Cloud vLAN für virtuelle Netzwerke

Autor:   |  12.11.2018


Karlsruhe – Der Internetprovider netcup (www.netcup.de) stellt ab sofort seinen Kunden ein kostenloses Cloud vLAN bereit. Mit dem Cloud vLAN können Root-Server, VPS und Storage-Server über ein virtuelles Netzwerk miteinander verbunden werden. So ist es möglich, geschützt private Daten zwischen mehreren Servern direkt in einem eigenen vLAN auszutauschen. Weitere mögliches Szenarien, die ein vLAN sinnvoll machen, ist der Betrieb eines Datenbank-Clusters, der Betrieb einer eigenen DHCP-Infrastruktur, der Betrieb einer eigenen Firewall und vieles mehr.

 

Zu den bei netcup betriebenen VPS, Root-Server und Storage-Server stellt netcup ein Cloud vLAN kostenlos bereit. In dem Cloud vLAN können bis zu 100 Mbit/s an Daten übertragen werden. Optional können kostenpflichtig weitere vLANs hinzugebucht werden. Nach Beendigung der Beta-Phase gelten dafür folgende Preise:

 

Ein vLAN mit bis zu 500 MBit/s Datendurchsatz stellt netcup für monatlich 7,99 Euro bereit. 1 GBit/s Bandbreite kosten monatlich 12,99 Euro. Die dafür erforderlichen virtuellen Netzwerkkarten sind in der monatlichen Gebühr enthalten.

 

Die Verwaltung der vLANs geschieht komfortabel via Webbrowser über das von netcup entwickelte Servercontrolpanel. Reseller und Betreiber einer managed Cloud können die vLANs auch via API verwalten.

 

Bis Ende November 2018 betreibt netcup die Cloud vLANs in einer öffentlichen Beta-Phase. Buchbar ist das kostenlose Cloud vLAN direkt über die Website des Anbieters unter https://www.netcup.de/cloud-vlan