Wichtige SEPA-Änderungen für Webhoster & Webhosting-Anbieter

Powering the Cloud

 



Zum Wechsel des Jahres 2013 zu 2014 werden die Überweisungs- und Lastschriftverfahren im Euro-Raum unter dem SEPA-Verfahren vereinheitlich und vereinfacht. Dabei ist das SEPA-Verfahren gar nicht so neu, wie es anmutet. Bereits im Jahr 2008 wurde es eingeführt. Da das neue Jahr 2014 immer näher rückt und Schätzungen zu Folge sich noch nicht genügend Unternehmen mit der Umstellung beschäftigt haben, ist der Informationsbedarf besonders bei kleineren und auch mittleren Unternehmen hoch. Gerade für viele Webhoster, die häufig den Lastschriftverkehr nutzen, gibt es wichtige Änderungen.

Das neue Transaktionsverfahren bringt einige angenehme Neuerungen mit sich. So sind Überweisungen und Lastschriftverfahren innerhalb des Euro-Zahlungs-Raumes wesentlich schneller und kostengünstiger. Jeder, der ein Konto besitzt, ist bei der Umstellung betroffen, ganz gleich ob Unternehmer, Privatperson, Verein oder Selbstständige. Durch die Umstellung entfällt die ehemalige Ortsgebundenheit. Überall im Euro-Zahlungsraum werden Überweisungen und Lastschriften vereinheitlicht, sicherer und schneller.

Es wird dringend geraten, dass Unternehmen von selbst an ihre Kreditinstitute herantreten und sich umfassend informieren lassen. Denn spätestens zum 01.02.2014 wird das SEPA-Verfahren alle bisherigen nationalen Zahlungsverfahren vollständig ablösen. Unternehmen können dann nur noch mit SEPA Transaktionen leisten.

Neu hinzukommt außerdem die Gläubiger-Identifikationsnummer, welche eine kontounabhängige, eindeutige Nutzererkennung darstellt und zudem Zahlungsempfänger als Lastschrift-Einreicher klar definiert. Der erste Schritt für Unternehmer sollte sein eine Gläubiger-Identifikationsnummer zu beantragen. Sie ist ganz einfach im Internet bei der Deutschen Bundesbank beantragbar. Es wird darüber hinaus empfohlen dies bis spätestens Ende Oktober 2013 getätigt zu haben.

Leider hat das Verfahren auch einige Nachteile für Unternehmen. Der Knackpunkt ist das schriftliche Mandat, also die Unterschrift des Hosting-Kunden. Diese wird zwar nicht in der SEPA-Verordnung der EU gefordert, jedoch wurde dieses in einem Regelwerk des European Payment Council (EPC) von allen deutschen Bank unterzeichnet. Trotz dieser Unterzeichnung beschlossen deutsche Banken im August 2013 auf derartige Mandate zu verzichten.

Das bedeutet schlussendlich für Webhoster, dass auch in Zukunft auf schriftliche Mandate verzichtet werden kann, solange die Bank des Webhosters dieses nicht fordert. Daher wird unbedingt empfohlen sich mit diesem auseinander zusetzen.

Technische Details:
Weiterhin wird die bereits bekannte IBAN (International Bank Account Number) für den bisherigen internationalen Verkehr auch bei Inlandstransaktionen Kontonummer und Bankleitzahl ersetzen. Diese IBAN setzt sich aus vier Teilen zusammen: Dem Kürzel des Staates (DE für Deutschland), einer zweistelligen Kontrollnummer, die aktuelle Kontonummer und der Bankleitzahl. Natürlich haben die meisten Unternehmen mehrere Konten in diesem Fall erhält jedes Konto dann eine eigene IBAN. Durch die neue Vereinheitlichung entfällt die Notwendigkeit der Angabe der BIC (Business Identifier Code) für Inlandstransaktionen ebenso mit dem 1. Februar 2014 und bei internationalen Transaktionen bis zum Februar 2016, also genau 2 Jahre später.


 

Tags: SEPA, Webhoster

Weitere empfohlene Artikel

Professionelle PDF-Lösung für Webhoster
In den meisten Unternehmen gehört der Umgang mit Dokumenten zu Alltagsgeschäft. Auch bei Webhost..

1und1 Homepage erstellen
Sie sind auf der Suche nach einer geeigneten Internetpräsenz? Dann richten Sie Ihr Augenmerk auf ..

1und1 Dual Hosting
Für manche Unternehmen ist es lebenswichtig, dass die eigene Homepage immer und zu jeder Zeit im ..

Der Weg zum Erfolg - Den Onlineshop richtig erstellen
Viele Internetneulinge schrecken vor dem Thema einen eigenen Onlineshop erstellen zurück, dabei w..

1Deluxe | Erfahrungen & Test 2018
Willkommen bei 1Deluxe.eu, Ihr Partner in Sachen Webhosting. Wir bieten Webhosting, Domains, vServ..

NICdirect | Erfahrungen & Test 2018
Der Dienst NICdirect ist ein ergänzendes Dienstleistungspaket für gewerbliche Kunden (vo..