Domain Checker - ein komfortables Werkzeug für die Suche nach freien Domains

Welche Aufgabe hat ein Domain Checker?

Aus gutem Grund werden Domains häufig mit dem Sitz eines Unternehmens oder der Anschrift einer Person verglichen. Im Internet wie im realen Leben gibt es gute Adressen - zum Beispiel eine kurze URL wie NAME.COM oder NAME.ORG, schlechtere und solche, die bereits auf den ersten Blick keinen vollständig seriösen Eindruck machen. Eine Internetadresse kann auch - ganz wie leicht versteckt in einem Hinterhaus - hinter einer Subdomain liegen, um Kosten zu sparen. Und schließlich gibt es freie Domains, die in diesem Vergleich einem brachliegenden Bauland entsprechen. Der Domainchecker hat die Aufgabe, die Verfügbarkeit einer beliebigen Domains zu überprüfen und gleichzeitig mögliche Alternativen zu ermitteln. Oder um im Vergleich zu bleiben - er ist ein Immobilienmakler, der provisionsfrei arbeitet.

Wie funktioniert ein Domain Checker?

Jede Adresse im Internet ist mit seinem Besitzer mehrfach registriert. Zunächst einmal ist sie in einer Datenbank der für die Top Level Domain (TLD) verantwortlichen Institution gespeichert - beispielsweise bei internationalen und nationalen Non-Profit-Organisationen wie die ICANN (für TLD wie .org, .net, .com oder .biz) oder DeNIC (bei .de Domains). Freie Domains sind dadurch erkenntlich, dass sie nicht in dieser Datenbank auftauchen. Ein Domainchecker überprüft die Datenbanken verschiedener TLD Verwalter automatisiert nach einem gewählten Namen. Anschließend stellt er die Verfügbarkeit verschiedener Endungen in einer grafischen Übersicht anschaulich dar und schlägt gegebenenfalls Alternativen vor. Ein Nutzer kann auf diese Weise eine große Menge von Namen und TLD in kurzer Zeit auf freie Domains überprüfen, ohne dass er eine manuelle Abfrage an jeden der Datenbankserver durchführen muss. Die Ergebnisse aus verschiedenen Quellen werden ihm stattdessen von dem Domainchecker nahezu in Echtzeit präsentiert.



Welche Informationen ermittelt der Domain Checker?

Ein Domainchecker überprüft ausschließlich die Verfügbarkeit einer Adresse und gibt darüber hinaus in der Regel keine weiteren Informationen etwa über den Besitzer. Es ist deshalb in bestimmten Fällen möglich, dass eine gewünschte Internetadresse bereits registriert wurde, auf dem freien Markt aber zum Verkauf steht. Dies gilt insbesondere für sogenannte "hochwertige" Adressen, die bestimmte Schlüsselbegriffe enthalten und allgemein oder in bestimmten Gruppen attraktiv sind. Übliche Informationen sind beispielsweise:

  • Verfügbarkeit für eine freie Domain
  • Preis für eine einjährige Registrierung bei einem oder mehreren Providern
  • Mögliche Endungen
  • Alternative Vorschläge für begehrte Domainnamen

Obwohl die meisten Anbieter Alternativen zu der Wunschdomain ermitteln und deren Preise für die Registrierung durch bestimmte Domainprovider anzeigen, ist diese Liste wegen der Vielzahl der TLD nur eine Auswahl. Die Wahl zusätzlicher TLD lässt sich bei einigen Domain Checker manuell festlegen, erfolgt bei anderen jedoch vollständig automatisch. Es ist deshalb empfehlenswert, die Liste der eingeschlossenen TLD zu beachten und unter Umständen mehr als einen Domainchecker zu verwenden.

Kostet die Verwendung eines Domain Checkers etwas?

Bis auf wenige Ausnahmen ist die Benutzung eines Domainchecker kostenfrei. Das Angebot finanziert sich über Werbung, die Kooperation mit Domain Providern oder einer Kombination aus beiden Modellen. Anders als bei dem obigen Beispiel wird in keinem Fall eine zusätzliche Provision für einen Domain Checker fällig. Die Kosten für die Registrierung einer Domain orientieren sich in erster Linie an der TLD und können von wenigen Euro bis zu einigen Tausend Euro im Jahr betragen. Zwischen unterschiedlichen Domain Anbietern (Registrars) können sich teilweise erhebliche finanzielle Unterschiede ergeben. Ein Preisvergleich der Service Provider ist deshalb in jedem Fall empfehlenswert, um den günstigsten Tarif für eine bestimmte TLD zu ermitteln. Bei vielen Domain Checker ist dieser bereits mit eingeschlossen, umfasst aber wegen der Vielzahl der Unternehmen immer nur eine Auswahl. Ist eine freie Domain gefunden und scheinen die Kosten überdurchschnittlich hoch, kann ein manueller Preisvergleich unter Umständen günstigere Registrars ermitteln.


Weitere empfohlene Artikel

Sieger Webhoster des Jahres 2018
Die Sieger Webhoster des Jahres 2018 unseres jährlichen Publikumspreises stehen fest. Über 11.500 Stimmen ...

Domainnamen ändern - Wie geht das?
Wie kann der ausgewählte Domainname nachträglich geändert werden?

Domainname - wie den passenden finden

Freie URL finden und prüfen

lima-city | Erfahrungen & Test 2018

WP-Projects | Erfahrungen & Test 2018
WP-Projects bietet schnelles, für WordPress optimiertes Managed Hosting mit richtig gutem Service – ...