V-Powerserver Preisvergleich

V-Powerserver

 



Im umfangreichen Hostingangebot vieler Provider finden sich zahlreiche Angebote für sogenannte V-Powerserver. Dabei handelt es sich um einen leistungsstarken virtuellen Server, auch vServer genannt, der meist für kleine bis mittlere Webpräsentationen oder Internetprojekte genutzt wird. In unserem V-Powerserver Preisvergleich haben wir uns die Angebote der unterschiedlichen Unternehmen genau angesehen und in verschiedenen Kriterien bewertet.

V-Powerserver eigen sich am besten eigene Programme und Software, oft auch mit Datenbankanwendungen, die wenig Rechenleistungen benötigen und deshalb wenig Kosten im Monat verursachen sollen. Beispielsweise kann ein V-Powerserver für Java Webapplikationen oder für das Verwalten einer Domain eingesetzt werden. Domainhosting ist die einfache Speicherung und Darstellung üblicher HTML Seiten, ohne eigene Anwendungen oder komplexe Datenbankanbindungen zu verwenden. Die Geräte aus unserem V-Powerserver Preisvergleich sind deshalb besonders für Nutzer interessant, die Ihren Webauftritt professionell präsentieren möchten, ohne die zuweilen höheren Kosten für einen Rootserver aufwenden zu müssen.

Die V-Powerserver laufen dabei technisch auf einem Rootserver und werden dort als virtuelles System aufgesetzt. Somit sind sie für die Anbieter am Hostingmarkt, auch Serviceanbieter genannt, deutlich kostengünstiger und können dem Kunden zu signifikant günstigeren Preisen angeboten werden. Jedem Kunden den einen eigenen Rootserver bereitzustellen wäre deutlich teurer. In unserem V-Powerserver Preisvergleich sind Rechner mit unterschiedlichen Betriebssystemen gelistet. V-Powerserver können sowohl mit dem Open Source Betriebssystem Linux als auch mit dem aus dem Homecomputerbereich bekannten Betriebssystem Microsoft Windows angeboten werden. Die Auswahl, vor allem an Linux-Distributionen fällt allerdings etwas weniger vielfältig aus, als auf einem separaten Rootserver.

Ein kleiner Nachteil, den die V-Powerserver sowohl unter Linux und Windows mit sich bringen, ist die begrenzte Hardware. Die Größe des Arbeitsspeichers (RAM) oder die Geschwindigkeit des Prozessors (CPU) lassen sich nicht individuell auf Kundenwunsch anpassen. Da sich mehrere Kunden ein physikalisches System teilen, werden die vorhandenen Ressourcen unter allen Anwendern gleichermaßen verteilt. Wer spezielle Hardwarewünsche hat, sollte zu einem eigenen Rootserver greifen. Dazu kommt, dass bei vServern mit Windows Betriebssystem meist kein PHP vorinstalliert. Hier ist ein nachträgliches Konfigurieren des Systems durch den Administrator nötig.Aus lizenzrechtlichen Gründen wird bei Servern aus dem V-Powerserver Preisvergleich meist nur eine begrenzte Datenbank, am häufigsten MySQL, zur Verfügung gestellt. Diese wird unter den Servernutzern aufgeteilt. Für kleinere und mittlere Anwendungen ist jedoch nicht mehr erforderlich. V-Powerserver sind somit exakt auf die Ansprüche von kostenbewussten Kunden zugeschnitten, die Webprojekte im Bereich der vorgegebenen Leistungen betreiben möchten.

Sie finden den großen V-Powerserver Preisvergleich unter folgendem Link:

Virtuelle Server finden

 

Tags: Server, Vserver, V-Powerserver

Weitere empfohlene Artikel

Contao Webhosting Vergleich & Anforderungen
Contao Webhosting Vergleich starten & bis zu 90% sparen. Finden Sie das beste Angebot! Über 9..

Webmin Webhosting Vergleich, Anforderungen und Anbieter
Webmin Webhosting Vergleich starten & bis zu 90% sparen. Finden Sie das beste Angebot! Über 9..

Windows-Root-Server Anbieter im Vergleich & Preisvergleich
Bis zu 50% mit einem Windows-Root-Server-Preisvergleich sparen.

Debian VServer Anbieter im Vergleich & Preisvergleich
Hier finden Sie die beliebtesten V-Server-Angebote mit Debian als Betriebssystem.

Campusspeicher GmbH | Erfahrungen & Test 2018
Campusspeicher: Das Synonym für Qualität zu günstigen Preisen. 2006 als Studentenpr..

Mittwald CM Service | Erfahrungen & Test 2018
Erfolgreich mit Top-Performance und herausragendem Service: Seit 2003 unterstützen wir Agenturen ..