Jetzt http://www.hosttalk.de besuchen
WEBHOSTING VERGLEICH Webhosting Business Webhosting Günstiges Webhosting Anwendungshosting Blog-Hosting Homepage-Baukasten Shop-Hosting SSD-Hosting Exchange Hosting SEO-Hosting Domains Grünes Webhosting SSL Zertifikate Webhosting Gutscheine SERVER VERGLEICH Root-Server vServer Managed Server Cluster Server Webhosting Reseller Domain Reseller Nameserver Serverhousing
WEBDESIGN ANGEBOTE Webdesign Programmierung Onlineshop Suchmaschinen Marketing Banner & Logos Webmaster Tutorials SERVICE Webhosting Forum Domaincheck Wir kämpfen Server-Monitor Werbung schalten Soziales Engagement Artikel Über uns & Impressum Webhoster anmelden Benutzer anmelden Login
Anzeige

Homepagebaukasten-Anbieter im Vergleich

Jimdo- Baukasten
Baukasten z.B, der von Jimdo
Die Erstellung einer Homepage entscheidet auch heute noch über den ersten Eindruck im Internet. Fühlt sich der Besucher auf der Homepage nicht wohl, wird er hier auch nicht nach Informationen oder Produkten suchen. Die Kosten für Webdesigner können hoch sein, was die Entwicklung der Homepagebaukästen in den letzten Jahren vorangetrieben hat. Was als Tod für das moderne Webdesign gilt, ist in der harten Realität aber vor allem in Hinblick auf die Qualität oft fragwürdig. Manche Anbieter stehen heraus, andere bieten genau das, weswegen die Nutzung eher kritisch gesehen wird. Wir haben uns die Angebote einmal angesehen. 

Die Angebote bei den Homepagebaukästen

Besonders kleine Unternehmen und Projekte ohne eigenen Designer greifen immer häufiger zum Baukasten, um die eigene Homepage zu designen. Bei der Auswahl sollte aber vor allem auf die qualitativen Aspekte Wert gelegt werden – sonst bekommt der Nutzer am Ende nur den Einheitsbrei. 

De.wix.com – Gratis Webseite erstellen

Wix.com gilt unter den Anbietern nicht umsonst als einer der besten Dienstleister. Statt langweiliger Vorlagen erhält man hier eine Vielzahl von Templates aus allen Branchen. Ein Blick kann dabei vor allem auf die HTML5-Funktionen und die SEO-Freundlichkeit geworfen werden. In Zeiten, in denen die Position in Google über Leben und Sterben im Web entscheidet, ist das ein besonderer Bonus für den Anbieter.

wix.com
Homepage-Baukasten.de

Hierbei handelt es sich um einen Anbieter, der wohl sinnbildlich für die Angebote im Web steht. Wer einen gewissen Anspruch an Qualität liegt, dürfte mit einer Erstellung auf dieser Plattform Probleme kriegen. Dafür geht die eigene Homepage hier besonders schnell – die Folgen liegen aber eindeutig auf der Hand.  
 
Jimdo.com

 Ein weiteres sehr gutes Beispiel für gelungene Umsetzung von Baukästen im Web. Eine Vielzahl an Vorlagen und der Kunde kann die Funktionen selbst bestimmen. Für ein geringes Entgelt gibt es hier ein paar zusätzliche Funktionen wie HTML5 und SEO-Technik. Das Geld ist es in jedem Fall wert.  
jimdo
   
1&1 Baukasten

Der wohl am meisten verbreitete Baukasten im deutschen Web steht für die Kunden von 1&1 zur Verfügung. Die festen Vorlagen sind vor allem an Branchen orientiert, die Technik ist inzwischen jedoch ein wenig veraltet. Das sorgt auch bei der richtigen Konfiguration zunehmend für Probleme.  
1und1 Baukasten

Gibt es gute Alternativen zu den Baukästen?

Prinzipiell: Es lässt sich sehr wenig gegen den Einsatz von Baukästen für die Gestaltung der eigenen Homepage sagen. Viele Anbieter sind inzwischen auch technisch auf den Stand. Es bleibt jedoch, dass man die meisten Webseiten, die mit einem Baukasten erstellt worden sind, schnell erkennt. Der Aufwand hinter der Erstellung und vor allem das Design sind im Vergleich mit einem professionellen Design fast immer nur zweitklassig.

Es ist aber auch eine Frage des eigenen Budgets. Kostenlose Homepage für Webseiten ohne Budget? Dafür ist der Baukasten vielleicht die richtige Lösung. Wer das eigene Projekt aber mit einem Ziel Gewinn angeht, wird zumindest langfristig nicht an einer professionell designten Seite vorbeikommen. Angebote gibt es dafür ebenfalls unzählige im Internet und besonders der Einsatz von einem CMS kann sich als sinnvoll erweisen. Professionelle Unternehmen sollten also auf professionelle Designs setzen. Für den Einstieg in das Web kann eine Präsenz aus dem Homepagebaukasten die Anforderungen jedoch erfüllen.