosting GmbH bewertet
W. hat Alfahosting GmbH bewertet
Florian B. hat noez.de (noez GmbH) bewertet

Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über hosttest

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...