Über 5.500 Erfahrungsberichte von über 400 Hosting-Anbietern

Server kaufen oder mieten?

Hosttest.de
Autor: HOSTTEST-Redaktion   |  25.02.2020


Server kaufen

Wer ein größeres Webprojekt betreiben möchte, der ist auf einen eigenen Server angewiesen. Dedizierte Server sind aufgrund ihrer hohen Performance und der uneingeschränkten Konfigurationsfreiheit ideal geeignet, um selbst komplexe oder besonders umfangreiche Onlineauftritte zu hosten. Doch muss man wirklich unbedingt einen eigenen Server kaufen oder ist nicht das Mieten eines Systems die bessere Lösung? Diese und weitere Fragen werden im folgenden Artikel behandelt.

Kann man einen Server kaufen?

Ja, es gibt viele Möglichkeiten sich einen Server zu kaufen. Zum einen direkt bei einem fachspezifischen Computer Handel vor Ort oder auch online bei einem der zahlreichen Versandhändler. Dieser kann Ihnen dann natürlich ein perfektes Angebot heraussuchen, was Sie benötigen. Denn Server ist nicht gleich Server. Ein Vergleich der Anbieter für einen Server Kauf ist daher entscheidend. Doch auf welche Kriterien ist bei der Auswahl des passenden Systems zu achten? Zum einen muss man wissen, wofür der Server, den man kaufen möchte, genutzt werden soll und zum anderen sollte auch berücksichtigt werden, welcher Belastbarkeit er standhalten muss. So was kann man eher selten im Internet ausfüllen oder eingeben. Allgemein ist der Kauf eines Servers im Internet nicht unbedingt zu empfehlen.

Und was ist mit den Kosten? Das Preisspektrum pendelt sich in der Regel zwischen 100 Euro bis 1500 Euro ein. Das kommt völlig darauf an, wie leistungsstark dieser Server sein soll oder ist. Hinzu kommen auch der Herstellername und die Verarbeitung. Schließlich gibt es beim Server Kauf große Unterschiede bei der Qualität und Leistungsfähigkeit. Wenn man sich einen Server kauft, sollte man darüber hinaus auch unbedingt auf die Garantie achten. Also man sollte sich jedenfalls Gedanken machen, was für einen Server man sich kauft. Denn es gibt viele solcher, bloß sind nicht alle für das Aufgabengebiet des Kunden optimiert. Zu den beliebtesten Server Anbietern gehören Systeme von namhaften Marken wie Dell, HP oder IBM. Wer sich einen Server kaufen möchte, sollte zudem daran danken, dass es oftmals mit dem Server allein nicht getan ist. Um den Server ans Netzwerk anschließen zu können, sind oftmals weitere Geräte wie Switches und Transceiver notwendig. Wer sich einen Server mietet, muss sich natürlich nicht um solche komplexen und kostspieligen Dinge kümmern.

Welche Vorteile bietet ein Server?

Die Vorteile eines Servers liegen vor allen bei der Performance und Konfigurationsfreiheit. Mit einem dedizierten Server steht dem Nutzer ein physikalisch eigenständiges System zur Verfügung, das mit seiner kompletten Hardwareperformance für die eigenen Onlineprojekte genutzt werden kann. Es entfallen daher sämtliche Einschränkungen bei der Performance, wie es sie beispielsweise bei virtuellen Servern oder einfachen Webhosting Paketen gibt. Darüber hinaus bietet ein eigener dedizierter Server die vollständige Konfigurationsfreiheit, das System den eigenen Wünschen und Vorstellungen anpassen zu können.

  • Exklusive Nutzung des gesamten physikalisch eigenständigen Systems
  • Hohe Performance
  • Hohe Konfigurationsfreiheit

Welche Nachteile bringt ein Server mit sich?

Die Nachteile eines Servers liegen in erster Linie bei den höheren Kosten und dem größeren Verwaltungsaufwand. Im Gegensatz zu günstigen Webspace Paketen oder virtuellen Servern fallen die Kosten für einen dedizierten Server deutlich höher aus. Hinzu kommt der größere Verwaltungsaufwand. Schließlich muss das gesamte System vom Nutzer selbst administriert und gewartet werden. Dies schließt regelmäßige Systemaktualisierungen und Sicherheitspatches ein. Für die Administration sind entsprechende Fachkenntnisse und ein gutes Maß an Erfahrung notwendig. Sollte man selbst diese Kenntnisse nicht mitbringen, bietet sich ein Managed Server an, bei dem der Webhoster die gesamte technische Verwaltung für den Kunden übernimmt. Hier muss allerdings mit weiteren Kosten gerechnet werden.

  • Hohe Kosten
  • Hoher Verwaltungsaufwand

Fazit: Server kaufen oder mieten?

Grundsätzlich kann man natürlich einen Server kaufen. Allerdings ist die Anschaffung eines passenden Systems ein relativ kostspieliger und aufwendiger Vorgang. Daher ist man meist besser beraten, einen Server einfach zu mieten. Im großen Server Vergleich auf unserer Webseite finden Sie entsprechende Angebote.



Weitere Webhoster


Weitere interessante Artikel

Windows Web Server vor Hacker-Angriffen sichern

Wir geben Ihnen einige nützliche Tipps, wie Sie Ihren Windows Server ein Stück sicherer machen können.

Aktuelle Ausschreibungen
Neueste Bewertungen
Bernd V. hat ESTUGO Webhosting bewertet
C. U. hat webgo bewertet
Elena hat Hoststar bewertet
Christian D. K. hat webgo bewertet
Uwe S. hat Alfahosting GmbH bewertet
Oliver C. hat webgo bewertet
Erich K. hat Rainbow-Web.com bewertet
Jocelyn T. hat Domain-Offensive bewertet
Gerd A. hat Webspace4All bewertet
Caden V. hat BERO-HOST.DE bewertet
Roland R. hat ServMedia.de bewertet
Alexander J. hat webgo bewertet
Nicolai R. hat webgo bewertet
Lothar S. hat Webspace4All bewertet
marcus J. hat Webspace4All bewertet
Rene S. hat Alfahosting GmbH bewertet
Ute S. hat dogado GmbH bewertet
Sarah R. hat Hoststar bewertet
Max hat noez.de (noez GmbH) bewertet
Max hat Serverprofis GmbH bewertet

Mediapartner:
Webmaster Eye
hosttalk.de
Wir konnten bereits Hunderttausenden Webmastern helfen den passenden Hosting-Anbieter zu finden.
Über Hosttest.de

Im Jahr 2006 riefen wir hosttest ins Leben, um den Webhosting Markt im DACH-Raum transparenter zu machen. Mit derzeit über 400 Webhostern und über 10.000 Angeboten bieten wir dir die beste Grundlage, den für dich passenden Anbieter für Hosting-Leistungen zu finden.

Seit 2015 küren wir zudem alljährlich unsere Webhoster des Jahres und würden uns in Zukunft auch über deine Stimme freuen.
Mehr über uns...